Türkischer Fußball

U21-EM-Quali: Coach Inceefe will zwei Siege mit der Türkei

Die türkische U21-Auswahl bestreitet zwei EM-Qualifikationsspiele. Am heutigen Freitag (7. Juni, 19:30 Uhr MEZ) empfangen die Hoffnungsträger der Türkei im Esenyurt Necmi Kadioglu-Stadion in Istanbul Gruppengegner Albanien. Den ersten Vergleich mit den Albanern hat die türkische Elf auswärts mit 2:1 gewonnen. Am 11. Juni (20:00 Uhr MEZ) folgt das Auswärtsspiel im Fadil Vokri-Stadion in Pristina gegen den Kosovo. Die weiteren Gegner in der Gruppe drei heißen England, Österreich und Andorra. Angreifer Metehan Güclü von Paris Saint-Germain wurde verletzungsbedingt kurzfristig aus dem Kader gestrichen. Ansonsten seien alle Spieler einsatzbereit. Die Partie wird der Luxemburger Alain Durieux leiten. “A Spor” überträgt die Partie im Free-TV live ab 19:30 Uhr.

U21-Chefcoach will zwei Siege aus zwei Spielen

Trainer Vedat Inceefe hofft auf zwei überzeugende Siege und die EM-Teilnahme: „Es werden zwei schwere Spiele. Mit einem Heimsieg gegen Albanien müssen wir den vorherigen Auswärtserfolg gegen den Gegner zementieren. Nur so hat es eine Bedeutung für uns. Ich hoffe, wir können diese Länderspielphase gemeinsam mit dem Kosovo-Spiel erfolgreich abschließen. Unsere Hauptgegner sind England und Österreich. Aber man weiß nie. Auch die Albaner haben viele gute Spieler, die vor allem in Italien aktiv sind. Wir wollen am Ende auf einem der beiden ersten Plätze in der Gruppe landen. Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die EM. Wir haben Chancen, der beste Gruppenzweite zu werden. Der ist ebenfalls direkt dabei. Oder es besteht die Möglichkeit, sich die Teilnahme an der Endrunde über die Playoffs zu sichern“, analysierte der 46-jährige Übungsleiter die Ausgangslage.

U21-Coach Vedat Inceefe fordert mehr Unterstützung für seine Schützlinge

Günes ein Glücksfall – Inceefe fordert mehr Beachtung für die U21

Dass Senol Günes wieder die A-Nationalmannschaft übernommen habe, sei auch ein personaler Glücksgriff für die U21-Auswahl betonte Inceefe: „Ich wünsche Senol Günes viel Erfolg. Hoffentlich holen wir gute Resultate gegen Frankreich und Island und setzen unseren Weg fort. Senol Günes verfügt über viel Erfahrung auf internationaler Ebene und hat viele Vereine erfolgreich trainiert. Wir können und werden von seinen Erfahrungen profitieren. Wir werden aus dem U21-Aufgebot Spieler für das A-Team stellen. Hoffentlich kann unser Nationaltrainer diese gut einsetzen. Allerdings möchte ich kritisieren, dass die U21-Auswahl viel zu wenig Aufmerksamkeit und Unterstützung in der Türkei genießt. In anderen Ländern werden die Spiele mit viel Werbung im TV übertragen und auch im Stadion verfolgt. Diese jungen Spieler arbeiten und kämpfen hart. Sie verdienen mehr Beachtung. Im September wartet das kritische Spiel gegen England auf uns. Wir wünschen uns dann deutlich mehr mediale Unterstützung und Zuschauer im Stadion.“

Der U21-Kader der Türkei im Überblick

Vorheriger Beitrag

Ahmet Agaoglu: „Haben Trabzonspor einer Reinigung unterzogen“

Nächster Beitrag

Hakan Calhanoglu: "Wir wollen Frankreich weh tun!"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion