Fenerbahce

Das sind die Spielergehälter bei Fenerbahce für die Saison 2021/22


Wie setzen sich eigentlich die Spielergehälter im aktuellen Kader von Fenerbahce vor dem Start der Süper Lig-Saison 2021/22 zusammen? Also die Gehälter, die der Klub aus Kadiköy wirklich selbst zahlt ohne Unterstützung von Sponsoren oder anderen Dritten? Demnach sind Mesut Özil und Luiz Gustavo mit je 3,5 Millionen Euro die Spitzenverdiener im Team der Istanbuler. Dahinter liegt Mbwana Samatta mit drei Millionen Euro. Am wenigsten verdienen die Youngster um Berke Özer (100.ooo Euro), Ferdi Kadioglu (500.000 Euro) und Altay Bayindir (500.000 Euro). Recherchiert hat die Zahlen die Twitter-Seite “Fener Muhabir” (via Orhan Tas). Nicht berücksichtigt wurden Spieler, deren Abgänge, sei es permanent oder per Leihe, als sicher angesehen werden sowie hochgezogene Spieler aus der Jugendabteilung des Vereins. Mit diesem Kader plant Trainer Vitor Pereira zum derzeitigen Zeitpunkt in die neue Saison zu starten.

Die Spielergehälter von Fenerbahce im Überblick:
  • Mesut Özil – 3,5 Millionen Euro
  • Luiz Gustavo – 3,5 Millionen Euro
  • Mbwana Samatta – 3,0 Millionen Euro
  • Jose Sosa – 2,5 Millionen Euro
  • Marcel Tisserand – 1,8 Millionen Euro
  • Irfan Can Kahveci 1,7 Millionen Euro
  • Zanka – 1,6 Millionen Euro
  • Nabil Dirar – 1,5 Millionen Euro
  • Ozan Tufan – 1,5 Millionen Euro
  • Filip Novak – 1,4 Millionen Euro
  • Enner Valencia – 1,3 Millionen Euro
  • Mert Hakan Yandas – 1,2 Millionen Euro
  • Steven Caulker – 1,2 Millionen Euro
  • Miha Zajc – 1,2 Millionen Euro
  • Dimitrios Pelkas – 1,2 Millionen Euro
  • Caner Erkin 1,0 Million Euro
  • Bright Osayi-Samuel 800.000 Euro
  • Nazim Sangare – 800.000 Euro
  • Mauricio Lemos – 850.000 Euro
  • Attila Szalai – 750.000 Euro
  • Sinan Gümüs – 750.000 Euro
  • Serdar Aziz – 600.000 Euro
  • Serdar Dursun – 600.000 Euro
  • Altay Bayindir – 500.000 Euro
  • Ferdi Kadioglu – 500.000 Euro
  • Berke Özer – 100.000 Euro




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Frankfurt will Ali Akman an Nijmegen ausleihen

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Flavio & Diabate zu Giresunspor - Pechvogel Ömür verpasst Molde-Spiele

21 Kommentare

  1. 4. August 2021 um 20:03 —

    Das Spiel gegen Kiev war ein guter Abschlusstest für die neue Saison, ich denke, dass die FB Anfangself so langsam aber sicher immer mehr Gestalt annimmt und zu 70% steht.

    Handlungsbedarf sehe ich klar auf der Stürmer Position und den beiden offensiven Außenpositionen, weder Ferdi noch Osayi haben mich hier besonders überzeugt. Insbesondere in 1:1 Situationen wirken sie ziemlich schwach und ratlos, lieber spielen sie hier den Sicherheitsball nach hinten anstatt ins Dribbling zu gehen und bis zur Grundlinie durchzulaufen.

    Da brauchen wir definitiv technisch versiertere und vor allem dynamische Spieler die mehr Torgefahr ausstrahlen, aber das Spielsystem 3-4-2-1 steht und ist wie gesagt zu dieser späten Stunde auch nicht mehr wegzudenken oder?

    Übrigens haben sich heute Abend wieder keine der eingewechselten Spieler für die FB Anfangself empfohlen. Irfan Can spielt immer noch sehr arrogant und überheblich, er läuft auch sehr wenig, mit dieser minimalistischen Einstellung hat er in der FB Startelf nichts zu suchen und würde auch nicht an einem schwachen Mesut Özil vorbeikommen.

    Das gleiche gilt auch für MHY und Ozan Tufan die auch nicht an Zajc oder Gustavo vorbeikommen würden, da sie weder körperlich fit noch besonders motiviert wirken oder? Über Samatta habe ich hier bewusst nichts reingeschrieben, ich meine was soll ich schon großartig über den reinschreiben, den habt ihr doch heute Abend auch alle auf dem Platz gesehen oder sollte ich lieber schreiben nicht gesehen?

  2. 4. August 2021 um 19:25 —

    Was für eine perverse Flanke von Özil.
    Und Pelkas gut reingekullert den Ball.

    Fener Kiew 1:1

  3. 4. August 2021 um 19:02 —

    Habe die erste Halbzeit zwar nicht gesehen aber das Ergebnis wundert mich nicht. Kaum spielt man gegen ein etwas stärkeren Gegner als Greuther Fürth und Co. liegt man bereits hinten. Mal gucken ob wir das Spiel noch drehen können.

    Ich finde Fener muss lernen, Spiele in denen man zurückliegt Beispielsweise mit 1-0 oder 2-0 umzudrehen.

    In der letzten Saison war es so, sobald wir das erste Tor kassiert haben, war es aus mit den 3 Punkten.

    Das ist der heutige Schwerpunkt in diesem Testspiel.

  4. 4. August 2021 um 18:55 —

    Halbzeitfazit….

    Die erste Halbzeit unserer Mannschaft hat mir trotz Rückstand gut gefallen, bis zur 30. Minute hat Kiev gut gespielt, aber danach haben wir das Spielgeschehen auf dem Platz diktiert und den Gegner in seine eigene Hälfte eingeschnürt, der Ausgleichstreffer wäre nach dem Spielverlauf mehr als verdient gewesen.

    In der Chancenauswertung haben wir ziemlich fahrlässig reagiert, insbesondere Valencia hätte den ein oder anderen Treffer in der ersten Halbzeit markieren müssen, im Abschluss war er bis jetzt sehr schwach das muss man attestieren. Das Erfreuliche am Spiel ist aber, das wir wenigstens zu vielen Torchancen kommen, nur am Abschluss haperts im Moment.

    Wenn wir in der zweiten Halbzeit dort anknüpfen wo wir in der ersten aufgehört haben, dann müsste der Ausgleich nur eine Frage der Zeit sein, Kiev hat ab der 30. Minute massiv abgebaut und wir sind immer besser ins Spiel gekommen, mit etwas Glück und vor allem Konzentration hätten wir zum Halbzeitpfiff auch gut und gerne in Führung gehen können.

    Ich bin mit dem bisherigen Spielverlauf sehr zufrieden, auch wenn mich der momentane Halbzeitstand natürlich etwas trübe stimmt.

  5. 4. August 2021 um 18:49 —

    Das ist das erste Spiel in der Vorbereitung was ich sehe von fener. Zunächst was positives finde den Ansatz mit der 3er Kette und dem teilweise hohen pressen sehr gut. Meiner Meinung nach hat man hierfür auch eine gute Mischung an Spielern für die 3er Kette. Das Zentrum mit dem tiefen 6er gustavo und einen spielerischen 8er zajc oder auch Ozan wenn er in der Verfassung ist gefällt mir auch. Wo mittlerweile Riesen Bedarf besteht ist auf den beiden außen. Alle schienenspieler ob Samuel, Ferdi, zangare oder auch vielleicht caner haben nicht die nötige Qualität um als unumstritten angesehen zu werden. Dann fällt mir leider auf das Özil immer noch kraftlos wirkt. Ich hoffe das liegt an der harten Vorbereitung. Ansonsten hat man mit irfan can einen Spieler der uns meiner Meinung nach weiter hilft, aber der dann nur wegen dem Namen Özil auf der Bank versauert. Zum Sturm kann ich wenig sagen. Dursun habe ich bisher noch nicht bei fener spielen sehen. Ich hoffe das er mit seiner physis und seinen Riecher ausreicht. Bin da echt gespannt. sollte das der Fall sein hätte man mit valencia noch einen guten backup und man wäre für diese Saison nicht gezwungen noch einen Stürmer zu verpflichten.

  6. 4. August 2021 um 17:59 —

    Samatta 3mio!!!!
    AMK 3mioooo wer hat diesen Transfer zu verantworten? direkt von Brücke werfen.

  7. 4. August 2021 um 17:29 —

    Hier die FB Startaufstellung gegen Kiev….

    —————Altay————–
    Tisserand—Szalai—–Novak
    Osayi–Zajc—Gustavo–Ferdi
    ———Özil—–Pelkas———
    ————–Valencia———–

  8. 4. August 2021 um 16:07 —

    Sinan Gümüs und Caner Erkin wurden suspendiert. Beide trainieren von Team getrennt.
    FB hat es gerade auf der eigenen offiziell Seite bestätigt.

    • 4. August 2021 um 16:53

      Danke für die Info Kubi, es gab hier heute Gerüchte das die zwei aussortiert wurden, da das ganze jetzt offiziell ist werde ich das mal kommentieren.

      Ich werde die zwei Vögel definitiv nicht vermissen, in einem 3-4-2-1 System wurde Caner Erkins LV Position sowieso wegrationalisiert, im Grunde genommen gibts bei einem 3-4-2-1 System keinen gerlernten Linksverteidiger mehr sondern nur noch einen linken Außenbahnspieler oder auf türkisch “sol cizgi oyuncusu” und Caner Erkin ist für diese Spielposition von seiner Veranlagung her überhaupt nicht geeignet, da ein linker Außenbahnspieler torgefährlich sein muss und Assists produzieren sollte ähnlich wie z.B. ein Thorgen Hazard das bei der belgischen NM tut.

      Ein Caner Erkin der weder schnell geschweige denn dribbelstark ist und über 90 Minuten und darüber hinaus nur irgendwelche sinnlosen Flanken produzieren kann ist nun mal kein linker Außenbahnspieler in einem 3-4-2-1 System, das ist nun mal Fakt also hat er auf dieser Position auch absolut nichts mehr zu suchen oder?

      Und das gleiche gilt auch für diesen Sinan Gümüs auf der rechten Außenbahn, ein Spieler auf dieser Position muss defensiv wie offensiv gut spielen und die Linie rauf und runterlaufen können. Und dieser Gümüs ist ja auch nicht gerade als lauffreudiger Spieler bekannt oder?

      In einem 3-4-2-1 System können wir lauffaule Spieler wie Ozan, Mesut Özil, Caner Erkin oder Sinan Gümüs nun mal nicht brauchen, das muss diesen Spielern bewusst sein und das VP so gnadenlos aussortiert finde ich auch gut, ich stehe hier voll hinter diesen Personalentscheidungen, das möchte ich mal unmissverständlich zum Ausdruck bringen.

    • 4. August 2021 um 16:57

      Richtige Entscheidung meiner Meinung nach. Außerdem sind Caulker, Sosa, Dirar und Lemos erneut nicht im Kader beim Testspiel gegen Kiew.

      Bei Caulker habe ich schon gehört, dass er unter Pereiras System nicht passt. Eigentlich schade, denn er ist ein robuster Verteidiger, der bereits bei Alanya starke Leistungen gezeigt hat. Wenigstens kann man da noch eine Ablöse für ihn verlangen, im Fall eines Wechsels.

      Dirar und Lemos werden so oder so Ablösefrei gehen und bei Sosa bin ich mir nicht sicher, ob er tatsächlich gehen wird. Die Wahrscheinlichkeit ist theoretisch gesehen hoch, da wir sowieso im Mittelfeld überbesetzt sind und nebenbei verdient er auch 2,5 Mio was sehr viel ist für ein 36 Jährigen.

  9. 4. August 2021 um 14:35 —

    Ich verlasse mich mal darauf, dass Pereira seinen bisherigen Stil beibehält und die FB Anfangself nach dem geltenden Leistungsprinzip aufstellt, was bedeutet das im Klartext?

