Besiktas

Keine Besserung in Sicht: Schuldenstand bei Besiktas vergrößert sich

Besiktas hat auf der ersten Ratsversammlung des neuen Jahres den aktuellen Schuldenstand des Vereins bekanntgegeben und diesen auf Stand 31. Dezember 2021 auf 4,58 Milliarden TL beziffert (ca. 294,60 Mio. EUR). Anfang November 2021 hatten die Schwarz-Weißen zuletzt einen Schuldenstand in Höhe von 4,43 Milliarden TL ausgewiesen (ca. 284,95 Mio. EUR). Präsident Ahmet Nur Cebi erklärte hierzu: „Netto betragen unsere Verbindlichkeiten rund 3,9 Milliarden TL. Denn wir haben noch ausstehende Forderungen in Höhe von ca. 600 Millionen TL. Bei unserem Amtsantritt lag der Schuldenstand bei drei Milliarden TL. Wir sollten uns schleunigst überlegen, wie wir die 600 Millionen TL Zinsen jährlich zahlen sollen anstatt darüber zu sprechen, wie wir den Schuldenstand senken können.“

Weiter Rückendeckung für Trainer Karaveli

Darüber hinaus äußerte sich der Besiktas-Klubboss auch zur Trainerdiskussion bei den Schwarz-Weißen und stellte sich ein weiteres Mal hinter Önder Karaveli. „Wir haben mit Sergen Yalcin begonnen und machen jetzt mit Önder Karaveli weiter. Leider ist es nicht möglich, Geduld einzufordern. Doch ich werde geduldig sein. Ich trage die volle Verantwortung und werde im Fall der Fälle auch Rechenschaft ablegen.“ Besiktas werde weiterhin auf junge Spieler setzen und versuchen, das vorhandene Potenzial in den Jugendabteilungen auszuschöpfen, so Cebi weiter. Erste Früchte habe dieses Vorhaben bereits getragen: „Für Ersin Destanoglu und Ridvan Yilmaz gibt es viele Interessenten. Dazu haben wir Serdar Saatci. Sie alle haben in unserer Amtszeit gespielt und an Wert gewonnen. Das ist der richtige Weg.“





Vorheriger Beitrag

Miralem Pjanic über Sergen Yalcin und Önder Karaveli: "Niemand hat Schuld"

Nächster Beitrag

Kasimpasa und Giresunspor gewinnen Kellerduelle bei Göztepe und Rizespor