Türkischer Fußball

Talent Mustafa Kapi fünfter Türke bei Lille


Die türkische Fraktion beim französischen Erstligisten OSC Lille um Yusuf Yazici, Mehmet Zeki Celik, Burak Yilmaz und Ferhat Cogalan wird offenbar um einen weiteren Legionär erweitert. Wie “France Football” berichtet, stehen die “Les Dogues” (dt.: “die Doggen”) vor der Verpflichtung von Ex-Galatasaray-Talent Mustafa Kapi. Demnach haben sich der Ligue 1-Vertreter und Kapi auf einen Fünfjahresvertrag verständigt. Auch “NTV Spor” hatte den nahenden Transfer vor kurzem gemeldet. Der 17-Jährige war im Februar vom Galatasaray-Vorstand suspendiert worden, nachdem er die Angebote des türkischen Meisters für eine Vertragsverlängerung ausgeschlagen hatte. Seither war der zentrale Mittelfeldspieler aus Denizli vereinslos. Kapi stammt aus der Jugendabteilung der Istanbuler und schrieb in der Saison 2018/19 Vereinsgeschichte, als er in der Nachspielzeit der Begegnung gegen Demir Grup Sivasspor für Sofiane Feghouli eingewechselt wurde und mit 16 Jahren vier Monaten und 15 Tagen zum jüngsten Spieler der Klubhistorie avancierte, der je ein Süper Lig-Spiel bestritten hat.

MEHR ZUM THEMA

Vertragsangebote abgelehnt: Galatasaray suspendiert Talent Mustafa Kapi

Galatasaray-Youngster Mustafa Kapi schreibt Geschichte

La Liga-Interesse für Galatasaray-Talent Mustafa Kapi

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Boss Ali Koc: "Ankündigungen für Trainer und Spielertransfers kommen"

Nächster Beitrag

Süper Lig: TFF gibt Budgetlimits für Saison 2020/21 bekannt

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    5. August 2020 um 0:51

    Mir fällt gerade auf, dass wenn der französische Verein Lille auf einen „Unserer“ türkischen Vereine in der nächsten Europa League Saison trifft, könnten theoretisch mehr Türken im Lille Trikot auf dem Platz stehen als im Trikot des Süper Lig Teams…

    Verrückte Welt – ich liebe es

  2. Avatar
    4. August 2020 um 13:21

    Mir war von vorne rein klar, dass ein Mustafa Kapi bei uns keine Milisekunde auf dem Platz stehen wird. Für Talente ist das Land einfach eine falsche Adresse. Da kannst du einen Messi in der Jugend haben und die würden das Potential nicht erkennen.
    Deswegen kann man Kapi nicht kritisieren, dass er vor paar Monaten seinen Vertrag nicht verlängern wollte. Hätte er wirklich bei Trabzonspor unterschrieben hätte ich die Kritik an ihn verstanden, aber er wechselt in ein Land und in ein Team wo Talente einfach gefördert werden.
    Körperlich perfekt für die Liga, schaut euch die Talente von Paris an, rein körperlich identisch zu Kapi nur vielleicht größer. Dort kann er in Ruhe das Fußball spielen richtig lernen und mit etwas Glück zu einem sehr guten Fußballer heranwachsen, was einfach in der Türkei nicht möglich ist.

    Mit 4 weiteren Türken, hat er zudem das Glück, dass er Kollegen hat, mit denen er Zeit verbringen kann und vorallem lernen kann.
    Ich wünsche dem Jungen alles gute für die Zukunft und das er ein guter Fußballer wird. Vielleicht erkennen dann Terim und Co. mal gute junge Kicker!

  3. Avatar
    4. August 2020 um 11:00

    Schade das wir die Talente nicht so fördern können, wie es eigentlich sein sollte… Hoffentlich wird er erfolgreich. Er muss aber auch ordentlich an sich arbeiten… Das kann er in Frankreich machen. Er hat seine ruhe in einem fremden Land, ist aber nicht völlig alleine.