Türkischer Fußball

Vor Frankreich-Kracher: Türkei-Coach Günes möchte Quali erfolgreich zu Ende bringen!

Wieder war es nur ein Last Minute-Sieg am vergangenen Freitagabend gegen Albanien. Ein knapper, aber sehr wichtiger 1:0-Heimerfolg, der die Türen zur EURO 2020 für die Türken weit geöffnet hat. „Es ist nicht von Bedeutung es bis hierher geschafft zu haben. Es zu Ende zu bringen ist das, was zählt. Ein Remis könnte uns aufgrund der aktuellen Ausgangssituation sogar ausreichen. Morgen werden wir gegen einen großen Gegner, um es noch besser zu formulieren, gegen den amtierenden Weltmeister spielen. Wir möchten fußballerisch die richtigen Akzente setzen. Frankreich ist sowohl in der Offensive als auch in der Defensive sehr gut. Die Partie wird uns zeigen, wie weit es wir bis jetzt gebracht haben. Wir müssen das erste Spiel außen vor lassen. Das ist Schnee von gestern. Im Fußball können verschiedenste Ergebnisse zustande kommen. In der ersten Begegnung haben wir ein gutes Resultat erzielt. Frankreich hingegen ein unerwartetes“, so der 67-jährige Nationaltrainer der Türken in der Pressekonferenz vor dem Kräftemessen mit der “Équipe Tricolore”.

Mittelfeldspieler Kahveci: „Sieg gegen Frankreich“

Der 24-jährige Mittelfeldspieler Irfan Can Kahveci von Basaksehir schloss sich den Worten seines Coaches an und sprach sogar von einem Sieg im Parc des Princes: „Bislang konnten wir durch gute Ergebnisse und unserem ansehnlichen Spiel beweisen, wie gut unser Team ist. Morgen werden wir auf dem Platz stehen um Frankreich zu besiegen. Die Nationalmannschaft ist etwas ganz besonderes und wir möchten alle, dass wir erfolgreich sind. Wenn wir zurück bei unseren Klubs sind sehnen wir uns nach der Nationalmannschaft. Hier herrscht eine tolle Atmosphäre und die Bindung der Spieler zueinander ist sehr stark. Der einzige Gedanke von uns allen ist die Teilnahme an der Europameisterschaft.“

Frankreich-Coach Deschamps: „Türkei hat sich die 18 Punkte verdient“

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps lobte die Türken aufgrund ihrer bisherigen Leistungen, unterstrich in seinen Aussagen aber auch die Gier nach den drei Punkten: „Wir wissen um die Wichtigkeit der morgigen Begegnung. Es geht gegen eine Mannschaft, die genauso viele Punkte erreicht hat wie wir auch. Türkei hat sich die 18 Punkte definitiv verdient. Eine Mannschaft, die sehr effektiv, leidenschaftlich und robust auftritt. Sie haben nur zwei Tore kassiert und die entstanden aus ruhenden Bällen. Man muss auch ihre Defensivarbeit hervorheben. Außerdem sind sie in der Offensive durch Namen wie Burak Yilmaz, Cenk Tosun oder Hakan Calhanoglu sehr gefährlich. Aber morgen werden nicht beide Mannschaften drei Punkte holen können. Also wird sich einer einen gewissen Vorteil im Kampf um die Teilnahme an der EM verschaffen. Im ersten Spiel haben die Türken sehr gut gespielt. Wir haben die positiven Seiten der Türkei und die negativen von uns aus der Begegnung analysiert. Nun heißt es fokussiert sein um die drei Punkte zu ergattern.“

Vorheriger Beitrag

Verletzt: Drei Spieler aus türkischem Kader gestrichen

Nächster Beitrag

EM-Quali: Die Startaufstellung der Türkei gegen Frankreich

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten