Süper Lig

Süper Lig-Samstag: Basaksehir weiter ohne Treffer in der neuen Saison


Am Samstagmittag legten Yeni Malatyaspor und Antalyaspor los, wobei die Truppe rund um Nuri Sahin und Lukas Podolski mit einer Niederlage in die Urlaubsprovinz Antalya zurückgeschickt wurde – Malatya siegte 1:0. Die zweite Runde in den Nachmittagsspielen am Samstag in der Süper Lig bestritten Erzurumspor gegen Rizespor und Meister Basaksehir gegen Göztepe Izmir. Beide Partien endeten torlos.


Yeni Malatyaspor – FTA Antalyaspor 1:0 

Wer am Samstag beim Spiel zwischen Yeni Malatyaspor und Podolski-Klub Antalyaspor auf ein Offensivspektakel hoffte, der musste sich davon schnell verabschieden. Schon in der 10. Minute traf Benjamin Tetteh nach Vorarbeit von Karim Hafez in die Maschen des Teams aus Antalya – 1:0. In der 39. Minute donnerte Tetteh das Leder dann nochmals ans Aluminium und das war es dann aber auch. Und wieder waren Nuri Sahin und Lukas Podolski nicht zeitgleich auf dem Feld, sondern der Ex-Kicker vom FC Bayern München wurde in der Halbzeit für den ehemaligen BVB-Spieler eingewechselt. Warum man nicht zwei solcher Hochkaräter gleichzeitig spielen lässt, wird sich Trainer Tamer Tuna als Frage sicherlich gefallen lassen müssen. So reiste man dann mit leeren Händen und ohne Punkte zurück nach Antalya.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Yeni Malatyaspor: Abdulsamed Damlu, Chebake, Semih Kaya (84. Hadebe), Wallace, Karim Hafez, Acquah (84. Ndayishimiye), Ahmet Ildiz, Cueva (84. Mustafa Eskihellac), Adem Büyük, Lukoki (68. Zeki Yavru), Tetteh (90+4 Kubilay Kanatsizkus)

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Bünyamin Balci, Veysel Sari, Kudriashov, Eren Albayrak, Nuri Sahin (46. Podolski), Hakan Özmert (65. Gökdeniz Bayrakdar), Amilton, Fredy (76. Ufuk Akyol), Mukairu (46. Sidney Sam), Jahovic (46. Orgill)

Tor: 1:0 Tetteh (10.)

Gelbe Karten: Wallace, Lukoki, Karim Hafez, Damlu (Malatyaspor) -Albayrak, Fredy (Antalyaspor)


Medipol Basaksehir – Göztepe 0:0

Die Spielgeschichten der Matches Erzurumspor gegen Rizespor und Basaksehir gegen Göztepe Izmir sind schnell erzählt, denn es passierte wirklich wenig. Beim Meister IBB hatte man das Gefühl, es ging nur darum, möglichst den ersten Punkt in der jungen Saison zu holen. Die Sorge, letztlich doch mit vier Niederlagen in die Saison zu starten, war zu groß. Man hatte zwar gegen die Gäste aus Izmir deutlich mehr Spielanteile, aber nutzen konnte man das letztlich nicht. In die Gefahr, dass man verlieren würde, kam man nicht, denn Izmir gelang im kompletten Spiel nicht ein echter Schuss aufs Tor. Die Partie zwischen Erzurumspor und Rizespor war von den Spielanteilen ausgeglichen. Hier gab es zwar die Schussversuche aufs Tor, die aber insgesamt zu harmlos waren, um in den Maschen einzuschlagen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Mert Günok, Caicara, Ponck (90. Enes Karakus), Epureanu, Hasan Ali Kaldirim, Mehmet Topal (68. Mahmut Tekdemir), Aleksic, Visca, Mete Kaan Demir (68. Kerim Frei), Crivelli (90. Berkay Özcan), Demba Ba (83. Guldbrandsen)

Göztepe: Irfan Can Eğribayat, Murat Paluli, Alpaslan Öztürk, Atinc Nukan, Berkan Emir (59. Burekovic), Halil Akbunar, Yalcin Kayan (83. Poko), Soner Aydogdu, Tripic (77. Cherif Ndiaye), Mossoro (46. Guilherme), Brown Ideye (83. Efe Binici)

Gelbe Karten: Epureanu, Okan Buruk (Basaksehir) – Tripic, Poko (Göztepe)


BB Erzurumspor – Caykur Rizespor 0:0
+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

BB Erzurumspor: Farnolle, Murat Ucar, Mina, Hasan Hatipoglu, Kaan Kanak, Petrus Boumal (69. Mitchell Donald), Emrah Bassan, Ibrahim Akdag, Obertan (74. Sissoko), Novikovas, Rashad Muhammed (69. Ömer Sismanoglu)

Caykur Rizespor: Gökhan Akkan, Moroziuk, Emir Dilaver, Meriah, Melnjak, Yasin Pehlivan (60. Abdullah Durak), Fabricio Santos De Jesus, Dogan Erdogan (46. Donsah), Michalak (59. Samudio), Boldrin, Remy (90+3 Skoda)

Gelbe Karten: Hatipoglu (Erzurumspor) – Remy, Boldrin, Donsah (Rizespor)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

Podolski TV-Experte beim Spiel Deutschland gegen Türkei

Nächster Beitrag

Samattas Debüt-Treffer bescheren Fenerbahce drei Punkte gegen Fatih Karagümrük

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar