Trabzonspor

1:1 gegen Trabzon: Alanya wieder Tabellenführer – Ömür muss mit Trage raus!


Im Topspiel des achten Spieltages kam Aytemiz Alanyaspor zuhause gegen Trabzonspor nicht über ein 1:1 hinaus. Die Treffer des Tages erzielte Steven Caulker. Erst hatte der Brite seine Männer in der 49. Minute in Führung gebracht, ehe er zehn Minuten später ungewollt den Ausgleich für die Gäste herbeiführte. Allerdings überschattete die Verletzung von Abdülkadir Ömür die Begegnung. Trotz des Remis erobern die Schützlinge von Cagdas Atan vorerst die Tabellenführung zurück. Fenerbahce könnte sich den Platz an der Sonne am heutigen Abend gegen Ittifak Holding Konyaspor aber wieder zurückholen. Trabzonspor hingegen steht nach acht Spielen mit sechs Punkten auf dem 17. Tabellenplatz. Nach der Länderspielpause kommt es für den aktuellen Tabellenprimus aus Alanya zum Mittelmeer-Derby bei Fraport-TAV Antalyaspor. Die Bordeauxrot-Blauen empfangen Aufsteiger BB Erzurumspor.

Trabzonspor hat Alanyaspor unter Kontrolle

In den bisherigen sechs Spielen war es immer der Gastgeber, der das Spiel dominierte. Gegen den Schwarzmeer-Vertreter ging es dann doch nicht so leicht zu. Nach der Entlassung von Eddie Newton stand der Direktor der Scoutingabteilung, Ihsan Gündüz Derelioglu, an der Seitenlinie. Aber es schien so, dass der 57-Jährige die Mannschaft gut auf das Topspiel vorbereitet hat. In den ersten 45 Minuten kam man zu zehn Strafraumszenen, während es bei Alanyaspor nur drei waren. Sowohl hinten wussten die Bordeauxrot-Blauen gut zu stehen als auch im gegnerischen Strafraum für Gefahr zu sorgen. Zumal man in der 28. Minute in Führung hätte gehen müssen. Nachdem Flavio von Keeper Ugurcan Cakir den Ball noch in der eigenen Hälfte bekam, schlug er einen langen Ball auf Djaniny. Der kapverdische Nationalspieler lief mit Joao Pereira alleine auf das gegnerische Tor zu. Statt im entscheidenden Moment auf den mitgelaufenen Portugiesen abzuspielen, versuchte es der 29-Jährige selber und scheiterte an Keeper Marafona. Nach einem Eckball hätte Vitor Hugo die Gäste in Front bringen können, allerdings klärte Manolis Siopis gerade noch auf der Linie.

Alanyaspors Caulker Held und Pechvogel zugleich – Ömür muss mit Trage raus

Nach dem Seitenwechsel ging es jedoch ganz anders los als gedacht. Anastasios Bakasetas führte 40 Meter vom Tor entfernt einen Freistoß über die linke Seite aus und fand mit Steven Caulker einen Abnehmer per Kopf (49.). Somit stellte der Mittelmeer-Vertreter wie aus dem Nichts die Partie auf den Kopf. Als ob das nicht genug wäre, verletzte sich Youngster Abdülkadir Ömür in der 53. Minute schwerwiegend und musste mit der Trage raus. Man befürchtet einen Kreuzbandriss. Doch das entmutigte den sechsmaligen Meister nicht. Sie drängten sofort auf den Ausgleichstreffer und dies gelang ihnen dann auch. Abdulkadir Parmak spielte über die rechte Seite einen Pass in die Mitte zum eingewechselten Benik Afobe, der mit Hilfe von Caulker den Ball über die Linie brachte. Alanya war im zweiten Durchgang besser drauf und bestimmte die Partie. Aber alle Bemühungen, um den Siegtreffer zu erzielen, scheiterten. Trabzonspor hingegen kam zu den besseren Chancen. Doch Yusuf Sari kam nicht an Marafona vorbei, während Benik Afobe seinen Kopfball im Eins-gegen-Eins neben den Pfosten setzte.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Marafona – Moubandje, Tzavellas, Caulker, Juanfran – Siopis, Ucan (65. Kutlu), Davidson (81. Aksoy), Bakasetas, Karaca (86. Bekiroglu) – Bareiro (81. Bareiro)

Trabzonspor: Cakir – Corekci, Hugo, Ie, Asan – Flavio (86. Hosseini), Pereira, Djaniny (56. Afobe), Parmak, Ömür (56. Sari) – Ekuban (86. Kinali)

Tore: 1:0 Caulker (49.), 1:1 Caulker (ET/59.)

Gelbe Karten: Davidson, Kutlu (Alanyaspor) – Asan, Hugo (Trabzonspor)


Vorheriger Beitrag

Nach zwei Siegen: Wie ist der Stand in der Fünfjahreswertung für die Türkei?

Nächster Beitrag

Süper Lig-Samstag: Antalya holt Punkt in Istanbul, Erzurum gegen Göztepe 1:1

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar