Türkischer Fußball

Einsichtiger Senol Günes: „Italien war deutlich besser als wir“


Im Eröffnungsspiel der EURO 2020 unterlag die Türkei den Italienern mit 0:3. Die „Azzurri“ war im heimischen Olimpico Roma über 90 Minuten deutlich überlegen und startet mit drei Punkten in das Turnier. Die „Milli Takim“ hingegen enttäuschte auf ganzer Linie und muss ohne Punkte aus der ersten Begegnung gehen. In der Pressekonferenz gab Nationalcoach Senol Günes offen zu, dass man dem Gegner nicht gewachsen war.

Günes: „Italien war deutlich besser als wir“

Coach Günes war enttäuscht und machte klar, dass die Mannschaft ihren Spielstil geändert hat, der Plan allerdings nicht aufgegangen ist: „In dieser Eröffnungspartie hat Italien zu Hause gespielt. Sie waren technisch und taktisch deutlich besser als wir. Durch unsere Ballverluste im Spielaufbau haben wir ihnen das Leben noch leichter gemacht. Das war nicht unser gewohntes Spiel. Jedoch war uns der Gegner so sehr überlegen, dass wir etwas ändern mussten. In der zweiten Hälfte wurden wir früh müde. Es wäre vielleicht besser gelaufen, wenn wir das erste Tor noch ein wenig hinausgezögert hätten. Wir sind zwar enttäuscht, doch das ist ein Turnier. Es geht weiter. Jetzt haben wir zwei weitere Spiele vor uns und wollen dort eine bessere Figur abgeben. In beiden Spielen werden wir antreten, um zu gewinnen.“

Ein gelungener Abend für Mancini

Roberto Mancini, Trainer der italienischen Nationalmannschaft, war mit der Leistung seiner Akteure zufrieden und betonte, wie wichtig es war, vor den eigenen Fans zu gewinnen: „Es war nicht einfach, denn die Türkei hat ein tolles Team. Doch wir haben gut gespielt und unsere Fans haben uns super angefeuert. Entscheidend war es den Ball schnell zu erobern und uns nach Fehlern gute Chancen zu erarbeiten. Es war wichtig für uns, dass wir hier in Rom mit einem Sieg starten. Ein schöner Abend. Doch wir haben noch einen weiten Weg vor uns.“

Karaman blickt nach vorne

Auch Stürmer Kenan Karaman gestand sich ein, dass man verdient verloren hat: „Italien hat es sehr gut gemacht und verdient gewonnen. Wir wollten kompakt stehen und bei eigenem Ballgewinn schnell umschalten. In der ersten Halbzeit konnten wir gut dagegenhalten. Doch nach dem ersten Gegentor haben wir ihnen zu viele freie Räume gegeben und deshalb verdient verloren. Jetzt haben wir noch zwei Spiele vor uns und es ist alles drin. Wir werden unser Bestes geben.“

Immobile: „Türken haben gut verteidigt“

Der italienische Torschütze Ciro Immobile freute sich über den Sieg und machte deutlich, dass die Türken ihnen das Leben trotzdem schwer gemacht haben: „Ich bin sehr glücklich, dass wir vor unseren Fans gewonnen haben und mit einem Sieg gestartet sind. Die Türken haben gut verteidigt und haben uns in der ersten Halbzeit kaum freie Räume gelassen, sodass wir lange Zeit einfach nicht durchgekommen sind. Jedoch konnten wir gewinnen und freuen uns sehr darüber.“


GazeteFutbol goes EURO 2020! Unterstütze auch Du Hakan Calhanoglu & Co. und repräsentiere die Türkei mit unserer eigens für die EURO 2020 entworfenen Shirt-Kollektion!

Zum Shop: https://gazetefutbol.de/shop/





Vorheriger Beitrag

0:3 zum EM-Auftakt: Türkei geht gnadenlos gegen Italien unter!

Nächster Beitrag

Türkei vs. Italien: Die türkischen Spieler in der Einzelkritik