Türkischer Fußball

EM-Quali: U21 der Türkei in Bursa nur 1:1 gegen Schottland


Die türkische U21-Nationalmannschaft bestritt in Bursa ihr zweites Gruppenspiel im Rahmen der EM-Qualifikationsrunde für das Endturnier 2023 in Georgien und Rumänien. Dabei traf das von Tolunay Kafkas trainierte Team im Timsah-Park auf Schottland. Wenige Tage zuvor unterlagen die Türken an selber Stelle zum Auftakt der Qualifikationsphase Gruppengegner Belgien klar mit 0:3. Daher wollte die türkische Mannschaft Wiedergutmachung. Doch schlechter hätte die Begegnung für die Türkei kaum beginnen können. Bereits in der neunten Spielminute brachte Glenn Middleton die schottischen Gäste mit 1:0 in Führung. Diesem Rückstand lief die Türkei lange hinterher. Erst der für Ali Akman eingewechselte Enis Destan (75.) vermochte es eine Viertelstunde vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 1:1 zu erzielen. Nach dem Tor bemühten sich die jungen Türken um das Siegtor, doch vergeblich. Die Partie endete mit einem Remis, so dass die Punkte geteilt wurden. Somit belegt die türkische Auswahl nach den ersten beiden Gruppenspielen mit lediglich einem Zähler derzeit Platz vier in der Gruppe I.

Aufstellungen

Türkei: Ersin Destanoglu – Bünyamin Balci, Ravil Tagir, Yusuf Can Esendemir, Eren Elmali – Umut Günes, Ali Kaan Güneren, Baris Alper Yilmaz (46. Erkan Eyibil), Ömer Faruk Beyaz (46. Yunus Akgün), Gökdeniz Bayrakdar (76. Batuhan Kör) – Ali Akman (46. Enis Destan)

Schottland: Ross Sinclair – Calvin Ramsay, Josh Doig Stephen Welsh, Lewis Mayo – James Scott (77. Max Anderson), Glenn Middleton, Stephen Kelly, Adam Montgomery (72. Daniel Mackay) – Kai Kennedy (63. Zak Rudden), Ben Williamson

Tore: 0:1 Glenn Middleton (9.), 1:1 Destan (75.)

Gelbe Karten: Keine





Der Stand in der EM-Qualifikationsgruppe I 

Der türkische U21-Kader im Überblick

Tor: Ersin Destanoglu (Besiktas), Dogan Alemdar (FC Stade Rennais), Muhammet Taha Tepe (Trabzonspor)

Abwehr: Atakan Gündüz (Istanbulspor), Cenk Özkacar (OH Leuven), Ravil Tagir (Medipol Basaksehir), Yusuf Can Esendemir (Altinordu), Cemali Sertel (Caykur Rizespor), Melih Altikulac (Yilport Samsunspor), Evren Eren Elmali (Kasimpasa), Serhat Ahmetoglu (VavaCars Fatih Karagümrük), Bünyamin Balci (Fraport TAV Antalyaspor)

Mittelfeld: Ali Kaan Güneren (MKE Ankaragücü), Umut Günes (Aytemiz Alanyaspor), Efe Tatli (VavaCars Fatih Karagümrük), Dogucan Haspolat (Kasimpasa), Muhammed Gümüskaya (Fenerbahce), Erkan Eyibil (Fraport TAV Antalyaspor), Ömer Faruk Beyaz (VfB Stuttgart), Burak Ince (Altinordu), Baris Alper Yilmaz (Galatasaray), Yunus Akgün (Adana Demirspor.), Batuhan Kör (Bursaspor)

Angriff: Yusuf Barasi (AZ Alkmaar), Gökdeniz Bayrakdar (Fraport TAV Antalyaspor), Enis Destan (Altinordu), Ali Akman (NEC Nijmegen)


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Horrornacht in Amsterdam: Türkei erleidet 1:6-Desaster gegen die Niederlande

Nächster Beitrag

Günes nach Niederlande-Debakel: "Wurde angefleht, damit ich diesen Job übernehme"

3 Kommentare

  1. 8. September 2021 um 12:28 —

    Zwar nicht so schlecht wie die A Nationalmannschaft in der Abwehr sehr sehr anfällig aber gerade in der Offensive sehe ich noch viel Potential da müsste man mehr rausholen

    • 8. September 2021 um 17:38

      Hast das Spiel gesehen demnach.
      Mann hatte ich einen Hals auf diesen degenerierten Hinterwäldler von einem Trainer Kafkas. Allen Voran regte mich auf wie er Baris Yilmaz rund 15 Minuten verletzt weiterspielen lies. Anfangs dachte ich wohl auch wie der Trainer das der Junge weiter machen kann. Aber in der 41. Min. hat er sich vor Schmerzen gewunden und war kurz vorm heulen. Und dieser Mongo von einem Kafkas zieht es noch weiter durch bis zur HZ!!!
      Wenn ich der Vater des Jungen wäre hätte ich Tolunay Bey übelst eine rein gehauen…

      An zweiter Stelle regte mich auf wie hilflos und stumm der Kafkas gg das Pressing der Schotten war. Die Schotten spielten sehr tief und massiert in der defensive. Aber sehr oft bei unseren Torabstössen brüllte der Schotte gut hörbar “Full Press Full Press”
      dann standen die extrem hoch und riskant.
      Nur unser çoban auf der Trainerbank fand mit einem technisch weitaus besseren Team 90 Min. kein Rezept gg. das. 3 Pässe und dann war Ballverlust.
      Wieso die Schotten überhaupt hauptsächlich defensiv gespielt haben ist mir schleierhaft. Die haben doch gesehen das wir mit ihrem Full Press nicht klar kommen.

      3. Wir brauchen Tore und er nimmt in der HZ den besten offensiv Mann mit Ali Akman raus und lässt Gökdeniz, dem schon gg Belgien rein gar nichts gelungen ist im Spiel…

      Positives aus dem Spiel:
      -Im krassen Gegensatz zum Belgien Spiel war Ersin im Tor insbesondere die letzten 10 Min. bärenstark. Den einen Punkt ist Ersin zu verdanken.
      -Ravil Tagir… shit ist der Junge gut!!!
      -Eren Elmali extrem starke Partie auf LV

    • 9. September 2021 um 17:40

      Bei Baris dachte ich zuerst auch das würde gehen und wäre nicht so schlimm, aber wie du sagst als beim zweiten Mal der Junge dann aufm Boden lag hätte Kafkas ihn rausnehmen müssen. Generell hat Kafkas nichts drauf wir waren den Schotten in Punkto Technik und Schnelligkeit überlegen, im Normalfall hätten wir das Ding gewinnen müssen. Sind ja eigentlich auch gut gestartet aber dann wie so oft,typisch türkisch,kassieren wir aus dem heiteren Himmel ein Gegentor.

      Mir hat Enis auch sehr gut gefallen, er wirkt auf mich schon sehr reif in seinem Spiel und sein Tor war auch klasse gemacht. Ich hätte mir Enis schon von Anfang an gewünscht, er sollte im nächsten Spiel definitiv starten und verkörpert noch mehr Präsenz im Strafraum als Ali, einen Ali Akman sehe ich generell nicht als Mittelstürmer ihn würde ich gerne als HS sehen Ich könnte mir gut vorstellen das er so eine Art Griezmann werden könnte.

      Von Ömer Beyaz erwarte ich um einiges mehr, man macht soviel Lärm um ihn aber bisher hat er mich nicht überzeugt.
      Dieser Bünyamin und Yusuf Can sind in der Defensive absolute Katastrophe da frag ich mich ob wir da nicht noch andere Alternativen haben?

      Ich hoffe ebenfalls das dieser Kafkas bald weg ist der taugt einfach zu nichts

Schreibe ein Kommentar