Türkischer Fußball

U17-Eliterunde: Türkei erneut mit klarem Sieg

Die U17-Nationalmannschaft der Türkei feierte nach dem überzeugenden 4:0-Kantersieg gegen Nordirland zum Auftakt der Eliterunde für die Qualifikation zur U17-EM (zum Bericht) einen weiteren klaren Sieg. Im zweiten Gruppenspiel bezwang die Elf von Nationalcoach Mehmet Yildirim die Auswahl Luxemburgs deutlich mit 4:1. Die Tore für die Halbmond-Kicker markierten Ali Sühan Demirel (16., 88.) per Doppelpack sowie Ahmetcan Kaplan (52.) und Ömer Faruk Beyaz (77.). Damit konnte die Türkei nach zwei Spielen die Maximalausbeute von sechs Punkten einfahren.

Der Weg zur EM-Teilnahme

Die Eliterunde als zweite Qualifikationsphase umfasst acht Gruppen zu je vier Teams. Die acht Gruppenersten und die besten sieben Gruppenzweiten qualifizieren sich für die EM 2020. Gastgeber Estland komplettiert als das Feld der 16 teilnehmenden Mannschaften. Die türkische Auswahl hat mit dem Erfolg gegen die Luxemburger einen weiteren großen Schritt in Richtung EM-Endrunde gemacht. Die Entwicklungs- und Jugendkoordinatoren Oguz Cetin, Rüstü Recber und Tolunay Kafkas waren wieder vor Ort und verfolgten die Begegnung live im Stadion. Das letzte Match um den Gruppensieg findet am 30. Oktober gegen das punktgleiche Italien statt.

Aufstellungen

Türkei: Osman Ertugrul Cetin, Yusuf Erdem Gümüs (46. Kadir Arslan), Emin Bayram, Ahmetcan Kaplan, Bartug Elmaz, Tugbey Akgün (46. Ismail Zehir), Ali Sühan Demirel, Ömer Faruk Beyaz (82. Yigit Emre Celtik), Emre Demir, Selman Faruk Dibek (46. Polat Abay), Ahmet Gülay (88. Abdullah Sogucak)

Luxemburg: Evan Da Costa, Tom Nennig (74. Noah Rossler), Lucas Ferreira, Fabio Martins, Eldin Dzogovic, David Jonathans, Ruben Matheus, Timothe Rupil, Franz Sinner (69. Da Costa), Kenan Skenderovic, Eldin Cikotic (78. Paul Schroeder)

Werde GF-Patron und bestimme mit …

 

Der türkische U17-Kader in der Übersicht:

Tor: Ahmet Cagri Güney (Bursaspor), Osman Ertugrul Cetin (Fenerbahce), Kerem Yusuf Ersunar (Galatasaray)

Abwehr: Ahmet Gülay (Besiktas), Kadir Arslan (Bursaspor), Ömer Turan Görgüc (Bursaspor), Emin Bayram (Galatasaray), Yusuf Erdem Gümüs (Galatasaray), Abdullah Sahindere (Genclerbirligi), Furkan Yasa (Kasımpasa), Ahmetcan Kaplan (Trabzonspor)

Mittelfeld: Yigit Emre Celtik (Altinordu), Polat Abay (Altinordu), Abdullah Sogucak (Altinordu), Tugbey Akgün (Bursaspor), Bartug Elmaz (Galatasaray), Selman Faruk Dibek (Galatasaray), Ismail Zehir (Galatasaray), Emre Demir (Istikbal Mobilya Kayserispor)

Angriff: Ömer Faruk Beyaz (Fenerbahce), Ali Sühan Demirel (VfL Bochum)

Vorheriger Beitrag

0:4 in Malatya: Kayserispor im freien Fall!

Nächster Beitrag

Der Glaube und die Hoffnung bei Besiktas sind zurück!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar