Süper Lig

Süper Lig-Sonntag: Siege für Antalya und Sivas – Kasimpasa und Alanya teilen Punkte


Demir Grup Sivasspor 2:1 Öznur Kablo Yeni Malatyaspor

Am 25. Spieltag der Süper Lig konnte Demir Grup Sivasspor trotz eines 0:1-Halbzeitrückstandes noch einen 2:1-Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Öznur Kablo Yeni Malatyaspor verbuchen. Neuzugang Kenan Özer (31.) hatte die Gäste aus Ostanatolien in der ersten Spielhälfte mit 1:0 in Führung gebracht. In der zweiten Spielhälfte glich Olarenwaju Kayode (52.) zum 1:1 aus. Teamkollege Faycal Fajr (70.) erzielte den 2:1-Siegtreffer für die „Yigidolar“. Beide Tore breitete der formstarke Max Gradel vor, der unter der Woche im Pokal-Achtelfinale einen Hattrick gegen Royal Hastanesi Bandirmaspor (4:2) verzeichnete. Mit dem Erfolg weist Sivas nun 34 Punkte auf und verbessert sich auf Rang elf. Malatya behält mit 16 Zählern weiterhin die rote Laterne. Die Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt bereits elf Punkte.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Yildirim – Yesilyurt, Goutas, Osmanpasa, Ciftci – Altinay (33. Arslan), Kesgin (45. Felix), Fajr, Henrique (87. Yilmaz), Gradel – Kayode (90.+3)

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor: Özbir – Zeffane, Ciftpinar, Campi, Haddadi – Okechukwu, Donsah (77. Ndong), Eskihellac, Chouiar, Özer (83. Hafez – Dicko

Tore: 0:1 Özer (31.), 1:1 Kayode (52.), 2:1 Fajr (70.)

Gelbe Karten: Goutas, Yilmaz (Sivasspor) – Donsah (Malatyaspor)


Fraport TAV Antalyaspor 3:0 VavaCars Fatih Karagümrük

Am Mittelmeer feierte Fraport TAV Antalyaspor im heimischen Antalya-Stadion einen souveränen 3:0-Erfolg gegen VavaCars Fatih Karagümrük. Damit beendete das Team von Trainer Nuri Sahin seine acht Spiele umfassende Serie ohne Sieg in der Süper Lig. Zugleich war es ein wichtiger Dreier für die „Skorpione“ im Abstiegskampf. Die Neuverpflichtungen trugen die Mannschaft an diesem Sonntag. Zunächst markierte Fernando Lucas Martins (17.) nach Zuspiel von Dogukan Sinik das 1:0 für die Gastgeber. Danach führte eine Fernando-Ecke zum Kopfballtreffer von Fedor Kudryashov (30.) und zum 2:0. Nach der Halbzeit stellte der eingewechselte Admir Mehmedi (85.) den 3:0-Endstand her. Die Vorlage kam erneut von Sinik. Nach diesem wertvollen Heimsieg verlässt Antalyaspor mit 28 Punkten die Abstiegszone und klettert auf Platz 15. Karagümrük fällt indes mit 33 Zählern auf Rang zwölf zurück.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Sousa – Balci, Naldo, Kudryashov, Floranus – Özmert (70. Poli), Fernando, Ndao (62. Ghacha), Kulembe (62. Mehmedi), Sinik (89. Gümüs) – Luiz Adriano (70. Bayrakdar)

VavaCars Fatih Karagümrük: Viviano – Dursun, Luckassen, Zukanovic, Erkin – Biglia, Bistrovic (62. Mercan), Toure (45. Durmaz), Mor (62. Musa), Borini – Karamoh (78. Salibur)

Tore: 1:0 Fernando (17.), 2:0 Kudryashov (30.), 3:0 Mehmedi (85.)

Gelbe Karten: Mehmedi (Antalyaspor) – Bistrovic, Biglia, Viviano (Karagümrük)


Kasimpasa 2:2 Aytemiz Alanyaspor

In einem abwechslungsreichen Spiel, in dem sich beide Kontrahenten nichts schenkten, trennten sich Kasimpasa und Aytemiz Alanyaspor in Istanbul 2:2-unentschieden. Die Gäste aus Alanya gingen durch einen Treffer von Wilson Eduardo (42.) mit 1:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel drehte Kasimpasa mit einem Doppelschlag durch Mamadou Fall (65.) und Jackson Mulecka (68.) das Blatt vorerst und ging selbst mit 2:1 in Führung. Doch Efkan Bekiroglu (74.) markierte gut eine Viertelstunde vor Schluss das 2:2. Dies war zugleich das finale Resultat in diesem munteren Schlagabtausch. Durch dieses Ergebnis bleibt Kasimpasa mit 28 Punkten auf Tabellenrang 14. Alanya hat nun 40 Zähler auf der Habenseite, fällt jedoch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf Platz fünf zurück.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Kasimpasa: Taskiran – Hadergjonaj, Donk, Serbest, Elmali – Haspolat, Hajradnovic, Aabid (58. Muleka), Engin (58. Mabil), Fall – Bozok (82. Travnik)

Aytemiz Alanyaspor: Marafona – Erciyas (45. Günes), Bayir, Aksoy, Gülay (45. Borja) – Novais, Candeias, Aydogan (45. Milunovic), Bekiroglu, Aydin (71. Diedhiou) – Eduardo (64. Bingöl)

Tore: 0:1 Wilson Eduardo (42.), 1:1 Fall (65.), 2:1 Muleka (68.), 2:2 Bekiroglu (74.)

Gelbe Karten: Serbest, Haspolat, Hadergjonaj (Kasimpasa) – Bekiroglu (Alanyaspor)




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Stürmer Bafetimbi Gomis: „Galatasaray ist ein kranker Löwe“

Nächster Beitrag

Besiktas mit sechs Ausfällen nach Adana