Trabzonspor

Trabzonspor siegt gegen Samsunspor bei der Eröffnungsfeier

Einen ungefährdeten 3:0-Sieg konnte Trabzonspor gegen Samsunspor zwar einfahren, doch das Team von Trainer Ünal Karaman hatte über weite Strecken des Spiels Probleme mit dem unangenehmen Drittligisten und konnte erst im zweiten Durchgang durch die Tore von Joao Pereira (63.), Neuzugang Vahid Amiri (73.) und Muhammet Besir (89.) die Partie für sich entscheiden. Das nächste Testspiel bestreitet Trabzonspor am 4. August gegen den italienischen Vertreter Cagliari Calcio im Atatürk Olympia-Stadion in Istanbul.

Trabzonspor tut sich gegen den Drittligisten schwer

Die Gäste aus Samsun hatten von Beginn an vor mitzuspielen und setzten ihre Spielidee gut um. Ein Klassenunterschied war zunächst nicht zu erkennen. Dafür schlichen sich viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten in das Spiel der Gastgeber ein. Mittelfeldspieler Ogenyi Onazi und Rückkehrer Abdülkadir Parmak gehörten zu den wenigen Akteuren, die Verantwortung übernahmen. Letzterer hatte die einzigen erwähnenswerten Torchancen im ersten Durchgang. Die Elf von Trainer Taner Taskin ließ sich ebenfalls per Distanzschuss vor dem Tor von Torhüter Onur Kivrak blicken. Nach dem Pausentee und einigen Spielerwechseln gewann Trabzonspor etwas an Tempo und kam öfter zum Abschluss. Dabei war es Abwehrspieler Joao Pereira, dessen abgefälschte Flanke sich in der 63. Minute glücklich ins Tor senkte. Nun erhöhten die Gastgeber den Druck und erzielten durch den bei den Fans umstrittenen Neuzugang Amiri in der 73. Mnute das 2:0. Der Iraner zeigte insgesamt eine gute Leistung und erhielt ein ums andere Mal Applaus von den Rängen. Den Schlusspunkt setzte mit Muhammet Besir ein anderer Rückkehrer, der in der 89. Minute einen Abwehrfehler ausnutzte und gekonnt einnetzte.

Ein auf den ersten Blick ungefährdeter Sieg für Trabzonspor macht jedoch keinem Fan wirklich Hoffnung. Dafür war die Mannschaftsleistung über 90 Minuten betrachtet zu schwach. Trainer Karaman muss sich bis zum Saisonstart am 12. August gegen Medipol Basaksehir etwas einfallen lassen, um die Mannschaft auf ein gutes Niveau zu bringen.

Aufstellungen

Trabzonspor: Kivrak (46. Cakir), Pereira, Türkmen, Akbas (46. Artarslan) , Ibanez (60. Novak) – Kucka (65. Tosun), Onazi – Sahan (46. Amiri), Sosa (46. Besir), Parmak (65. Özkan) – Rodallega (46. Sheidaev)

Samsunspor: Köse – Dilaver, Yazici, Safakoglu, Kartal – Ortakaya, Gürbulak, Yavuz, Ilkin, Cevik – Köse

Tore: 1:0 Joao Pereira (63.), 2:0 Vahid Amiri (73.), 3:0 Muhammet Besir (89.)

Vorheriger Beitrag

Freiburg lässt Caglar Söyüncü nicht gehen

Nächster Beitrag

Trabzonspor schlägt auf dem Transfermarkt zu!

GazeteFutbol

GazeteFutbol