Türkischer Fußball

Yusuf Yazici: “Der Saisonabbruch der Ligue 1 war eine Überraschung für mich”

Frankreich-Legionär Yusuf Yazici vom nationalen Vizemeister OSC Lille wurde per Telefon beim türkischen Sender “NTV” zugeschaltet und äußerte sich zur Absage der verbliebenen Ligue 1-Saison durch die französische Regierung im Zuge der Corona-Krise. Diese Entscheidung käme absolut unerwartet, erklärte der 19-malige Nationalspieler der Türkei: “Zunächst danke ich dem medizinischen Personal weltweit für ihre wertvolle Arbeit. Sie haben uns einmal mehr gezeigt, dass es nichts wichtigeres gibt, als Leben zu retten. Dass die Ligue 1 abgesagt wurde, hat mich überrascht. Noch vor zwei Tagen hatten wir mit unserem Sportdirektor gesprochen und darüber beraten, wie ich wieder am Trainingsbetrieb teilnehme”, so der gebürtig aus Trabzon stammende Mittelfeldspieler.

Verlegung der EURO 2020 lässt Yazici auf Teilnahme hoffen

Dass die Europameisterschaft um ein Jahr verschoben wurde, sei für Yazici persönlich hingegen zumindest sportlich ein Glücksfall: “Während meiner Verletzung wurde ich zweimal in Italien operiert. Danach kam nich nach Antalya. Als die Coronavirus-Seuche sich ausbreitete, reiste ich nach Trabzon. Derzeit befinde ich mich im vierten Monat meiner Verletzung. Mit großer Wahrscheinlichkeit wäre ich in Kürze ins Teamtraining eingestiegen. Ich wollte unbedingt bei der EURO 2020 spielen. Ich kann sagen, dass mir die Verschiebung des Turniers zugute kam.”

Spiele mit Masken nicht praktikabel

Zur allgemeinen Maskenpflicht, die weltweit aktuell mehr und mehr zur Realität wird, brachte der technisch starke Linksfuß interessante Aspekte ein: “Von Zeit zu Zeit tragen wir beim Training Masken, um unsere Leistung zu steigern. Aber selbst dann fällt das Atmen sehr schwer. Ich glaube daher nicht, dass es möglich ist, Spiele mit Masken auszutragen. Zu diesem Zeitpunkt aufs Feld zu gehen, wäre ohnehin sehr schwer gewesen. Fußball ist nicht nur ein physischer, sondern genauso ein mentaler Sport. Wenn man mental angeschlagen und nicht frei ist, leidet das Spiel darunter. Kein Spieler wird den Spielbetrieb fortsetzen wollen, solange die Seuche weitergeht.”

Yazici hatte sich am Jahresende 2019 beim 5:1-Sieg von Lille gegen den AS Monaco einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen. Zuvor konnte der 23-Jährige in 25 Pflichtspielen für “LOSC” einen Treffer und vier Torvorlagen verbuchen. Yazici war im vergangenen Sommer für 17,5 Millionen Euro von Trabzonspor nach Lille gewechselt, wo er einen Vertrag bis 2024 unterzeichnete.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Caglar Söyüncü: "Als ich mit dem Fußball begann, spielte ich Stürmer bei Menemenspor"

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Coach Hüseyin Cimsir: "Ich glaube fest an das Double"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion