Süper Lig

Kurz & Kompakt: Fenerbahce an Bremens Max Kruse dran!

Die Süper Lig geht im Titelkampf in den Endspurt. Wer hätte gedacht, dass vier Spieltage vor Schluss noch drei Teams um die Meisterschaft kämpfen? Hier das Restprogramm der Titelanwärter im Überblick:

Die verbleibenden Spiele von Medipol Basaksehir (62):

Demir Grup Sivasspor (A)

MKE Ankaragücü (H)

Galatasaray (A)

Aytemiz Alanyaspor (H)


Die verbleibenden Spiele von Galatasaray (60):

Besiktas (H)

Caykur Rizespor (A)

Medipol Basaksehir (H)

Demir Grup Sivasspor (A)


Die verbleibenden Spiele von Besiktas (59):

Galatasaray (A)

Aytemiz Alanyaspor (H)

Trabzonspor (A)

Kasımpasa (H)

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Aber auch im Abstiegskampf geht es in den restlichen vier Wochen zur Sache. Entschieden ist noch nichts. Klar ist aber: Akhisarspor ist an diesem Wochenende gegen Malatyaspor zwingend auf drei Punkte angewiesen. Ansonsten dürften beim Pokalfinalisten die Lichter endgültig ausgehen. Viel Brisanz birgt auch die Partie zwischen BB Erzurumspor und Bursaspor. Ein Remis hilft keinem weiter, auf den Verlierer warten hingegen ganz schwierige drei Wochen. Der Spieltag im Überblick!

Freitag, 3. Mai

19.30 Demir Grup Sivasspor – Medipol Başakşehir: Halil Umut Meler

Samstag, 4. Mai

15.00 MKE Ankaragücü – Çaykur Rizespor: Suat Arslanboğa
15.00 Büyükşehir Belediye Erzurumspor – Bursaspor: Cüneyt Çakır
18.00 Kasımpaşa – Fenerbahçe: Halis Özkahya

Sonntag, 5. Mai

15.00 Akhisarspor – Evkur Yeni Malatyaspor: Hüseyin Göçek
15.00 Göztepe – Antalyaspor: Mete Kalkavan
18.00 Galatasaray – Beşiktaş: Bülent Yıldırım

Montag, 6. Mai

19.00 Aytemiz Alanyaspor – Atiker Konyaspor: Alper Ulusoy
19.00 Trabzonspor – İstikbal Mobilya Kayserispor: Fırat Aydınus

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Konstantinos Mitroglou droht für das Derby gegen Besiktas am Sonntagabend auszufallen. Der Grieche muss mit Muskelbeschwerden kürzer treten. Der zuletzt angeschlagene Marcao ist hingegen wieder einsatzbereit