    Spieler wie Mesut Özil oder Ozan Tufan dürfen mit dieser momentanen erbärmlichen körperlichen Fitness nicht in der FB Anfangself auflaufen, sondern Spieler wie Zajc, Pelkas und Kollegen die bisher in den Testspielen gute Leistungen und Engagement gezeigt haben und zu überzeugen wussten.

    Heute Abend gegen Kiev erwarte ich folgende FB Startaufstellung auf dem Platz….

    ———————Altay——————-
    Tisserand———Szalai———–Novak
    Osayi———Zajc——Gustavo—-Ferdi
    ————Irfan———-Pelkas———–
    ——————-Serdar——————–

    Das wäre dann ein 3-4-2-1 Spielsystem……

    • 4. August 2021 um 16:10

      Novak haben wir nicht mal 3 Spiele am Stück spielen sehen. Deswegen bin ich mir nicht sicher ob er gesetzt werden soll.

      Szalai würde ich eher als LIV nehmen und Aziz/Caulker als ZIV.

    • 4. August 2021 um 17:06

      Ich habe gelesen, dass VP Caulker für die zentrale Position in der 3er Kette insbesondere im Spielaufbau für zu schwach hält, außerdem ist er nicht gerade als schneller Spieler bekannt.

      Und den Ball hält er auch viel zu lange am Fuss, der Mann in der zentralen Dreierkette muss schnell laufen und schnell und präzise passen können und das kann Caulker nun mal nicht ein Serdar Aziz kann das übrigens auch nicht, deshalb könnte es hier einen neuen IV Transfer geben.

      Tisserand ist übrigens unter VP für die rechte Seite in der 3er Kette gesetzt, bis jetzt hat er auch eine gute Vorbereitung gespielt, das ist nun mal eine unbestreitbare Tatsache, das können wir nicht leugnen oder?

  10. 4. August 2021 um 9:09 —

    Ich denke Altay wird bei der nächsten Gehaltsverhandlung einen riesen Sprung nach oben machen. Und das zu Recht.
    Wenn man sieht, dass Sosa mit seinen 35 Jahren 2,5 Mio Euro verdient oder ein Gustavo und Özil 3,5 Mio Euro kommen da echt Bedenken.
    Bei uns sieht das ganze ja auch nicht besser aus. Ein Falcao, Feghouli, Babel oder Muslera verdienen ja auch in diesem Bereich.
    Ich sage das ja seit Jahren, dass eine Gehaltsobergrenze eingeführt werden muss. In der Türkei sollte keine mehr als 2,2 Mio Euro verdienen. Mit Blick auf die Landeswährung wirkt das echt brutal auf die Bilanzen der Vereine.
    Jetzt suchen wir verbittert nach Abnehmern für die Großverdienern. Die meisten bringen dann auch keine Leistungen mehr und kommen nur noch zum Abkassieren und Urlaub machen nach Istanbul.

  11. 4. August 2021 um 8:23 —

    Wer hat den Samatta Deal eingetütet ?
    Emre B.?
    Das ist ja schon fast Veruntreuung von Vereinsgelder.
    6 Mio + 3 Mio Gehalt… Unfassbar… Um 10 Mio hättest du in der Türkei ein Tip Top Jugendzentrum bauen können…

    • 4. August 2021 um 12:07

      Das ist ein absoluter Kündigungsgrund, ich meine dieser Emre Belözoglu hat ja nicht nur diesen Samatta verpflichtet, wo er zuvor großspurig angekündigt hatte, das der Vogel 30 Tore schießen kann, sondern auch noch diesen invaliden Perotti geholt, obwohl er den Medizincheck nicht bestanden hat.

      Wenn jetzt dieser Belözoglu irgendwo in Italien als Assistent arbeiten sollte, dann muss er den ganzen Müll den er seinerzeit als FB Sportdirektor geholt hat in die Serie A wieder mitnehmen und mit diesem Perotti kann er schon mal anfangen, ich meine das wäre doch nur fair oder?

  12. 3. August 2021 um 22:53 —

    Also 35 mio Euro lässt sich Fener ihren aktuellen Kader jährlich an Gehältern kosten. Wenn man an die Qualität und Einstellung dieser Spieler denkt, ist das schon gruselig wie überbezahlt Fenerbahces Kader ist.

