Besiktas

Sivasspor nicht aufzuhalten – 2:1-Sieg gegen Besiktas in Unterzahl!

Demir Grup Sivasspor ist in der Süper Lig nicht aufzuhalten. Gegen Besiktas gelingt dem Team von Trainer Riza Calimbay ein 2:1-Auswärtssieg. Für die Treffer sorgten Erdogan Yesilyurt (7.) und Mustapha Yatabaré (45.). Adem Ljajic konnte zwischenzeitlich für die Gastgeber ausgleichen (33.). Ugur Ciftci wurde in der 67. Minute mit Rot vom Platz gestellt. Besiktas rutscht mit 30 Punkten auf Platz sieben ab und reist am kommenden Spieltag nach Izmir zu Göztepe. DG Sivasspor verteidigt die Tabellenführung mit 40 Punkten und empfängt nächste Woche Caykur Rizespor.

Sivasspor gewinnt in Unterzahl und bleibt Tabellenführer

Die Partie begann gleich mit einer kuriosen Szene. In der siebten Minute patzte Besiktas-Keeper Loris Karius wieder einmal und verschuldete einen Gegentreffer. Yesilyurt trat einen Freistoß in die Torwartecke. Der 26-jährige Torhüter lenkte den Ball ins eigene Tor und erntete im Anschluss viel Kritik von den Rängen. Nun machte Demir Grup Sivasspor das, was sie am besten können und stellten auf ihr gefährliches Konterspiel um. Die Gastgeber fanden nicht ins Spiel. In der 33. Minute war es dann Gästekeeper Mamadou Samassa, der einen Freistoß von Burak Yilmaz nicht gut genug entschärfen konnte. Den Abpraller nutzte Ljajic zum Ausgleich. Der Tabellenführer ließ sich jedoch nicht beirren und blieb seinem System treu. In der 45. Minute setzte Fatih Aksoy den Torjäger Yatabaré in Szene. Der Malier ließ sich nicht zwei Mal bitten und schob den Ball vorbei an Karius zur erneuten Führung.

Im zweiten Durchgang erhöhten die “Schwarzen Adler” den Druck. Ljajic fungierte dabei als Regisseur im Mittelfeld und dirigierte die Angriffe der Gastgeber. Die größte Chance hatten dennoch die Gäste, als Aksoy frei auf Karius zulaufen konnte. Diesmal behielt der deutsche Keeper die Nerven und konnte parieren. Für das Team von Besiktas-Trainer Abdullah Avci kam Hoffnung auf, als Ugur Ciftci nach einem groben Foulspiel nach Hinweis des VAR in der 67. Minute des Feldes verwiesen wurde. Über N’Koudou, Hutchinson und Erkin versuchten die “Schwarzen Adler” teilweise mit der Brechstange die Gäste zu knacken, doch Demir Grup Sivasspor stellte unter Beweis, dass sie nicht umsonst an der Tabellenspitze stehen. Die Abwehr der Zentralanatolier wackelte zu keinem Zeitpunkt der Partie, nicht einmal in Unterzahl. Das Mittelfeld um Emre Kilinc leistete durch ihren Kampfgeist großen Beitrag zu diesem Sieg.

Aufstellungen

Besiktas: Karius – Gönül, Vida, Roco (72. Nayir), Rebocho (59. Diaby) – Elneny, Hutchinson – N’Koudou, Ljajic (86. Özyakup), Erkin – Yilmaz

DG Sivasspor: Samassa – Goiano, Appidangoye, Osmanpasa, Ciftci – Arslan, Aksoy, Erdal – Yesilyurt (81. Öztekin), Yatabaré (68. Koné), Kilinc (93. Papp)

Tore: 0:1 Erdogan Yesilyurt (7.), 1:1 Adem Ljajic (33.), 1:2 Mustapha Yatabaré (45.)

Gelbe Karten: Roco, Elneny (Besiktas) – Kilinc, Goiano, Arslan, Yesilyurt, Öztekin (DG Sivasspor)

Rote Karte: Ciftci (DG Sivasspor)

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Galatasaray zittert sich zum Sieg über Yukatel Denizlispor!

Nächster Beitrag

Serdar Dursun hofft auf Berücksichtigung von Türkei-Trainer Senol Günes

Mikail Uzun

Mikail Uzun