Trabzonspor

Trabzonspor-Präsident Agaoglu: “Erst Spieler kaufen, dann verkaufen!”


Trabzonspor-Präsident Ahmet Agaoglu hat sich nach dem 2:0-Sieg über Fatih Karagümrük zu den Kaderplanungen für die kommende Saison geäußert. Dabei betonte der 63-jährige Geschäftsmann, dass man in diesem Sommer eine veränderte Transferstrategie fahren werde. „Wir möchten mit einem vollständigen Kader in die Vorbereitung starten. Uns schwebt vor zunächst Spieler zu holen, ehe wir Spieler verkaufen“, so Agaoglu. Dabei wiederholte der Klubboss, dass man sich mit „2-3 Spielern“ einig sei und mit zwei bis drei weiteren in Verhandlungen stehe. Nach Informationen von GazeteFutbol haben sich die Bordeauxrot-Blauen bereits mit Bengali-Fodé Koita (ST, Kasimpasa) und Bruno Peres (RV, AS Rom) auf einen ablösefreien Wechsel zur neuen Saison verständigt.

Cakir und Ekuban wollen Trabzonspor verlassen

Auf Seiten der Spielerverkäufe wird fest mit einem Abgang von Kapitän Ugurcan Cakir gerechnet. Dem 25-jährige Schlussmann liegen mehrere Angebote aus den europäischen Top-Ligen vor, Trabzonspor rechnet dabei mit einer Ablöse von mindestens 20 Millionen Euro. Neben Cakir hat auch Caleb Ekuban dem Verein mitgeteilt, ab der kommenden Saison eine neue Herausforderung suchen zu wollen. Der Vertrag des 27-jährigen Ghanaers läuft noch bis Sommer 2022. Trabzonspor erhofft sich daher eine Ablöse in Höhe von mindestens sechs Millionen Euro. „Einigen Spielern liegen Angebote vor, das kann ich bestätigen. Und es werden auch einige Spieler den Verein verlassen. Aber wie bereits gesagt, möchten wir zunächst den Kader vervollständigen und uns erst danach mit diesen Angeboten beschäftigen“, erklärte Agaoglu dazu.

Edgar lé droht Saisonaus

Überdies erreichte den Pokalsieger heute die Nachricht, dass Abwehrspieler Edgar lé seinem Team in den verbleibenden Saisonspielen womöglich nicht mehr zur Verfügung steht. Vereinsangaben zu Folge hat sich der 26-jährige Portugiese im Karagümrük-Spiel eine Leistenverletzung zugezogen. Edgar lé kam in der laufenden Spielzeit zu 37 Pflichtspieleinsätzen für Trabzonspor (zwei Tore). In den verbleibenden fünf Spieltagen geht es für den Schwarzmeerklub noch gegen Göztepe, Fraport-TAV Antalyaspor, Ittifak Holding Konyaspor und Genclerbirligi. Am 39. Spieltag haben die Bordeauxrot-Blauen spielfrei.





Vorheriger Beitrag

Sechster Trainerwechsel bei Kayserispor: Yalcin Kosukavak übernimmt für Hamza Hamzaoglu

Nächster Beitrag

Fenerbahce & Belözoglu dominieren Statistiken - Sangare muss verletzt pausieren

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar