Türkischer Fußball

Türkei bewirbt sich um Austragung der EURO 2028


Die Türkei bewirbt sich erneut als Gastgeberland einer Europameisterschaft. Wie der türkische Fußballverband (TFF) am Mittwoch mitteilte, hat der TFF offiziell seine Bewerbung für die Austragung der EURO 2028 bei der UEFA eingereicht. Zuvor hatten Großbritannien (England, Schottland, Nordirland, Wales) und Irland eine gemeinsame Bewerbung beim europäischen Fußballverband vorgelegt. Wie der „Spiegel“ berichtet, erwäge auch Russland trotz des Ukraine-Konflikts eine Bewerbung für die EURO 2028 oder die EURO 2032. Italien soll hingegen auf eine Bewerbung zugunsten des Endturniers 2032 verzichten, hieß es.




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

WM-Playoffs: Ronaldo und Bruno Fernandes mit Botschaften vor Türkei-Duell

Nächster Beitrag

Ex-Galatasaray-Profi Abel Xavier sieht Türkei auf Augenhöhe mit Portugal

3 Kommentare

  1. 24. März 2022 um 13:56

    Wir hätte nur eine Chance, wenn wir gemeinsam mit Israel eine Bewerbung einreichen.

    Eventuell auch zusammen mit Griechenland und Zypern

    Türkei
    Israel
    Griechenland
    Zypern

  2. 24. März 2022 um 13:15

    Hier mache ich mir auch keine Hoffnungen. Wahrscheinlich kriegt wieder ein anderes Land die Zusage für das Turnier.
    Auch die Olympischen Spiele bekommen wir nie und nimmer.
    Wir müssen uns schon mit einem Land zusammen tun und bewerben. Da wir in der Nähe kaum bzw. kein Land haben mit denen wir so richtig überzeugen können, brauchen wir uns da auch keine Hoffnungen machen.
    England bewirbt sich zusammen mit Wales, Schottland, Nordirland und Irland. Wen haben wir? Mit Griechenland oder Zypern wird das nichts. Russland kann man eigentlich von der Landkarte streichen. Mit Syrien oder Irak/Iran brauchst du auch nicht antreten.

    • 24. März 2022 um 13:31

      Bei der Bewerbung sehe ich echt Großbritanien als Favorit.

      Aber mal im Ernst, eine türkisch grieschiche Bewerbung würde vielleicht helfen (Zypern nicht), dann hätten wir „Christen“ an Bord und würden unsere Chancen steigern.

      PS: Das einzige warum ich die Hoffnung dennoch nicht aufgebe, bei der UEFA und FIFA entscheidet nicht das Austragungsland wie bei der Politik, sondern da gehört viel Bestechung etc. dazu… Und da kann TÜrkei sicherlich ein Wort mitreden und Gelder fließen lassen.

      Wie sonst kann eine WM in Katar statt finden…