Besiktas

„Weniger ist mehr“ gegen Karagümrük: Zweiter 1:0-Arbeitssieg in Folge für Besiktas

Unter sehr unangenehmen Witterungsbedingungen bekamen die Spor Toto Süper Lig-Fans zum 22. Spieltag im Atatürk-Olympiastadion eine langweilige erste Halbzeit zu sehen. Wenig Spielfluss, ein ödes Mittelfeldgekicke mit etwas mehr Spielanteilen für den amtierenden Titelverteidiger und viele Ballverluste im Spielaufbau auf beiden Seiten. Am Ende sollte sechs Minuten vor dem Gang in die Katakomben ein Elfmeter zur Hilfe eilen und die Gäste im Istanbuler Statdt-Derby die Halbzeitführung bescheren. Nationalspieler Caner Erkin war nach einem Eckball der Übeltäter und ging unnötig mit der Hand zum Ball. Michy Batshuayi trat wie so oft schon in dieser Spielzeit an und erhöhte sein Torekonto auf neun. Somit konnte der zuletzt in der Kritik stehende Belgier mit drei Treffern in den vergangenen drei Spielen auch mal wieder für positive Schlagzeilen sorgen.

Auch mit Goalgetter Pesic wird es nicht besser

Nach dem Seitenwechsel versuchten sich beide Teams immer mal wieder in der gegnerischen Hälfte. Mehr als ein paar harmlose Abschlüsse sprang jedoch nicht heraus. In der letzten Viertelstunde schickte Demirel dann seinen angeschlagenen Topscorer aufs Feld. Die Schwarz-Weißen beschränkten sich in der Folge mehr auf Ergebnisverwaltung und schnelle Konter. Die beste Gelegenheit für Karagümrük hatte Kristijan Bistrovic kurz vor dem Ende durch einen Freistoß. Ersin Destanoglu konnte den Ball entschärfen und sicherte den 1:0-Arbeitssieg für die „Schwarzen Adler“. Den Schlusspunkt setzte Volkan Demirel, der Teamleiter der Rot-Schwarzen. Nachdem Demirel bereits im ersten Durchgang verwarnt wurde, holte er sich in der Nachspielzeit der Begegnung seine zweite Gelbe Karte ab. Am Wochenende müssen die Schützlinge von Önder Karaveli erneut auswärts bei Öznur Kablo Yeni Malatyaspor ran. Der Istanbuler Konkurrent hingegen ist zu Gast bei Adana Demirspor.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Karagümrük: Viviano – Balkovec, Erkin (89. Erdem), Bekaroglu, Dursun – Durmaz (76. Pesic), Ugur (46. Mercan), Karamoh (58. Arveladze), Borini, Mor – Bistrovic

Besiktas: Destanoglu –  Yilmaz, Vida, Uysal, Rosier – Souza, Larin (79. Töre), Özyakup (70. Bozdogan), Pjanic (89. Ucan), Ghezzal (79. Yalcin) – Batshuayi (88. Teixeira)

Tore: 0:1 Batshuayi (39., Elfmeter)

Gelbe Karten: Dursun (Karagümrük) – Batshuayi (Besiktas)

Gelb-Rote Karte: Demirel (90+3/Karagümrük)




Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

 

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Ismail Kartal über Mesut Özil: "Als Fenerbahce-Kapitän muss er mehr leisten"

Nächster Beitrag

TFF benennt die Spielzeit 2021/22 offiziell als Ahmet Calik-Saison