Trabzonspor

Rekorde über Rekorde: Trabzonspor unter Avci weiterhin grandios – Neuer Vertrag für Nwakaeme


Nach dem jüngsten 2:1-Sieg gegen Verfolger Ittifak Holding Konyaspor erhöhte Trabzonspor seinen Punktestand auf 60 Zähler. Damit hat der Schwarzmeer-Klub beste Aussichten, den bisherigen vereinsinternen Punkterekord von 82 Zählern aus der Saison 1995/96 zu brechen. Damals belegten die Bordeauxrot-Blauen den zweiten Platz. In der Saison 2010/11 sammelte Trabzonspor nach dem 25. Spieltag 57 Punkte. Seit 342 Tagen ist Trabzonspor im eigenen Medical Park-Stadion ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage datiert vom 8. März 2021 aus der Vorsaison. Damals verlor man am 29. Spieltag gegen Aytemiz Alanyaspor (1:3). Zudem ist Trabzonspor nach dem Erfolg gegen Konyaspor seit 17 Spieltagen ununterbrochen Tabellenführer der türkischen Liga.

Abdullah Avci schielt auf Fatih Terims Rekord

Wenn Trabzonspors Trainer Abdullah Avci mit seiner Mannschaft den Trend beibehält, könnte er die Durchschnittspunktzahl von Fatih Terim übertreffen. In der vergangenen Saison trat Avci sein Amt in Trabzon an und bestritt seither 57 Süper Lig-Spiele. Dabei holte er 36 Siege und 17 Unentschieden bei nur vier Niederlagen. Seine Mannschaft erzielte 84 Treffer und kassierte 40 Gegentore. Die Durchschnittspunktzahl beträgt somit 2,2 Punkte pro Spiel. Der Rekord von Terim während einer Amtszeit liegt bei 2,3 Punkten pro Partie. Seitdem Avci als Trainer bei Trabzonspor fungiert, hat er bereits zahlreiche Rekorde gebrochen. Nun ist Terims Bestmarke an der Reihe. In der vergangenen Saison sammelte Avci in 32 Spielen 65 Punkte mit seinem Team (2,03 Punkte pro Spiel.). Aktuell verbuchte er nach 25 Spieltagen bereits 60 Punkte (2,4 Punkte pro Spiel). Der erfahrene Übungsleiter wird somit in zwei Spielzeiten 70 Spiele als Cheftrainer von Trabzonspor absolviert haben. Sollte seine Mannschaft am Saisonende 96 Punkte einfahren, würde Avci insgesamt einen Durchschnitt von 2,3 Punkten pro Spiel vorweisen.

Verhandlungen mit Anthony Nwakaeme haben begonnen

Indes erklärte Trabzonspor-Präsident Ahmet Agaoglu, dass die Vertragsverhandlungen mit Anthony Nwakaeme, dessen Kontrakt am Saisonende ausläuft, begonnen haben. Der Vorstand bietet dem Flügelstürmer dabei einen Dreijahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 1,5 Millionen Euro plus eine Million Euro an Bonuszahlungen, womit der Nigerianer am Ende auf ein Jahressalär von 2,5 Millionen Euro kommen könnte. Der Manager des 32-jährigen Westafrikaners erwähnte dabei, dass die Tendenz steigt, dass sein Klient einen neuen Vertrag in Trabzon unterzeichnet.




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Okan Buruk äußert sich zu Galatasaray-Gerüchten

Nächster Beitrag

Erick Pulgar spricht über Galatasaray-Transfer: "Habe Qualitäten dem Team zu helfen"