    Wenn man mal einen Schritt weiter denkt, diesen da oben aufgelisteten Kader hat sich Fenerbahce stolze 53 mio Euro (!!!) an Ablöse Zahlungen kosten lassen.
    Das ist absolut bananas.

    Wenn man mal die Ironie bedenkt, als Fenerbahce Anhänger hattest du fest daran geglaubt, dass Ali Koç den Trümmerhaufen von Aziz Yıldırım wieder aufräumt…dann entpuppt sich Koc als Minime von A.Yildirim und macht einfach nahtlos da weiter, wo sein Vorgänger aufgehört hat.

  13. galatasarayismylove
    3. August 2021 um 19:58 —

    Diesen Zahlen tun mir selber als Galatasarayli sogar echt weh… am liebsten sollten die Fans hier entscheiden dürfen, da diese sogar bestimmt kompetenter sind und besser verhandeln können… Bei uns geht ist es ja ebenfalls schlimm.

    • 3. August 2021 um 21:56

      Naja so schlimm ist es bei Fener jetzt auch nicht. Man kann beispielsweise das Gehalt von Samatta ausgleichen mit Szalai. Klar es ist absolut lächerlich, dass ein Leistungsträger wie Szalai im vergleich zu Samatta so wenig verdient. Aber das ist eine andere Sache. Außerdem beträgt der Gesamtkaderwert ca. 35 Mio. Fenerbahçe Transferwert liegt bei 111 Mio. Also rein objektiv betrachtet, ist das ein gutes Verhältnis.

      Bei Gala hingegen ist das sehr schlimm. Allein Falcao hat schonmal 8 mio jährlich bei Gala verdient. Jetzt mittlerweile ,,nur” 5,3 mio. Feghouli auch 4 Mio.

  14. 3. August 2021 um 19:39 —

    Also nach meiner Rechnung macht das zusammengezählt 35,35 Millionen Euro dogrumu Arkadaslar?

    Das dieses Gehaltsgefüge total bescheuert ist kann man auf den ersten Blick erkennen, wenn man die Top 10 der Liste etwas genauer betrachtet, da sind mit Luis Gustavo, Sosa, Tisserand, Zanka, Dirar, Ozan und Novak ganze 7 Spieler dabei die wenig bis gar keine Tore in einer Saison schießen können und wenn die im Vergleich zu den offensiven FB Spielern mehr verdienen, dann stimmt doch was mit dieser Gehaltsliste nicht oder?

    Deshalb behaupte ich mal, dass der Vogel der für diese Gehaltsliste verantwortlich ist, von Fussball wenig bis gar keine Ahnung hat oder will mir etwa einer widersprechen?

    • 3. August 2021 um 20:49

      Altay, Szalai und all die anderen jungen Spieler, hat man verpflichtet, während deren Marktwert nichtmal die eine Million voll hatte. Logischerweise ist das Gehalt dann auch so niedrig und vorallem länger Zeit auch so günstig. Deswegen verdienen sie immer noch so wenig. Bei einer Vertragsverlängerung würden die Gehälter natürlich vervierfacht werden.

      Spieler wie Mhy, Sosa und Novak, musste man viel Gehalt anbieten aufgrund der Konkurrenz gegen Gala, Bjk und Trabzonspor.

      Dirar, Zanka und Ozan hat man aus Zeiten verpflichtet, wo man noch viel Gehalt für ein Spieler zahlen konnte.

      Fakt ist, dass man Spieler wie Lemos, Tisserand oder Özil nicht kaufen sollte, da solche Spieler kaum Spielzeit hatten und bei ihren Vereinen keine Rolle mehr gespielt haben. Ich meine wie soll ein Spieler, der einfach Schrott ist, wieder zum Diamanten entwickeln? Das funktioniert nur bei jungen/talentierten Spielern wie Altay, Szalai und co.

      Ich denke eins müsste der Vorstand gelernt haben, nur noch Transfers tätigen, die sportlich einen Sinn machen und natürlich Spieler, die bei ihren Vereinen Stammspieler waren. Bei solchen Spielern kann man immer das mindeste erwarten.

      Es ist nicht alles Gold was glänzt. (Özil) 🙁

Schreibe ein Kommentar