Türkischer Fußball

Die Szenarien: Wie qualifiziert sich die Türkei für die Weltmeisterschaft?


Am Dienstag steht das letzte WM-Qualifikationsspiel in Montenegro für die Türkei auf dem Programm. Da die Konkurrenten Norwegen und die Niederlande beide patzten, hat die Türkei wieder alle Chancen auf die Playoffs oder sogar noch auf die direkte WM-Teilnahme. Nach dem 6:0-Erfolg gegen Gibraltar hat die türkische Elf vorerst wieder Platz zwei in der Gruppe G erobert. Dieser würde am Ende für die Playoffs reichen. Aber wie bereits erwähnt, ist auch der Gruppensieg noch möglich. GazeteFutbol hat die möglichen Konstellationen zusammengefasst.

 Die direkte Teilnahme auf der Zielgeraden

Die Türkei liegt aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem punktgleichen Norwegen (18) und zwei Zähler hinter den führenden Niederländern (20). Sollte es am zehnten und letzten Gruppenspieltag für die Türken zu einem Sieg in Montenegro reichen und zeitgleich die Niederlande gegen Norwegen verlieren und die Türkei weiterhin die bessere Tordifferenz zu den Norwegern aufweisen, fährt die Türkei als Gruppenerster direkt zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Ein gar nicht so unwahrscheinliches Szenario, da auch die Norweger auf Sieg spielen werden und die Niederlande infolge des dreiwöchigen Teil-Lockdowns ohne Zuschauer spielen müssen. Klar ist, die Türkei muss unbedingt gegen Montenegro gewinnen. Im Hinspiel gaben die Türken eine 2:0-Führung noch aus der Hand, genauso wie gestern die Niederländer, die ebenfalls nach einem 2:0-Vorsprung am Ende 2:2-unentschieden spielten. Man ist also vor den Montenegrinern gewarnt.

Der Weg über die Playoffs

Sollte die Türkei gewinnen, die Niederlande zumindest ein Remis behaupten, so schließt man die WM-Qualifikation auf dem zweiten Platz der Gruppe G ab. In diesem Fall warten die Playoffs auf die Türken. Die Playoffs werden mit zwölf Mannschaften ausgetragen. Die zehn Gruppenzweiten der WM-Qualifikation in Europa sowie die zwei bestplatzierten Teams aus der UEFA Nations League, die in diesem Wettbewerb nicht das WM-Ticket lösen konnten, bilden das Teilnehmerfeld. Gespielt wird in drei Vierergruppen, wobei es zu zwei K.-o.-Spielen kommt. Es gibt also keine Hin- und Rückspiele. Aktuell befindet sich die Türkei nicht unter den gesetzten Teams der Gruppenzweiten, so dass man vermutlich im ersten Ausscheidungsspiel auswärts antreten muss. Sollte man sich hier durchsetzen, bleibt ein Finalspiel, dessen Austragungsort ausgelost wird.

Kann die Türkei auch bei einer Niederlage oder Remis hoffen?

Sollte die Türkei verlieren, Norwegen hingegen auch und man weist dennoch die bessere Torbilanz auf, reicht dies auch zur Teilnahme an den Playoffs. Dies gilt auch für den Fall eines entsprechenden Remis beider Mannschaften. Wenn Norwegen verliert, reicht den Türken selbstverständlich auch ein Unentschieden für die Playoff-Teilnahme. Bei einem Unentschieden der Niederländer und einem Sieg der Türken und Punktgleichstand, muss die Türkei ebenfalls in die Playoffs, da die Niederländer eine Torausbeute von plus 23 aufweisen und die Türken lediglich von plus zehn. Solch ein notwendiger hoher Sieg gegen Montenegro, um den Torrückstand wettzumachen, wäre wohl unter der Kategorie Fußballwunder einzuordnen. Es bleibt also bis zum Schluss spannend.

Der Stand in der WM-Qualifikation




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Galatasaray gewinnt Test gegen Bursaspor 5:2 - Coach Terim watscht Keeper Cipe dennoch ab

Nächster Beitrag

Besiktas: Vida-Manager stellt Verbleib in Aussicht - Suspendierung für N'Sakala?

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar