Besiktas

TFF-Boss Özdemir will Orman-Verbleib: „Haben unsere Vereinsjacken an der Tür abgegeben“

Der Präsident des türkischen Fußballverbandes, Nihat Özdemir, verriet im Gespräch mit “CNN Türk”, dass er es sich nicht wünsche, dass Besiktas-Klubchef Fikret Orman sein Amt niederlegt: „Ich hatte noch keine Gelegenheit mit Fikret Orman zu sprechen. Ich habe ihn zweimal angerufen, doch hat er leider bislang nicht auf meine Anrufe reagiert. Fikret Orman ist nicht nur der Präsident von Besiktas, sondern auch der Süper Lig-Klubvereinigung. Überdies verstehen wir uns sehr gut. Es gibt unzählige Punkte, in denen wir gleicher Auffassung sind. Sollte Fikret Orman aufhören, wäre dies ein großer Verlust für den türkischen Fußball“, erklärte der 69-jährige.

TFF setzt Arbeit ungestört fort

Die Arbeit bei nationalen Verband soll unter den derzeitigen Umständen jedoch nicht leiden, so der TFF-Boss: „Wir sind noch ein junger Verband und haben die Arbeit erst neu aufgenommen. Es sind noch keine vier Monate. Wir haben neue Kollegen unter uns. Mit jedem Tag sind sie bemüht, die entscheidenden Arbeitsabläufe beim Verband besser zu verstehen. Es gibt keinerlei Probleme. Jeder ist mit Liebe und Respekt bei der Arbeit. Es gibt keine Probleme innerhalb des Verbandes. Wir haben alle unsere Vereinsjacken an der Tür abgegeben, als wir die Arbeit beim TFF aufnahmen. Wir versuchen gemeinsam, dem türkischen Fußball zu dienen.“

Vorheriger Beitrag

Sosa überragt - Trabzonspor findet zurück in die Erfolgsspur!

Nächster Beitrag

CL: Paris ohne Neymar, Cavani und Draxler gegen Galatasaray

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar