Türkischer Fußball

UEFA-Fünfjahreswertung: Türkei droht nun auch Europa League-Platz zu verlieren


Seit Jahren ist die Türkei in der UEFA Fünfjahreswertung im freien Fall. Der interne Kampf unter den „Big Four“ (Besiktas, Fenerbahce, Galatasaray und Trabzonspor) um die Süper Lig-Meisterschaft führte bis heute dazu, dass für die Europaspiele die Ernsthaftigkeit fehlte und somit auch der Erfolg ausblieb.

„Freier Fall“ – kein Erfolg der türkischen Teams in Europa

Während die Türkei in der Saison 2017/18 und 2018/19 sich auf dem zehnten Platz befand, liegt sie seit dieser Saison nur noch auf dem 18. Platz. Nur aufgrund der Tatsache, dass in der letzten Saison Chelsea die Champions League gewonnen und zugleich in der Premier League die Saison auf einem Champions League-Platz beendet hat, durfte Besiktas direkt in der Gruppenphase starten; sonst hätten die Schwarz-Weißen erst mit der Playoff-Runde (Meisterweg) beginnen müssen.

Die Plätze für die Saison 2022/23

Da die Türkei letzte Saison in der UEFA-Rangliste den 13. Platz belegt hat, werden in der Saison 2022/23 der Meister in der dritten Qualifikationsrunde (Meisterweg) und der Vizemeister in der zweiten Qualifikationsrunde (Platzierungsweg) der Champions League starten. Der Pokalsieger beginnt in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League und die Viert- und Fünftplatzierten bestreiten ihre Europaspiele in der UEFA Europa Conference League.

Weitere Gefahr in Aussicht

Falls die Türkei in der UEFA Fünfjahreswertung nur noch als 18. oder schlechter abschneidet, (Stand heute: Rang 18) können nur noch vier Mannschaften in den europäischen Wettbewerben teilnehmen. Der Meister der kommenden Saison würde dann sogar erst in der ersten Qualifikationsrunde (Meisterweg) beginnen und es könnte kein Team in der Europa League starten. Es würden der Pokalsieger und die Teams auf Platz zwei und drei ihr Land nur in der UEFA Europa Conference League vertreten.

„Punkte müssen her” – Für den türkischen Fußball

Besiktas in der UEFA Champions League sowie Fenerbahce und Galatasaray in der UEFA Europa League sind noch im Wettbewerb; dagegen sind Trabzonspor und Sivasspor bereits in der UEFA Europa Conference League ausgeschieden. Besiktas-Coach Sergen Yalcin nahm vor dem wichtigen Auswärtsspiel gegen Sporting Lissabon Bezug zur Lage der türkischen Mannschaften in der Fünfjahreswertung. „Wir befinden uns als Fußballnation in einer kritischen Situation. Wir wollen dieses Spiel gewinnen und somit einen wichtigen Beitrag leisten. Hoffentlich werden Fenerbahce und Galatasaray morgen ebenfalls punkten, damit wir in der Rangliste vier bis fünf Plätze nach oben klettern“, so Yalcin. Das Spiel in Lissabon und das Endergebnis setzten die Talfahrt von Besiktas in der Champions League allerdings fort – 0:4.

Fenerbahce und Galatasaray lassen hoffen

Das starke Auftreten von Fenerbahce in Belgien gegen Royal Antwerpen sorgte für den ersten Dreier (3:0). Die Chancen für das Weiterkommen der Gelb-Marineblauen in Europa bleiben somit weiterhin bestehen. Nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Spielleistung sowie die Spielqualität lässt auf Vieles hoffen. Galatasarays Chancen sind trotz des 1:1 mindestens genauso hoch. Aufgrund des Unentschiedens im weiteren Gruppenspiel zwischen Lazio und Marseille liegen die „Löwen“ weiterhin mit gutem Vorsprung auf Rang eins.

Nach dieser Europawoche befindet sich die Türkei mit 25.100 Punkten auf dem 18. Rang in der UEFA Fünfjahreswertung. Vor der Türkei liegen Kroatien mit 25.400, die Tschechische Republik mit 25.200 sowie Zypern mit 21.125 Punkten auf den Plätzen 15 bis 17.


Die Fünfjahreswertung im Überblick

Quelle: https://www.5jahreswertung.de/5-jahreswertung/2021-22/




Punkteausbeute der türkischen Teams in dieser Saison

https://www.5jahreswertung.de/5-jahreswertung/2021-22/


Vorheriger Beitrag

Das 133. Duell: Besiktas will gegen Trabzonspor Wiedergutmachung nach Champions League-Aus

Nächster Beitrag

Zu früh abgepfiffen: Halis Özkahya holt Spieler aus der Kabine zurück

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar