Türkischer Fußball

Türkei erkämpft sich wichtiges 1:1-Remis gegen Frankreich

Am achten Spieltag der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 erkämpfte sich die “Milli Takim” ein 1:1-Remis in Frankreich. Den zwischenzeitlichen Rückstand durch Olivier Giroud (76.) egalisierte Kaan Ayhan in der 81. Minute. Damit steht die Türkei mit 19 Punkten weiterhin vor den punktgleichen Franzosen an der Tabellenspitze. Während das Team von Trainer Senol Günes in den verbleibenden zwei Spielen gegen Island (14. November) und Andorra (17. November) die Tabellenführung verteidigen will, wird die “Equipe Tricolore” in den Begegnungen gegen Moldawien (14. November) und Albanien (17. November) auf einen Patzer der Türken hoffen. 

Türkei erkämpft sich wichtiges Unentschieden gegen Frankreich

Die Franzosen begannen druckvoller und mit mehr Zug zum Tor, allerdings ohne große Torchancen herauszuspielen. Nach gut einer viertel Stunde wurde Antoine Griezmann in Szene gesetzt, dessen Schuss Gäste-Keeper Mert Günok parieren konnte. Letzterer war auch beim Nachschuss von Moussa Sissoko zur Stelle. Die Türken standen tief und warteten ab. Die Defensivreihe um Abwehrchef Merih Demiral stand sicher und ließ wenig zu. Der Juventus Turin-Profi überzeugte durch gutes Stellungsspiel und zahlreiche gewonnene Zweikämpfe. 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der amtierende Weltmeister den Druck und erspielte sich auch Torchancen. Doch Günok stellte seine Qualitäten immer wieder unter Beweis. Die größte Chance für die Türken hatte Goalgetter Burak Yilmaz. Eine Vorlage von Hakan Calhanoglu setzte der zweimalige Torschützenkönig der Süper Lig über das Gehäuse. Es dauerte bis zur 76. Minute, als der eingewechselte Giroud eine Griezmann-Ecke zur Führung köpfen konnte. Während die Gastgeber mit einem weiteren Treffer nachlegen und den Sieg unter Dach und Fach bringen wollten, schockte Ayhan nach einem Calhanoglu-Freistoß die französischen Fans mit einem traumhaften Kopfballtreffer und erzielte den Ausgleich. Die Türkei holt damit in einem kampfbetonten Spiel ein verdientes Remis und ist so gut wie für die EM qualifiziert.

Aufstellungen

Frankreich: Mandanda – Pavard, Varane, Lenglet, Hernandez – Tolisso, Matuidi (77. Lemar)- Sissoko, Griezmann, Coman (87. Ikone)- Ben Yedder (72. Giroud)

Türkei: Günok – Celik (53. Ayhan), Demiral, Söyüncü, Meras – Yokuslu (46. Calhanoglu), Tufan (81. Tosun), Tekdemir – Kahveci, Yilmaz, Karaman

Tore: 1:0 Olivier Giroud (76.), 1:1 Kaan Ayhan (81.)

Gelbe Karten: Hernandez, Griezmann (Frankreich) – Tosun, Karaman, Kahveci (Türkei)

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Wahl: Kandidat Ahmet Nur Cebi setzt auf Social Media

Nächster Beitrag

Süper Lig: Am 7. Spieltag bis dato schwächste Zuschauerzahlen

Mikail Uzun

Mikail Uzun

2 Kommentare

  1. Avatar
    15. Oktober 2019 um 14:10

    Ich kann der gesamten Mannschaft nur gratulieren, das war gestern eine sehr stark Leistung. Da kann sich jeder angesprochen fühlen im Team. Besonders Merih war wie ein Krieger auf dem Platz. Wie er gefühlt jeden Zweikampf gewonnen hat und danach noch gejubelt hat. Bei so einer starken Leistung geht die von Caglar regelrecht unter, obwohl auch er eine Monsterleistung gezeigt hat.
    Auch wenn wir keinen attraktiven Fußball gezeigt haben, kann man stolz darauf sein, dass man in beiden Spielen gegen den Weltmeister nicht verloren hat.
    Als ich die Aufstellung gesehen habe war mir schnell klar, dass Senol Günes mit Okay, Mahmut und Ozan einfach defensiv spielen will und nur den einen Punkt aus Paris mitnehmen will. Und da kann man ihn auch beglückwünschen, dass sein Plan aufgegangen ist.

    Nun müssen wir im November zu Hause einen Punkt gegen Island holen und wir sind bei der EM dabei. Hier will ich aber einen Sieg sehen, weil mir die Isländer seit Jahren auf die Nerven gehen und gegen uns gewinnen. Wäre sehr schön mit einem Sieg sich zu qualifizieren.

  2. Avatar
    14. Oktober 2019 um 23:20

    Danke jungs!!!
    Wir mussten immer rechnen, wenn dies uns jenes passiert und wir gewinnen dann könnten wir durch und so…
    Das einzige was wir nun rechnen müssen: sieg gegen island damit wir den gruppensieg einsacken!!!

    Habe die ganze zeit heute daran gedacht: wie oft haben wir gegen mauernde teams gespielt und nicht gewonnen, wieso sollte das nicht heute für uns passieren:)