Türkischer Fußball

Türkei vor EM-Aus – Senol Günes: „Standen nach Italien-Spiel immer noch unter Schock“

Nichts wurde es mit den ersten Punkten bei der EURO 2020. Eine erschreckend schlechte Leistung gegen Wales brachte der Türkei im zweiten Gruppenspiel die zweite Niederlage. Nach November 2018 musste die „Milli Takim“ zum ersten Mal zwei Niederlagen in Folge verkraften. Damals zog man in der UEFA Nations League noch unter Ex-Coach Mircea Lucescu gegen Russland und Schweden den Kürzeren. In der Ära Senol Günes ist es dementsprechend eine Premiere für die türkische Auswahl, die bei der Europameisterschaft bislang auf ganzer Linie versagte. „Der Schock aus dem Italien-Spiel hat uns auch heute noch nicht losgelassen. Es ist nicht normal, dass in unserer Mannschaft so viele Pässe nicht ankommen. Während wir an einen Sieg dachten, haben wir es nicht einmal geschafft einen Punkt zu holen. Vor den letzten Gruppenspielen stehen wir auch im Vergleich der Torverhältnisse schlechter als unsere Gegner da“, so der ratlose Senol Günes im Post-Match-Interview.

Günes übernimmt Verantwortung und verteidigt Personalentscheidungen

Im weiteren Verlauf übernahm der erfahrene Chefcoach die Verantwortung für die beiden Matches, rechtfertigte aber auch seine Personalauswahl: „Ich bin für meine Arbeit und die Spieler für ihre Arbeit verantwortlich. Aber wenn das Ergebnis nicht stimmt, bin ich dafür verantwortlich. Merih Demiral, Kaan Ayhan und Caglar Söyüncü sind alles gute Spieler. Ozan Kabak ist erst neu wieder mit dabei und wir wussten nicht, was er leisten kann. Wir entscheiden nicht aus dem Bauch heraus, sondern beurteilen das nach den Trainingsleistungen. Ich hatte von Okay Yokuslu und Ozan Tufan viel mehr erwartet und habe sie deswegen ausgewechselt. Wenn man verliert, kann man jeden im Nachhinein auswechseln. Ich erwarte von den beiden, dass sie das Spiel an sich reißen und das Spiel aufbauen. Wir müssen ein viel besseres Aufbauspiel hinbekommen. Wenn wir darüber sprechen, wer gespielt hat und wer nicht oder wer trifft und wer nicht, dann werden wir morgen nicht fertig. “

Meras, Müldür und Dervisoglu enttäuscht

Linksverteidiger Umut Meras hatte ebenso keine Erklärung parat: „Wir entschuldigen uns bei unserem Volk. Wir wollten unbedingt gewinnen, aber es hat nicht geklappt. Es gibt nicht wirklich viel zu sagen. Auch wenn wir im letzten Spiel keine Chancen auf ein Weiterkommen haben sollten, möchten wir trotzdem einen Sieg einfahren. Wir werden alles tun und am Ende wird sich zeigen, ob es reicht“, so der Frankreich-Legionär nach der Begegnung. Der gebürtige Wiener Mert Müldür, der in der 72. Minute für Meras in die Partie kam, schloss sich den Worten seines Kollegen an: „Wir sind alle sehr enttäuscht. Wir waren uns dessen bewusst, dass wir heute gewinnen mussten. Es ist wirklich sehr frustrierend. Ich weiß nicht, ob wir es als bester Gruppendritter weiterschaffen werden, aber wir müssen gegen die Schweiz definitiv unser Bestes geben.“ Halil Dervisoglu ergänzte: „Dieses Spiel können wir nicht wiedergutmachen. Wir hätten mindestens ein Unentschieden holen müssen. Wir haben beide Spiele verloren und sind wirklich sehr enttäuscht.“


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!




Vorheriger Beitrag

0:2 gegen Wales: Türkei versagt vor heimischer Kulisse kläglich!

Nächster Beitrag

Türkei vs. Wales: Einzelkritik fällt vernichtend aus!

2 Kommentare

  1. 16. Juni 2021 um 22:49

    Normalerweise müsste Senol Günes Manns Genug sein, sein Spiel am Sonntag durchzuziehen und unabhängig vom Ergebnis seinen Platz zu räumen.

    Wir Türken sind kein kleines Volk, es tut mir so weh, wir warten ewig darauf um an einem Turnier teilzunehmen, aber dann so eine Leistung zu sehen; das ist nicht die Meisterschaft, wo man sagt „ach in 3 Monaten fängt die neue Saison an“, nein das ist eine EM, und wer weiß wann wir wieder dabei sein werden, dass dann Günes aus diesem Kader nichts rausholen kann, ja dafür hat er die volle Verantwortung.

    Zu dem Kader kurz und knapp:
    Cengiz hat gefühlt ein Jahr nicht gespielt.
    Kenan, WTF ich verstehe Kenan immernoch nicht, was ist seine Aufgabe?

    Ich liebe Cengiz ja, aber du darfst keine Spieler aufstellen, die monatelang nicht gespielt haben! Es ist nunmal !!!

    Kenan? WTF Kann mir jemand bitte seine Aufstellung in der NM erklären, was ist er ? Stürmer, Mittelfeldspieler, was was????

    Ozan, dazu sage ich nichts, ich würde ihn genauso aufstellen, dagegen spricht nichts, das er nichts gebracht hat ist was anderes…

    Kaan, warum? Warum spielt er plötzlich heute…

  2. 16. Juni 2021 um 22:39

    Standen unter Schock!? What the fuck. Ist ja net dass erste mal, dass die Jungs mal ne 3:0 Niederlage hatten.
    Dumme ausrede.

    Er übernimmt die Verantwortung und verteidigt personalentscheidung?? Alteeeer
    Ich will nicht, dass er kündigt, er soll gefeuert werden.