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Fenerbahce muss im Auswärtsspiel bei Kasimpasa ohne Martin Skrtel und Sadik Ciftpinar auskommen. Zudem fehlt auch Kapitän Volkan Demirel, der wegen seinem TV-Interview nach dem Trabzonspor-Spiel (GazeteFutbol berichtete hier) für drei Spiele gesperrt wurde. Auf Victor Moses, Mehmet Topal und Serdar Aziz kann Cheftrainer Yanal wieder zählen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Das Pokalfinale zwischen Titelverteidiger Akhisarspor und Galatasaray wurde vom 16. Mai auf Mittwoch, den 15. Mai verlegt. Anstoß im Yeni 4 Eylül-Stadion in Sivas ist um 19.45 Uhr.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Mit Bülent Korkmaz hat sich Antalyaspor in dieser Saison im Tabellenmittelfeld etabliert. Jetzt winkt sogar ein Europapokalplatz. „Antalya ist ja bereits eine weltbekannte Stadt. Mit einer Europapokalteilnahme würden wir das Image des Vereins unheimlich verbessern“, so Trainer Korkmaz vor dem Duell am Sonntag mit Göztepe. Mit Bursaspor, Malatyaspor und Fenerbahce warten auf die Rot-Weißen allerdings noch Gegner, die allesamt noch selbst auf drei Punkte angewiesen sind.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Für Atiker Konyaspors Petar Filipovic ist die Saison vorzeitig beendet. Der 28-jährige Kroate ist nach einem Außenmeniskuseinriss erst zur kommenden Saison wieder fit.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach dem tragischen Unfalltod von Alanyaspor-Spieler Josef Sural (GazeteFutbol berichtete hier) besteht die Mannschaft der Grün-Orangenen darauf, das Spiel gegen Konyaspor anzutreten. Der TFF hatte Alanyaspor eine Spielabsage angeboten. „Von Vereinsseite aus wollten wir eigentlich nicht antreten. Doch die Spieler bestehen darauf“, erklärte Präsident Hasan Cavusoglu. Die Erlöse der Ticketeinnahmen sollen an Surals Frau gehen, zudem die Punktprämie in Höhe von 400.000 TL (ca. 60.000 EUR) aus dem Spiel gegen Kayserispor. Die Rückennummer „90“ wird Alanyaspor nicht mehr vergeben.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Caykur Rizespor hat nach einer bärenstarken Rückrunde die Saisonziele hochgeschraubt. Auch der Schwarzmeerklub peilt den fünften Platz an, der für eine Teilnahme an der UEFA Europa League ausreichen würde. „Unsere Saisonziele haben sich inzwischen geändert. Auch wenn es schwer wird. Wir wollen unter die ersten Fünf“, kündigte Abwehrspieler Mohamed Abarhoun unlängst an.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach 30 Einsätzen über die vollen 90 Minuten ist für Sivasspors Hakan Arslan endlich mal eine Pause angesagt. Der 30-jährige Routinier muss im Heimspiel gegen Tabellenführer Basaksehir gelbgesperrt aussetzen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach Informationen von GazeteFutbol versucht sich Fenerbahce an einer Verpflichtung von Max Kruse vom SV Werder Bremen. Der Vertrag des 31-jährigen Angreifers läuft zum Saisonende aus. Ein erstes Angebot soll Kruse bereits vorliegen. Auf Grund des Saisonverlaufs und der verpassten Europapokalteilnahme dürften die Chancen der Gelb-Marineblauen allerdings sehr gering sein.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Erzrivale Galatasaray wildert anscheinend ebenfalls in der Bundesliga. Das Objekt der Begierde: Franck Ribery vom FC Bayern. Der inzwischen 36-Jährige, der bereits 2005 für Gelb-Rot auflief, ist ablösefrei zu haben. Aber auch Teams aus Katar und Saudi-Arabien locken den Franzosen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Trezeguet wechselt in der neuen Saison zu einem Top-Klub. Das meint zumindest Kasimpasa-Spieler Karim Hafez, der die Blau-Weißen nach Auslaufen seines Leihvertrages ebenfalls verlässt. Ziel von Hafez sei die La Liga in Spanien, so der Landsmann Trezeguets. Wohin es Trezeguet hinzieht, verriet Hafez gegenüber „beIN SPORTS“ nicht.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Trabzonspor muss im Heimspiel gegen Kayserispor auf Rechtsverteidiger Joao Pereira verzichten. Der Portugiese fällt mit Muskelbeschwerden aus.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Trabzonspor und die Schlussphasen: Durch Gegentore in der/den Schlussminute/n hat Trabzonspor in dieser Saison ganze zehn Punkte verloren:

Ankaragücü: 90. Minute (2:2)

Bursaspor: 87. Minute (1:1)

Besiktas 90+6 (2:2)

Kasimpasa: 90. (2:2)

Fenerbahce: 90+7 (1:1)

Vorheriger Beitrag

Yanal fordert Spieler wie Belözoglu bei Fenerbahce

Nächster Beitrag

0:0 in Sivas - Basaksehir bricht zum Saisonfinale ein!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

3 Kommentare

  1. Avatar
    5. Mai 2019 um 16:15 —

    Außer natürlich er würde sich einen leistungsbezogenen Vertrag antun, da könnte man eventuell darüber nachdenken

  2. Avatar
    3. Mai 2019 um 22:43 —

    Wenn ich das schon wieder lese Max Kruse zu Fener oder Ribery zu Gala… Auch wenn an den Gerüchten nichts dran ist bzw. beide Spieler würden nie in die Türkei wechseln, weil 1. keiner das Gehalt stemmen könnte und 2. Vereine mit besserem Status die Spieler wollen.

    Ich bin gespannt wer den 5. Tabellenplatz erobert, wenn GS den Pokal gewinnt qualifiziert sich der 5. für die EL, wenn ich mich nicht täusche. Ich würde Alanya sehr gerne dort sehen mit einem Sergen Yalcin.

    • Avatar
      5. Mai 2019 um 16:14 —

      Also Kruse zu Fener ist schwachsinnig da Kruse selber meinte er würde gern zu einem Champions League Teilnehmer falls das nicht kommen sollte bleibt er bei Bremen da kommt Fener natürlich nicht in Frage.
      Ribery ist meiner Meinung nach schon realistischer zum einen war er schonmal bei uns zum anderen denke ich nicht das er wahnsinnig viel Gehalt verlangt vorallem wenn er die Möglichkeit hat noch europäisch zuspielen. Jedoch würde der Transfer keinen Sinn ergeben da er zu oft verletzt ist zwar hat er noch die Klasse für die Süper Lig aber wie gesagt zu oft verletzt

Schreibe ein Kommentar