Galatasaray

Vor Pokalspiel: Galatasaray mit großen Verletzungssorgen

Galatasaray-Trainer Fatih Terim hatte sich die Länderspielpause sicherlich anders vorgestellt. Mit Konstantinos Mitroglou, Mbaye Diagne, Fernando Muslera und Younes Belhanda kehrten gleich vier Akteure verletzt bzw. angeschlagen von ihren Länderspieleinsätzen zurück. Folglich hat Terim vor dem heutigen Hinspiel im Pokal-Halbfinale eine lange Verletztenliste zu vermelden. Während Mitroglou und Diagne definitiv ausfallen, stehen die Einsätze von Muslera und dem zuletzt formstarken Belhanda auf der Kippe. Der noch nicht ganz fitte Yuto Nagatomo dürfte heute Abend ebenfalls noch nicht zum Einsatz kommen.

Malatya schwächelt in der Rückrunde

Dennoch gehen die Gelb-Roten favorisiert in das erste von zwei Duellen mit Evkur Yeni Malatyaspor binnen fünf Tagen. Die Gäste aus Malatya gehen ohne Ausfälle ins Spiel im Türk Telekom-Stadion, haben dafür aber nur eines der letzten acht Ligaspiele gewinnen können. „Uns ist der Ziraat Türkiye Kupasi sehr wichtig. Wir möchten unbedingt ins Finale. Es wird ein schweres Spiel. Doch auch für Galatasaray wird es schwer. Ich hoffe, sie wissen das“, gab Malatyas Offensivmann Adem Büyük die Richtung vor. Die Generalprobe haben die Mannen von Coach Erol Bulut jedoch vergeigt. Im Rahmen des Antalya-Trainingslagers kam man gegen den isländischen Erstligisten IBV Vestmannaeyjar nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Für die Türken traf Danijel Aleksic (47.) per Strafstoß, Diogo Coelho glich in der 57. Minute zum Endstand aus.

Voraussichtliche Aufstellungen

Galatasaray: İsmail Cipe, Emre Taşdemir, Marcao, Luyindama, Mariano, Fernando, N’Diaye, Emre Akbaba, Onyekuru, Feghouli, Sinan Gümüs 

Malatyaspor: Farnolle, Mustafa, Seth, Bülent, Guilherme, Murat, Pereira, Donald, Robin, Ömer, Adem Büyük

Anpfiff: 19.00 Uhr, Türk Telekom-Stadion

SR: Halil Umut Meler, TV: A Spor


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce ruft zur Spendenkampagne auf

Nächster Beitrag

Burak Yilmaz: „Ich wollte unbedingt zu Besiktas!“

Burak Aras

Burak Aras

1 Kommentar

  1. Avatar
    2. April 2019 um 12:56 —

    Ich denke ein Muslera und Belhanda würden heute sowieso nicht spielen, selbst wenn sie fit wären.
    Ein Ismail Cipe hat eigentlich gute Leistungen gezeigt, bis auf das letzte Spiel. Ich denke es wird auch eher ein Emre Akbaba spielen, der diese Spielzeit mehr benötigt als ein Younes.
    Im Sturm wird dann wohl Sinan spielen bzw spielen müssen. Ich habe es schon letztes gesagt und sage es jetzt wieder: Einen Eren zu suspendieren war einfach nicht clever. Gerade jetzt benötigen wir ihn einfach.

    Ich würde gegen Malatya einfach mal so spielen lassen:
    Ismail, Linnes, Marcao, Semih, Emre T., Fernando, NDiaye, Emre A., Yunus, Onyekuru und Sinan.

Schreibe ein Kommentar