Süper Lig

Süper Lig-Samstag: Alanya gewinnt Derby gegen Antalya, auch Sivas siegreich

Neben der Partie in Kayseri standen am Samstag drei weitere Spiele in der Süper Lig an. Am Vormittag trafen im 4 Eylül-Stadion Demir Grup Sivasspor und Fatih Karagümrük aufeinander. Ab 14.00 Uhr ging es dann weiter zwischen Caykur Rizespor und Atakas Hatayspor sowie dem Derby zwischen Aytemiz Alanyaspor und FTA Antalyaspor.


Demir Grup Sivasspor – Fatih Karagümrük 1:0

Seit sieben Spielen sind die Hausherren nach dem umkämpften 1:0 inzwischen ohne Niederlage. Das Tor des Tages in Sivas erzielte Kapitän Hakan Arslan, der den Lapsus von Gaston Campi in der Karagümrük-Abwehr ausnutzte und noch vor dem Seitenwechsel traf. Der Aufsteiger hatte insbesondere zu Beginn der Partie zwei dicke Gelegenheiten durch Alassane Ndao. Ansonsten blieb man weitestgehend harmlos. Auch mit der Schlussoffensive sprang bis auf einen Kopfball von Kemal Ademi nichts Gefährliches heraus.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Ali Vural, Alaaddin Okumus, Camara, Robin Yalcin, Ugur Ciftci, Erdogan Yesilyurt (82. Ziya Erdal), Cofie, Fajr, Hakan Arslan, Boyd (90+2 Felix), Kayode (Dk. 75 Kone)

Fatih Karagümrük: Viviano, Hedenstad, Roco, Campi (89. Kemal Ademi), Balkovec, Biglia, Bertolacci (81. Lens), Ndao (61. Jimmy Durmaz), Castro (61. Mevlüt Erdinc), Borini, Sobiech (46. Salibur)

Tor: 1:0 Arslan (Sivasspor)

Gelbe Karten: Fajr (Sivasspor) – Biglia (Fatih Karagümrük)




Caykur Rizespor – Atakas Hatayspor 1:0

Acht Spiele hat der Schwarzmeerklub auf einen Sieg gewartet. Zum Einstand von Neu-Trainer Bülent Uygun war es heute endlich soweit. Verdient hatte die flotte Partie im Caykur Didi-Stadion eigentlich keinen Sieger. Beide Teams versuchten mutig nach vorne zu spielen und erspielten sich die eine oder andere Torchance, wobei die Gäste aus Hatay noch einen Tick gefährlicher wirkten. Getroffen hat am Ende aber nur der Gastgeber – und das durch Fernando Boldrin, der in der 71. Minute stark von Mitspieler Braian Samudio in Szene gesetzt wurde und mit seinem Treffer zum Matchwinner avancierte.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Caykur Rizespor: Gökhan Akkan, Moroziuk, Selim Ay, Talbi, Ismail Köybasi, Dokovic, Baiano (81. Michalak), Fernando (64. Sabo), Samudio (90+1 Emir Dilaver), Boldrin (81. Abdullah Durak), Skoda (90+1 Soderlund)

Atakas Hatayspor: Munir, Popov (89. Soner Örnek), Bilong, Pablo Santos, Katranis, Aabid (77. Kamara), Ribeiro, Boupendza, Akintola Traore, Diouf

Tor: 1:0 Boldrin (71.)

Gelbe Karten: Skoda, Samudio, Gökhan Akkan, Dokovic, Moroziuk (Rizespor) – Akintola, Katranis, Boupendza, Pablo Santos (Hatayspor)




Aytemiz Alanyaspor – FTA Antalyaspor 4:0

Das Akdeniz-Derby am Samstagnachmittag war eine ganz klare Sache. Die Mannschaft von Cagdas Atan dominierte die Partie in Alanya nach Belieben und führte zur Halbzeit bereits mit 2:0. Alleine die schwache Chancenverwertung der Gastgeber verhinderte schon vor dem Seitenwechsel ein Debakel. Auch im zweiten Durchgang gab es zwei Treffer zu bestaunen. Und das erneut auf Seiten der Hausherren, die in den zweiten 45 Minuten zwar zwei Gänge runterschalteten, das Geschehen dennoch jederzeit im Griff hatten. Für Antalyaspor ist das auch in der Höhe verdiente 0:4 die erste Niederlage nach 13 Spielen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Marafona, Tayfur Bingöl, Tzavellas, Fatih Aksoy, Moubandje, Salih Ucan (82. Umut Günes), Siopis, Babacar (46. Efecan Karaca), Hasan Hüseyin Acar (64. Ceyhun Gülselam), Davidson (82. Efkan Bekiroglu), Mustafa Pektemek (76. Bareiro)

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Bünyamin Balci, Veysel Sari, Naldo, Kudriashov (61. Sidney Sam), Nuri Sahin, Hakan Özmert (61. Amilton), Omar Imeri, Eren Albayrak, Gökdeniz Bayrakdar, Orgill (78. Serdar Gürler)

Tore: 1:0 Babacar (28., Elfmeter), 2:0 Pektemek (39.), 3:0 Bekiroglu (83.), 4:0 Gülselam (90+5)

Gelbe Karten: Orgill, Boffin, Hakan Özmert, Gökdeniz Bayrakdar, Bünyamin Balci (Antalyaspor)





Vorheriger Beitrag

Galatasaray gewinnt mit 3:0 gegen Kayserispor - Falcao und Onyekuru treffen

Nächster Beitrag

Sergen Yalcin äußert sich zu den Leistungen von Welinton und N'Sakala