Besiktas

3:0 gegen Yeni Malatyaspor! Batshuayi mit Doppelpack – Pjanic mit erstem Assist


Am vierten Spieltag der Süper Lig bezwingt Meister Besiktas Öznur Kablo Yeni Malatyaspor mit 3:0 und gewinnt damit auch das dritte Heimspiel in dieser Saison. Für die Treffer sorgten Michy Batshuayi mit einem Doppelpack (6. und 52.) sowie Georges-Kevin N’Koudou (10.). Vor der Auswärtspartie bei Fraport TAV Antalyaspor erhöhen die “Schwarzen Adler” damit ihr Punktekonto auf zehn. Yeni Malatyaspor steht nach vier Spieltagen vor der Begegnung gegen Fatih Karagümrük mit sechs Punkten da.

Besiktas erwischt Blitzstart

Die Elf von BJK-Trainer Sergen Yalcin nahm mit dem Anpfiff das Heft in die Hand und setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest. Es dauerte lediglich sechs Minuten, bis die Schwarz-Weißen jubeln durften. Batshuayi wurde mit einem Traumpass von Neuzugang Miralem Pjanic in Szene gesetzt und konnte den Ball zum 1:0 im Kasten unterbringen. Doch bevor die Gäste zu sich kamen, ging es weiter. Nur vier Minuten später konnte N’Koudou in den Strafraum eindringen und auf 2:0 erhöhen. Yeni Malatyaspor war vom Blitzstart der Hausherren überrascht und fand einfach nicht ins Spiel. Im ersten Durchgang brachten sie keinen Schuss auf das von Ersin Destanoglu gehütete Tor. Die Ballbesitzstatistik von 76 Prozent untermauert die drückende Überlegenheit der Yalcin-Elf. Allerdings mussten Domagoj Vida und Alex Teixeira verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für sie kamen Welinton und Can Bozdogan in die Partie.

Batshuayi mit seinem ersten Doppelpack

Besiktas schaltete nach dem Seitenwechsel einen Gang runter und war in Gedanken bereits beim UEFA Champions League-Duell gegen Borussia Dortmund. Das Team von Trainer Irfan Buz fand somit besser ins Spiel und hielt dagegen. Dennoch reichte es nicht, um für Gefahr im gegnerischen Strafraum zu sorgen und die Istanbuler in Bedrängnis zu bringen. Dazu kam auch noch Pech ins Spiel. Gästekeeper Abdulsamed Damlu schoss in der 52. Minute den pressenden Batshuayi an, sodass der Ball im Tor landete. Yalcin wechselte im Anschluss dreimal aus, um nicht weitere Verletzungen zu riskieren. Der amtierende türkische Titelverteidiger spielte die restlichen Minuten souverän herunter und ließ nichts mehr anbrennen.

Aufstellungen

Besiktas: Destanoglu – Rosier, Vida (20. Welinton), Uysal, Yilmaz – Pjanic (68. Topal), Josef – Ghezzal (68. Töre), Teixeira (43. Bozdogan), N’Koudou (68. Karaman) – Batshuayi

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor: Damlu – Kaya (72. Osman), Wallace, Ciftpinar – Eskihellac, Ndong (58. Chouiar), Nshimirimana, Aabid (75. Mallan), Haddadi – Kanatsizkus, Büyük (75. Altintas)

Tore: 1:0 Batshuayi (6.), 2:0 N’Koudou (10.), 3:0 Batshuayi (52.)

Gelbe Karten: Pjanic (Besiktas)


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR





Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Samstag: Karagümrük & Farioli gewinnen Italien-Duell gegen Adana & Montella!

Nächster Beitrag

Trabzonspor gegen Galatasaray: Die Vorschau auf das Topspiel des vierten Spieltages

3 Kommentare

  1. ahab
    12. September 2021 um 13:42 —

    wenn ich mir die türkischen Zeitungen ansehe, wird wieder eine türkische Mannschaft hochgelobt, weil sie in der Süperlig gut gespielt haben. in der CL gehen sie unter, wetten?

  2. 12. September 2021 um 0:52 —

    Dieser Pjanic hat (zumindest) 60 Minuten so gespielt als wäre er seit Monaten in der Mannschaft. Das Niveau der Mannschaft ist mit Batsi und Alex und eben Pjanic deutlich gestiegen – das Tempo phasenweise auf Europa Standard. Hoffentlich bleiben die Kollegen fit und hungrig, dann ist tatsächlich was in der CL drin. Auch sehr deutlich sichtbar: fehlen 2 dieser 3 und Kevin und rachid (ab 68. Minute) spielen wir nur noch auf gehobenen Anadolu Niveau. Passiert das in der Königklasse werden wir auseinander genommen.

  3. 11. September 2021 um 22:08 —

    Das dritte Tor hat mir besonders gefallen

Schreibe ein Kommentar