Trabzonspor

Trabzonspor: Vertragsverlängerungen mit Nwakaeme, Sari & Edgar Ié?


Trabzonspor hatte bereits vor der Saison mit seiner frühzeitigen Transferplanung für Aufsehen gesorgt und Namen wie Marek Hamsik, Gervinho, Andreas Cornelius oder auch Bruno Peres an Bord geholt. Nun möchte der sechsmalige türkische Meister auch die internen Transferverhandlungen zeitnah angehen und diese bis zu den Vorstandswahlen im Dezember unter Dach und Fach bringen.

Gehaltserhöhung für Nwakaeme

Ganz oben auf der Liste steht Fanliebling Anthony Nwakaeme. Das Jahresgehalt des Nigerianers, der in Trabzon bleiben will, soll von 1,5 Millionen Euro auf zwei Millionen Euro angehoben werden. Der Klub habe seinen Berater bereits kontaktiert und werde sich mit diesem in nächster Zeit zu Gesprächen zusammenfinden. Zuletzt wurde der 32-jährige Flügelspieler des Öfteren mit einem ablösefreien Transfer nach Istanbul zur kommenden Saison in Verbindung gebracht. Allerdings gehen vereinsnahe Quellen davon aus, dass der „Dribbelkönig“ der Liga seine Karriere am Schwarzen Meer ausklingen lassen wird.

Sari soll auch bleiben

Aufgrund der Ausländerregelung und der Notwendigkeit von türkischen Spielern im Kader möchte das Präsidium um Ahmet Agaoglu auch Yusuf Sari im Team behalten. Die Gespräche mit dem Berater des aus Martiques stammenden Rechtsaußen, dessen Vertrag wie bei Nwakaeme am Saisonende ausläuft, befinden sich laut der lokalen Presse im Endstadium. Es wurde zudem bekannt, dass das Jahressalär des 22-jährigen Profis um 1,5 Millionen TL (ca. 150.000 Euro) erhöht werden soll. Sari, der in der Jugendabteilung von Olympique Marseille ausgebildet wurde, besitzt auch noch die französische Staatsbürgerschaft.

Langfristiger Vertrag für Edgar Ié 

Edgar Ié ist der vorerst letzte Name auf der Agenda. Der Vertrag des portugiesischen Verteidigers endet ebenfalls wie bei den bereits oben erwähnten Spielern zum Saisonende. Allerdings besitzt der Schwarzmeer-Vertreter die Möglichkeit den Vertrag um ein Jahr zu verlängern. Dadurch würde der Jahresverdienst des 27-jährigen Profis auf 800.000 Euro steigen. Die Bordeauxrot-Blauen haben sich aber als Ziel gesetzt, den Vertrag mit dem einmaligen Nationalspieler Portugals langfristig zu verlängern. Insider berichten, dass sich somit auch das Jahresgehalt bis auf 1,2 Millionen Euro erhöhen könnte.


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Christoph Daum: "Kuntz hat Selbstmord-Job angenommen"

Nächster Beitrag

WM-Quali: Türkei-Coach Stefan Kuntz fordert Zeit und Geduld vor Lettland-Match

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar