Türkischer Fußball

Türkei-Trainer Kuntz spricht über Yandas, Mor, Akgün, Yilmaz, Cukur, Kahveci und Kadioglu


Im Zuge der Vorbereitungen für die UEFA Nations League-Partien im Juni hielt der türkische Nationaltrainer Stefan Kuntz eine Pressekonferenz in Riva/Istanbul ab und äußerte sich zu seiner Kaderzusammensetzung. Doch zunächst gratulierte der 59-Jährige Trabzonspor zur gewonnenen Meisterschaft und Demir Grup Sivasspor zum Pokalsieg: „Ich beglückwünsche Trabzonspor zum Meistertitel. Außerdem gratuliere ich Sivasspor zum Pokaltriumph. Dass mein alter Teamkollege Riza (Calimbay) den Pokal gewonnen hat, macht mich sehr glücklich. Des Weiteren beglückwünsche ich Fenerbahce und Konyaspor zur gespielten Saison. Fenerbahce wird kommende Saison in der Champions League antreten.“

Wer übernimmt die Führungsrolle nach Burak Yilmaz-Abschied?

Danach widmete sich der deutsche Übungsleiter den bevorstehenden Begegnungen in der Nations League: „Vor uns liegen vier Spiele. Nach so einer langen Saison wird es nicht leicht werden, unsere Spieler zu motivieren. Aber wir werden noch lange genug Zeit haben, um Urlaub zu machen.“ Kuntz betonte, dass der Rücktritt von Kapitän Burak Yilmaz eine Lücke hinterlasse und nun andere Akteure als Führungsspieler in dessen Fußstapfen treten müssen: „Dass Spieler wie Hakan (Calhanoglu) und Enes (Ünal) hier sind, wird uns neue Möglichkeiten bieten.“


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt herunterladen!


Vorfreude auf Kadioglu und Lob für Akgün

Anschließend begründete Kuntz seine Berufungen und Nichtnominierungen: „Ferdi Kadioglu ist zu uns gestoßen. Es freut mich sehr, mit ihm zu arbeiten. Bezüglich Tiago Cukur haben wir mit Watford gesprochen. Wir haben entschieden, dass es richtig ist, ihn für diese vier Spiele ins Team zu holen. Ich habe Yunus Akgün im Spiel gegen Kasimpasa verfolgt. Er war der einzige Spieler, der nicht aufgegeben hat und etwas bewirken wollte. Dass er nach seinem Tor gegen Galatasaray auf den Jubel verzichtet hat, war eine wertvolle Geste. Für mich sind das herausragende Eigenschaften.“

Tür weiter offen für Mor und Kahveci – Konkurrenz einen Tick besser als Yandas

Zum Schluss erklärte der türkische Coach, warum er bei der Kaderzusammenstellung auf die formstarken Emre Mor, Irfan Can Kahveci und Mert Hakan Yandas verzichtet hat: „Ich stehe in Kontakt mit Emre Mor und möchte die Nationalmannschaftstür nicht schließen. Dasselbe gilt für Irfan Can. Ich sage das mit Blick auf die jungen Spieler. Wenn ihr ein Problem habt, kommt zu uns. Bevor es Missverständnisse gibt, können wir so definitiv eine bessere Kommunikation herstellen. Im Mittelfeld haben wir mit Orkun (Kökcü), Salih (Özcan), Hakan (Calhanoglu) und Dorukhan (Toköz) reichlich Alternativen. Auch für Mert Hakan Yandas möchte ich die Milli Takim-Tür nicht schließen. Ich denke, die Spieler, die wir in den Kader eingeladen haben, haben diese Saison Leistungen gezeigt, die einen Tick besser waren. Es gibt nur kleine Unterschiede, aber anhand dieser Unterschiede müssen wir eine Auswahl treffen.“




Der Nations League-Spielplan der Türkei im Juni
  • 4. Juni: Türkei – Färöer Inseln (20:45 Uhr MEZ / Basaksehir Fatih Terim-Stadion)
  • 7. Juni: Litauen – Türkei (20:45 Uhr MEZ / LFF-Stadion in Vilnius)
  • 11. Juni: Luxemburg – Türkei (20:45 Uhr MEZ / Luxemburg-Stadion)
  • 14. Juni: Türkei – Litauen (20:45 Uhr MEZ / Gürsel Aksel-Stadion in Izmir)
MEHR ZUM THEMA

Türkei-Kader mit Bozok, Akgün, Cukur und weiteren Überraschungen




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Abdullah Avci äußert sich zur Zukunft von Nwakaeme und Cakir

Nächster Beitrag

Jahreshauptversammlung Besiktas: Schulden steigen weiter, Wahlen am Sonntag

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar