Besiktas

Ex-Besiktas-Coach Lucescu schwärmt von Alex Teixeira!


Noch ist der Deal nicht in trockenen Tüchern, aber der Transfer von Alex Teixeira zum türkischen Meister Besiktas wird immer konkreter. Vereinsnahen Quellen zufolge werde der Brasilianer in der kommenden Woche in Istanbul erwartet, um den Medizincheck zu absolvieren. Während die Meldungen um den 31-Jährigen aktuell noch als heiße Gerüchte wahrgenommen werden, schaltete sich nun ein alter Bekannter ein, der den bevorstehenden Deal kommentierte. Die Rede ist von Mircea Lucescu, dem früheren Coach von Besiktas und Galatasaray und der türkischen Nationalmannschaft. Keiner kennt den offensiven Mittelfeldspieler besser als der Rumäne, der ihn 2010 für eine Ablöse in Höhe von sechs Millionen Euro zu Schachtjor Donezk holte. Unter dem mittlerweile 75-jährigen Erfolgstrainer blühte Teixeira so richtig auf und erzielte in sechs Spielzeiten (223 Spiele) 89 Treffer und legte 25 weitere auf. Der aktuelle Dynamo Kiew-Coach gewann mit den Ostukrainern zwischen 2004 und 2016 ganze 21 Titel. Bei zwölf Pokalgewinnen von Lucescu war Teixeira direkt beteiligt.

Lucescu schwärmt von Ex-Schützling Teixeira

Im Interview mit Reporter Ismail Er von der türkischen Tageszeitung “Hürriyet” schwärmte der gebürtige Bukarester von seinem Ex-Schützling: „Ich hatte ihn schon bei der U20-WM im Jahr 2009 näher unter die Lupe genommen. Seine größte Besonderheit ist sein Spiel im offensiven Mittelfeld. Er kann sowohl über die Flügel als auch durch das Zentrum für Gefahr sorgen und seine Teamkollegen perfekt in Szene setzen. Außerdem kann er ohne Probleme auf beiden Flügeln oder im Sturm eingesetzt werden. Er ist ein technisch sehr guter Spieler und hat eine fabelhafte Ballkontrolle und ein perfektes Passspiel. Er mag es gerne in die Tiefe zu spielen oder gar selbst zu gehen. Zudem hat er einen sehr harten Schuss, der gegnerischen Keepern viele Probleme bereitet. Deshalb müssen seine Teamkollegen immer auf den zweiten Abschluss lauern“, so der Taktikfuchs in seinen Anfangsworten.

„Teixeira passt hervorragend in das System von Yalcin“

Zudem kommentierte Lucescu noch das mögliche “Zusammenspiel” zwischen seinen beiden ehemaligen Schülern Sergen Yalcin und Teixeira: „Alex passt hervorragend in das System und die Gedanken von Sergen. Denn: Er denkt immer an Tore und das offensive Spiel. Sergen wird schon wissen, wie er ihn einsetzten wird. Es ist eine hervorragende und richtige Entscheidung. Sergen versteht die Fußballer, die ihm technisch sehr ähnlich beziehungsweise auf dem gleichen Niveau sind. Wenn Alex den Forderungen von Sergen nachkommen sollte, dann werden sie gemeinsam große Erfolge feiern. Außerdem werden ihn dadurch auch die Fans ins Herz schließen. Und das wird wiederum Alex noch mehr anspornen.“




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Fußball-Revolution? FIFA plant neue Reformen für das Spiel

Nächster Beitrag

Die Albtraum-Woche von Galatasaray

3 Kommentare

  1. 19. Juli 2021 um 18:37 —

    Sollten die Spielertransfers so wie geplant klappen, dann könnte man, meiner Meinung nach, sogar ein System Wechsel zu einem 3-4-2-1 nachdenken:

    —————–Ersin——————-
    —-K.Ayhan—Welinton–Vida——-
    ———–Elneny—-Josef————–
    Rosier—————————Ridvan
    ———Ghezzal——-Teixeira———
    —————-W.Jose——————

    • 19. Juli 2021 um 20:03

      Soll ich dir als Vitor Pereira noch Tipps geben wer die Kapitänsbinde tragen soll und wie mein System so richtig effektiv werden kann für euch?
      Seit ich da bin, ist die 3er Kette ja richtig am kommen ☕️

    • 20. Juli 2021 um 12:15

      @vitorpereira

      Das ist sehr gütig von Ihnen Senhor Pereira.
      Dafür gebe ich auch einen Cafe Latte aus.

      https://pbs.twimg.com/media/CjaGpcnWUAA3P4L.jpg

Schreibe ein Kommentar