Süper Lig

Neue Spielstätte für Altay: Alsancak Mustafa Denizli-Stadion in Izmir eröffnet


Der türkische Erstligist und Traditionsverein Altay kehrt nach sieben Jahren in seine alte Spielstätte, das Alsancak-Stadion, zurück. Am Freitag, den 26. November, wurde das renovierte, nun 14.000 Zuschauer fassende Stadion, das nach dem aktuellen Trainer und Vereinslegende Mustafa Denizli benannt wurde, offiziell eröffnet. Der 72-Jährige war nach 38 Jahren zu Altay zurückgekehrt und führte den Klub nach 18 Jahren wieder ins türkische Oberhaus. In seiner Karriere gewann der Erfolgscoach mit Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas die Meisterschaft in der Türkei. Bei der EURO 2000 führte Denizli, der in 386 Ligaspielen 121 Treffer für Altay erzielte, die türkische Nationalmannschaft ins EM-Viertelfinale.

Erstes Heimspiel lässt noch auf sich warten

Das Projekt hat 101 Millionen TL (ca. 7,2 Millionen Euro) gekostet. Bislang spielte Süper Lig-Aufsteiger Altay im Bornova Aziz Kocaoglu-Stadion (Kapazität: 9.138). Dies gilt auch für den türkischen Zweitligisten und Lokalkonkurrenten Altinordu, mit dem sich Altay zukünftig auch das Alsancak Mustafa Denizli-Stadion teilen wird. Altay wird seine Premiere im Alsancak-Stadion voraussichtlich am 16. Spieltag feiern. Am 10. Dezember empfängt der Izmir-Klub Atakas Hatayspor.




Foto: IHA

Foto: IHA

Foto: IHA

Foto: IHA


Als Special für den beliebten BLACK FRIDAY haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Ozan Tufan: "Bete in der Premier League manchmal, dass der Ball ins Aus geht"

Nächster Beitrag

Süper Lig-Samstag: Antalya gewinnt Akdeniz-Derby, Rizespor gibt Lebenszeichen im Abstiegskampf

2 Kommentare

  1. 27. November 2021 um 20:56 —

    Die Seiten sehen tatsächlich total komisch aus. Keine Sitzplätze hinter den Toren? Finde ich irgendwie total verschwendet.
    Zumindest ist es nicht so extrem groß, so dass es für die Ewigkeit leer bleiben wird.
    Stadien wie in Konya, Eskisehir, Gaziantep usw. sind so groß, dass diese nie im Leben zu 100% ausgefüllt werden. Wahrscheinlich bei Länderspielen und von denen gibt es nur ca. 7 Stück im Jahr.

    Ich würde mir so ein Stadion wünschen wie das von Paderborn. Die Benteler Arena ist klein und perfekt für solche Teams. Ich war schon oft dort und muss sagen klein, fein und modern.

  2. 27. November 2021 um 20:24 —

    Irgendwie sieht mir die eine Seite hinter dem Tor zu komisch aus…. hätte man das nicht besser lösen können? Dort sind auch sofern ich das richtig sehe keine Sitzplätze

Schreibe ein Kommentar