Süper Lig

Spanische Presse: FC Sevilla an Irfan Can Kahveci dran!


Dass Irfan Can Kahveci Meister Medipol Basaksehir verlässt, ist seit dem Titelgewinn der Istanbuler beschlossene Sache. Nun kristallisiert sich langsam aber sicher auch heraus, wohin es den türkischen Nationalspieler zieht. „Ich würde gerne in der La Liga spielen. Spanien wäre einfach traumhaft, da würde ich gut hinpassen“, hatte Kahveci während den Meisterfeierlichkeiten erklärt. Präsident Göksel Gümüsdag legte sogar nach und berichtete von einem Interesse des FC Sevilla aus der Primera Division. „Ich habe Irfan versprochen ihn gehen zu lassen, falls wir Meister werden. Wir werden einem Transfer nicht im Weg stehen“, so Gümüsdag.

Wird Kahveci der Nachfolger von Ever Banega?

Inzwischen berichtet auch die spanische Presse vom Interesse der Andalusier am 25-Jährigen. So schreibt das Madrider Sportblatt „As“, dass Kahveci neben Ivan Rakitic (FC Barcelona) und Dani Parejo (FC Valencia) als möglicher Nachfolger von Ever Banega gehandelt wird. Der 32-jährige Argentinier wechselt zur neuen Saison zu Al-Shabab Riad nach Saudi-Arabien. Als Ablösesumme für den türkischen Spielmacher seien um die elf Millionen Euro im Gespräch. Kommt der Transfer zustande, wäre Kahveci der zweitteuerste Abgang der Basaksehir-Klubhistorie. Den ersten Platz nimmt Cengiz Ünder (23) ein, der zur Saison 2017/18 für 14,25 Millionen Euro zum AS Rom nach Italien in die Serie A wechselte.


Vorheriger Beitrag

Fix: Fenerbahce holt Erol Bulut als neuen Chefcoach!

Nächster Beitrag

Verband der Profiklubs fordert: Keine Absteiger und mehr Klubs in der Süper Lig

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar