Türkischer Fußball

Wie qualifiziert sich die Türkei für die EURO 2020?

Die Qualifikation für die EURO 2020 ist für die Nationalmannschaft der Türkei zum Greifen nah. Doch noch fehlt ein letzter Schritt. Aktuell führt die türkische Elf nach acht Spieltagen die Gruppe H aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit 19 Punkten vor Weltmeister Frankreich (19) an. Die Türken weisen somit zwei Spiele vor dem Ende der Qualifikationsrunde ein Vier-Punkte-Polster auf den letzten verbliebenen Konkurrenten Island (15) auf, der die Türkei noch abfangen könnte. Die ersten beiden Gruppenersten sichern sich die Teilnahme an der EM-Endrunde 2020.

Stolzer mit BOLZR beim Triumph der Türkei …

Cooler BOLZR-Hoodie in den Farben ROT & WEIß

Zeit die rot-weißen Sachen aus dem Schrank zu holen oder noch besser ein neues Fußball-Abenteuer mit der Türkei in neuer stylischer Sportswear von BOLZR zu beginnen. Natürlich in rot-weiß versteht sich. Und das ist noch längst nicht alles. Wir alle werden im Stadion und vor den Bildschirmen mit unserer “Milli Takim” mitfiebern. Ganz nach dem Motto:  “Dressed Like Champions For Victories”. Denn siehst Du beim Sieg Deines Teams gut aus, fühlt sich der Erfolg gleich doppelt so gut an – erlebe das Feeling “Stolzer mit BOLZR” – Mit diesem exklusiven GazeteFutbolLINK spart Ihr auf alle Produkte 20 %.

Rechnerisch noch drei Teams mit Chancen in der Gruppe H

Natürlich ist rechnerisch noch denkbar, dass die Türkei und Island sich qualifizieren und Frankreich die EM verpasst. Doch aufgrund des Punktestandes und der Qualitätsunterschieds der Franzosen zu den restlichen Gegnern Moldawien und Albanien erscheint dieses Szenario höchst unwahrscheinlich. Mithin ist es für die Türkei wichtig, die Qualifikation aus eigener Kraft zu schaffen und nicht auf Ausrutscher der Konkurrenz zu warten.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Wie gelingt die EM-Qualifikation für die Türkei?

Sportlich hat die Milli Takim zwei „Matchbälle“, um die EURO 2020 zu erreichen. Am 14. November kommt im Istanbuler Türk Telekom-Stadion zum direkten Duell mit Island. Das Hinspiel hatten die Türken auswärts mit 1:2 verloren. Im Heimspiel würde der Türkei bereits ein Unentschieden reichen, um das Ticket für die EM zu lösen. So würde man den Vorsprung von vier Zählern vor dem letzten Spieltag wahren und könnte von Island nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze verdrängt werden. Sollten die Halbmond-Kicker zuhause jedoch unterliegen, wäre die Türkei nur mit einem Auswärtssieg am 17. November in Andorra sicher bei der EURO 2020 dabei. Bei einem weiteren Punktverlust müsste die türkische Auswahl in diesem Fall mithin auf einen Patzer von Island in Moldawien hoffen.

Im November könnte es für die Türkei einen noch größeren Grund zum Jubeln geben.

Milli Takim als Gruppensieger – Vorteile bei de EM-Auslosung

Gut, besser, BOLZR – Passend zum Länderspiel der Türkei das T-Shirt in “kirmizi-beyaz”

 Im besten Fall gewinnt die Türkei die beiden ausstehenden Gruppenspiele und schließt die Qualifikationsrunde mit 25 Punkten als Gruppensieger ab. Dann wäre man nicht nur für die EM qualifiziert, sondern hätte auch die Möglichkeit als einer der sechs besten Gruppenersten der zehn EM-Quali-Gruppen als gesetztes Team in die Auslosung für die EM-Gruppen zu gehen. Die übrigen vier Gruppensieger landen in Lostopf zwei, ähnlich werden die Gruppenzweiten für die Lostöpfe eingeteilt (zweiter, dritter und vierter Topf). Bisher haben sich mit Belgien, Italien, Polen, Russland, Ukraine und Spanien sechs Teams vorzeitig die EM-Teilnahme gesichert.

Insgesamt nehmen 24 Mannschaften an der EM teil, wobei zwölf verschiedene Nationen als Gastgeber fungieren. Diese wären: Deutschland, Italien, Aserbaidschan, Niederlande, Ungarn, Russland, Dänemark, England, Schottland, Spanien, Irland, Rumänien.

Neugierig welche Styles BOLZR vielleicht genau für Euren Süper Lig-Klub zu bieten hat? – Dann einfach aufs Logo klicken!

Vorheriger Beitrag

Es geht doch: Trabzonspor spielt wieder zu Null!

Nächster Beitrag

Besiktas so wie die Vereinsfarben: Schwarz und Weiß!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

6 Kommentare

  1. Avatar
    11. November 2019 um 16:04 —

    Ein Sieg ist Pflicht.Wir müssen uns noch Revanchieren und ich hoffe wir salutieren nicht mehr.Die FIFA wird die nächsten Spielen genauer unter die Lupe nehmen.

  2. Avatar
    11. November 2019 um 14:20 —

    Ich möchte ebenfalls das die Türkei gegen die Isländer gewinnt. Ich bin sehr froh darüber das die türkische Nationalmannschaft nach so vielen Jahren wieder zur Erfolgsspur findet.

    Helal olsun. Ich bin stolz auf jeden einzelnen türkischen Nationalspieler.

  3. Avatar
    11. November 2019 um 14:15 —

    An ein Unentschieden denke ich nicht, ich will gegen die Isländer gewinnen. Das was sie im Hinspiel abgezogen haben, das vergesse ich nicht so schnell und dafür müssen sie bezahlen.
    Gerade wenn man bedenkt, wie wichtig es ist Gruppensieger zu werden, muss man einfach zu Hause gegen Island gewinnen.
    Gegen Andorra mache ich mir keine Sorgen, die werden wir auch so besiegen.

  4. Avatar
    16. Oktober 2019 um 13:01 —

    Wir werden beide Spiele gewinnen. Ich sehe da keine Probleme.. Und auch als Gruppenerster.. Wir sind in einer guten Form und wer Frankreich als aktuellen Weltmeister daheim so blosstellt verdient nix anderes als den Gruppensieg.

    • Avatar
      17. Oktober 2019 um 13:54

      Also gegen Island bin ich mir ganz ehrlich nicht sicher ob wir da gewinnen wenn wir uns die letzten Spiele gegen Island anschauen haben wir so gut wie immer den kürzeren gezogen. Island ist ein Gegner gegen den wir uns sehr schwer tun, zudem hat Island nichts mehr zu verlieren die müssen gewinnen. Unsere Offensive ist auch viel zu harmlos da muss aufjedenfall was passieren.
      Hoffe dennoch das wir gewinnen einfach auch weil mir die Isländer unsympathisch sind und ich mal erleben will das wie als Gruppenerster weiter kommen

  5. Avatar
    16. Oktober 2019 um 12:23 —

    Einfach beide Spiele gewinnen, keine Strafe kassieren und die nächsten Monate auf die EM freuen!

Schreibe ein Kommentar