Süper Lig

Englische Woche in der Süper Lig: Sivas und Altay siegreich – Nullnummer bei Karagümrük

VavaCars Fatih Karagümrük – Fraport-TAV Antalyaspor 0:0

Die Schützlinge von Francesco Farioli wollten die Siegesserie von zwei Spielen fortführen. Ersun Yanals Männer hingegen hatten als Ziel die verspielte 2:0-Führung gegen Tabellenführer Besiktas wiedergutzumachen. Der 59-jährige Übungsleiter steht – trotz dem Pokalfinaleinzug in der vergangenen Spielzeit – nach drei Niederlagen in den letzten vier Spielen mit dem Rücken zur Wand. Genauso defensiv und abwartend spielten die Gäste dann auch. Die Rot-Schwarzen probierten es mit ihrem Kombinationsspiel und suchten nach Lücken im Abwehrverbund der Gäste. Allerdings war das Glück nicht auf der Seite der Tüchtigen um Aleksandar Pesic & Co., so dass sich die beiden Teams nach einer tempolosen Nullnummer mit dem Punktgewinn zufriedengaben. Am Wochenende sind die Istanbuler zu Gast in Sivas. Der Mittelmeer-Vertreter empfängt hingegen Yeni Malatyaspor.

++ Spieltag und Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Karagümrük: Viviano – Erkin, Zukanovic, Benatia (46. Bekaroglu), Balkovec – Ugur (64. Öztümer), Musa (87. Mor), Bertolacci (75. Arveladze), Durmaz, Frei (64. Karamoh) – Pesic

Antalyaspor: Boffin – Vural, Kudryashov, Sari, Floranus – Sahin (76. Balci), Poli (90. Naldo), Crivelli (66. Bayrakdar), Milosevic (46. Fredy), Amilton (76. Mukairu) – Wright

Tore: Fehlanzeige!

Gelbe Karten: Ugur, Durmaz, Arveladze, Balkovec (Karagümrük) – Wright, Crivelli (Antalyaspor)


Caykur Rizespor – Altay 1:2

Caykur Rizespor erwischte den schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte. Mit nur einem Punkt aus den ersten fünf Ligaspielen und einer negativen Torbilanz von 3:11 sieht es alles andere als gut aus für Coach Bülent Uygun. Altay gelang wiederum mit drei Siegen und zwei Niederlagen ein solider Start als Liganeuling. Und die Mannschaft aus der Ägäis-Region machte da weiter, wo sie vor vier Tagen im Izmir-Derby gegen Göztepe aufgehört hatte. Zunächst markierte Eric Bjoerkander kurz vor der Halbzeitpause das 1:0, ehe Daouda Bamba – trotz Unterzahl – in der 73. Minute auf 2:0 erhöhte. Der Anschlusstreffer des ehemaligen Everton-Spielers Yannick Bolasie in der Nachspielzeit der Begegnung war schließlich nur noch Ergebniskosmetik. Am siebten Spieltag muss der Schwarzmeer-Vertreter bei Medipol Basaksehir ran. Und auch der Izmir-Vertreter bekommt mit Meister Besiktas einen Gegner aus der Millionenmetropole.

++ Spieltag und Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Rizespor: Akkan – Baiano (14. Ay), Topcu, Holmen (81. Djokovic), Gönül (82. Umar) – Dabo, Phiri, Bolasie, Potuk, Boldrin (59. Boyd) – Hümmet

Altay: Lis – Naderi, Akca, Bjoerkander, Karayel – Yildirim (74. Gülselam), Thiam, Celenk (46. Aka), Thaciano (46. Paixao), Kappel (90. Öztürk) – Bamba

Tore: 0:1 Bjoerkander (44.), 0:2 Bamba (73.), 1:2 Bolasie (90+1)

Gelbe Karten: Ay, Topcu (Rizespor) – Thiam, Kappel, Akca (Altay)

Gelb-Rote Karte: Thiam (68./Altay)


Öznur Kablo Yeni Malatyaspor – Demir Grup Sivasspor 0:1

Parallel zur Partie von Meister Besiktas und Adana Demirspor lief die Begegnung zwischen Yeni Malatyaspor und Sivasspor. Nach einer 1:5-Klatsche zum Saisonauftakt gegen Trabzonspor hatten sich die Schützlinge von Irfan Buz zwischenzeitlich wieder gesammelt und zwei Siege am Stück geholt. Doch in den letzten beiden Begegnungen setzte es wieder zwei Niederlagen. Insbesondere die 3:4-Heimpleite gegen Karagümrük schmerzte am vergangenen Wochenende sehr, da man zwischenzeitlich mit 2:0 und 3:1 führte. Zudem war der alles entscheidende Gegentreffer zwei Minuten vor Abpfiff gefallen. Die Männer von Riza Calimbay haben nach zwei Niederlagen zu Beginn im Anschluss drei Unentschieden einfahren können und sind auf dem Weg der Besserung. Und endlich fuhren die Rot-Weißen im Gastspiel in Malatya den ersten Dreier der Saison ein. Den Treffer des Tages erzielte Dimitrios Goutas 20 Minuten vor dem Ende. Somit geht der Aufschwung für den Teilnehmer der UEFA Europa Conference League-Qualifikation weiter. Während die Ostanatolier am kommenden Spieltag nach Antalya reisen, haben die Zentralanatolier Karagümrük zu Gast.

++ Spieltag und Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Yeni Malatyaspor: Özbir – Haddadi, Ciftpinar, Wallace, Eskihellac – Aabid, Ndong, Büyük, Mallan (75. Hafez), Chouiar (83. Osman) – Tetteh (69. Bwalya)

Sivasspor: Yildirim – Ciftci, Osmanpasa, Goutas, Oguz (58. Yesilyurt) – Fajr, Arslan, Gradel, Felix (58. Ulvestad), Henrique (89. Yilmaz) – Kayode (69. Yatabare)

Tor: 0:1 Goutas (70.)

Gelbe Karten: Ciftpinar, Eskihellac (Yeni Malatyaspor) – Oguz, Arslan, Fajr (Sivasspor)





Vorheriger Beitrag

3:3 - Balotelli vermiest Besiktas den Sieg

Nächster Beitrag

Zu Gast bei Kayserispor: Galatasaray-Coach Fatih Terim rotiert durch

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar