Türkischer Fußball

Kolumne: Mehr als ein Klischee – Die Türken sind und bleiben überheblich


Mit der 1:3-Niederlage gegen die Schweiz ist das EM-Abenteuer der türkischen Nationalmannschaft vorzeitig beendet. So bitter es auch klingt: Nach den drei Gruppenspielen gegen Italien (0:3), Wales (0:2) und die „Eidgenossen“ (1:3) ist der türkische Fan erst einmal froh, nichts mehr über Senol Günes und seine Truppe lesen und sehen zu müssen.

„Hochmut kommt vor dem Fall“. Dieses deutsche Sprichwort trifft als Turnier-Fazit exakt auf die türkische Nationalmannschaft zu. „Wir haben die Visa für London bereits geholt“, „Unser Ziel ist mindestens das Halbfinale“, „Die Italiener haben Angst vor uns“, „Wie jedes andere Team, wollen auch wir Europameister werden“, „Wir glauben daran, dass wir ins Finale kommen können“. Das waren die Worte der türkischen Nationalspieler VOR dem Turnier. NACH dem Turnier sah das Ganze dann schon etwas anders aus. Halbherzige Entschuldigungen und Ausreden sowie Ratlosigkeit und Enttäuschung machten sich bei den Türken breit. Wieder einmal hat sich das Klischee über die Türkei bestätigt: Kaum ist man ein wenig erfolgreich, überschätzt man sich ins Maßlose, wird überheblich und lässt es am nötigen Respekt für den Kontrahenten vermissen.

Senol Günes: Auf die falschen Tugenden gesetzt

Taktische Analysen sind nach diesem Turnierverlauf genauso überflüssig wie die Suche nach dem Schuldigen. Senol Günes verdient 3,2 Millionen Euro pro Jahr. Ja, und? Ist er jetzt überbezahlt weil er ein schlechtes Turnier spielen lassen hat? War Günes dann etwa unterbezahlt, als man eine Sensations-Quali gespielt und auch die Qualifikation für die kommende WM gut begonnen hat?

Konstruktive Kritik wäre: Günes hat bei der Kadernominierung kaum Fehler gemacht (wo waren Serdar Dursun & Halil Akbunar?), dafür allerdings bei der Spielausrichtung und Personalauswahl in den Gruppenspielen. Neben Günes haben aber auch etliche Spieler maßlos enttäuscht. Ein Ozan Tufan beispielsweise sollte einen Wechsel ins Ausland ganz schnell abhaken, Zeki Celik sich überlegen, wieso er beim amtierenden Meister der Ligue 1 spielt und Merih Demiral nie wieder über sein Dauer-Reservistendasein bei Juventus Turin meckern. Hakan Calhanoglu ist mit dieser Körpersprache bei der Nationalmannschaft nicht zu gebrauchen, genauso wenig wie Kenan Karaman und Umut Meras, deren Qualitäten für das höchste Niveau schlicht und ergreifend nicht ausreichen. Lichtblicke im Türkei-Kader bei der EURO 2020? Da muss ich lange überlegen und kann mit (ganz großen) Abstrichen Ugurcan Cakir und Mert Müldür (beide im Schweiz-Spiel) nennen. Interessant wäre es noch gewesen zu beobachten, wie sich Irfan Can Kahveci in den ersten beiden Gruppenspielen geschlagen hätte.

Am Ende des Tages ist der türkische Fan nicht über das Ausscheiden sauer, sondern über die Art und Weise, wie sich die Mannschaft in den drei Partien präsentiert hat. Kampf, Einsatz und Leidenschaft hat man im Team vergeblich gesucht. Doch genau das waren die Tugenden, mit denen man zuletzt die großen Gegner um Frankreich und die Niederlande schlagen konnte. Coach Günes war wohl der Meinung, dass man mit diesem Team den nächsten Schritt gehen und die Spiele mit spielerischen Lösungen gewinnen kann. Weit gefehlt. Hier fehlt es noch zu sehr an Spielwitz, Coolness und taktischem Verständnis. In der anstehenden WM-Qualifikation ab September sollte sich die Türkei wieder auf ihre Stärken besinnen, ansonsten droht man dem türkischen Fan-Lager gleichgültig zu werden und den Support zu verlieren, ähnlich wie die DFB-Elf bis zum Beginn dieses Turniers. Und das hat diese Mannschaft trotz der desolaten EM mit Sicherheit nicht verdient.





Vorheriger Beitrag

Kayseri bestätigt Gespräche: Torhüter-Talent Dogan Alemdar vor Wechsel zu Lyon!

Nächster Beitrag

Goran Pandev kann Galatasaray nicht vergessen

38 Kommentare

  1. 22. Juni 2021 um 14:03

    Hier wird das Versagen der türkischen NM bei der EM ganz gut erklärt, ich kann das Video jedem nur wärmstens empfehlen….

    Link:
    https://www.youtube.com/watch?v=ONN8OCnUOSc

  2. 22. Juni 2021 um 0:01

    Nordmazedonien hat auch 0 Punkte aber 2-8 Tore – und das im ersten Anlauf – damit 1 Tor besser als wir… mal abgesehen davon, dass sie in jedem Spiel mitgehalten haben – auch wenn’s nicht gereicht hat…

    Soweit ist es schon gekommen – Die Mazedonier sind besser als wir… es ist zum verrückt werden!

    • 22. Juni 2021 um 0:34

      Naja, die Jungs waren halt nervös und standen unter Schock… Ist doch alles i. O….

      Und Mazedonien ist halt einfach eine Macht. Mit Weltstar Pandev vorne sind sie einfach stark.. Also kein Wunder, dass sie besser sind als wir.

  3. 21. Juni 2021 um 22:19

    Die Sache ist ganz klar & einfach, wie schon oben im Text erwähnt hat die Überheblichkeit + die Arroganz das weiterkommen gekostet, ich würde sogar behaupten, dass bis auf 1-2 Spieler ( Mert Müldür), alle für ihr Ego und ihre Show spielen. Ihr müsst versuchen euch in die Situation der Spieler hineinzuversetzen, Millionen auf dem Konto, Urlaub ist angesagt, die Clubs haben soweit ich weiß in vielen Ländern wieder aufgemacht, meint ihr die haben bock sich kaputt zu spielen ? Nein, weil der Urlaub wartet, um das Geld zu verprassen und andere dinge zu tun die ich hier nicht reinschreiben möchte.

    Interessante Aussage von Jupp Heynckes [3 Jahre alt]

    https://www.youtube.com/watch?v=NFUY1c_Qwdg

    • 22. Juni 2021 um 1:56

      Sehe ich genauso die Spieler sind einfach arrogant und überheblich, sicherlich hat der Trainer ebenfalls schuld da ja keine richtige Taktik erkennbar war aber ich glaube nicht das ein anderer Trainer mit einem besseren Ergebnis davon gekommen wäre. Allein das Hakan Calhanoglu einen Tag nach dem ausscheiden bereits einen neuen Vertrag bei Inter Mailand unterzeichnet zeigt doch das der Junge mit dem Kopf ganz woanders war. Damit möchte ich nicht sagen das Senol Günes keine Schuld trifft aber die Spieler sind genauso schuld an dieser blamablen Leistung.

      Diese ganzen Social Media pussys interessieren sich mehr für Follower und likes als für den Fußball, man sollte nicht so naiv sein und glauben das sich was ändert bloß weil ein neuer Trainer kommt diese Versager müssen erstmal ihre Einstellung überdenken.

    • 22. Juni 2021 um 15:25

      @ahmo25

      „…aber ich glaube nicht das ein anderer Trainer mit einem besseren Ergebnis davon gekommen wäre. Allein das Hakan Calhanoglu einen Tag nach dem ausscheiden bereits einen neuen Vertrag bei Inter Mailand unterzeichnet zeigt doch das der Junge mit dem Kopf ganz woanders war. Damit möchte ich nicht sagen das Senol Günes keine Schuld trifft aber die Spieler sind genauso schuld an dieser blamablen Leistung.“

      DAAAAAAAANKE sehr, genau das versuche ich hier die ganze Zeit zu erklären.

      Die Sache ist einfach die, indem man Senol Günes als einzigen Sündenbock hinstellt, schützt man Totalausfall Spieler wie Hakan, Ozan, Umut, Kenan & Co. vor der Öffentlichkeit und spricht sie indirekt von ihrer Schuld frei.

  4. 21. Juni 2021 um 22:00

    Wahrscheinlich hätten 3 Punkte für die türkische NM zum Weiterkommen gereicht und wenn man nicht mal das nach 3 Spielen hinbekommt, dann ist das einfach eine katastrophale Leistung die bei der EM abgeliefert wurde und am Ende mit nichts zu beschönigen ist.

    Jetzt gibts hier im Forum trotzdem einige Leute die Senol Günes trotz katastrophaler Leistungen aus falscher Loyalität (Ex Trainer bei ihrem Lieblingsverein) immer noch die Nibellungentreue halten und ihm deshalb von jeglicher sachlicher und konstruktiver Kritik heraushalten wollen.

    Wie sollen wir hier bei der Wahrheitsfindung bzgl. dieser schlechten Leistungen um die türkische NM weiterkommen, wenn man sich gegen jede sachliche und konstruktive Kritik verschließt und alles abblockt, was auch nur im leisesten Hauch die Person Senol Günes betrifft?

    Die türkische NM betrifft jeden türkischen Fussballanhänger, das ist die Fussballmannschaft der Türkei somit jedes Türken und da haben wir als türkische Staatsbürger auch jedes Recht alles und jeden Rund um die türkische NM bei so einer blamablen Leistung zu kritisieren, ich betreibe hier keine Vereinspolitik, sondern beurteile auf eine konstruktive und sachliche Art und Weise die 3 gesehenen Spiele und das nackte Endergebnis.

    Und wenn da nach 3 EM Spielen ein Torverhältnis von 1:8 und 0 Punkte auf unserem Konto stehen, dann ist das absolut SCHEISSE, die türkischen Nationalspieler sind somit auch alle SCHEISSE und SENOL GÜNES als Nationaltrainer ist ebenfalls total SCHEISSE, das ist nun mal so und keiner kann das auch nur ansatzweise leugnen oder wegdiskutieren, egal wie er persönlich zu seinem Ex Trainer Senol Günes steht.

    • 21. Juni 2021 um 22:49

      Du sagst es! Die fakten liegen auf der Hand!
      1-8 tore, 0 punkte!

      Ob nun der trainer schuld ist oder nicht, hat zuerst der trainer die koffer zu packen! So einfach!

      Mal kleiner vergleich: gib GALA ein scheiss kader, und stell als trainer Okan Buruk hin, der kader ist nicht für die top10 der liga konkurrenzfähig. Selbst wenn Okan buruk platz 8 wird. Er muss seine Koffer packen!

      Ich hoffe die Senol Günes Anhänger verstehen worauf ich hinaus will….

      Mein fazit bleibt nach wie vor: hauptschuldiger ist definitiv Senol Günes..

    • 22. Juni 2021 um 15:02

      @efsane07

      Erstens:
      „Wenn du mich schon ansprichst, wäre ein kleines @toraman20 ganz nett 😉

      Zweitens:
      Dass du meine Vereinszugehörigkeit in diese Thematik mit einbindest, zeigt nur was für eine Beschränkte Sicht du hast.

      Drittens:
      Deine Meinung zum Nationaltrainer ist eh invalid, da du einen Jahrelangen Senol-Günes-Komplex besitzt.

      Ich meine, wie viele Kommentare hast du hier verfasst, in der du dich unironisch und Wut im Bauch über die Farbe….ich mach keine Scherze….über die Farbe von Senol Günes‘ Krawatte aufgeregt hast?
      Waren es 27 oder 28 Romane, die du über seine Krawatte verfasst hast?

    • 22. Juni 2021 um 15:20

      @aslan777

      Ich würde im Gegenzug zu deinem Theoretischen Beispiel mit Okan Buruk bei Galatasaray ein Gegenbeispiel aus der Praxis geben.

      Saison 2020/2021:
      Nach dem Vierten Spieltag liegt Sergen Yalcin mit Besiktas auf Platz 16. Ich denke, dass das für Besiktas ein unakzeptables Ergebnis ist, brauch ich dir nicht lange zu erläutern.
      Zu dem Zeitpunkt hat sich das zweitplatzierte Fenerbahce Team auf einen Balkon versammelt und haben zusammen mit deren Anhänger die Meisterschaft gefeiert (ja, ich weiß, klingt bescheuert, aber so ist die Fenerbahce Camia nun mal 🤷‍♂️).

      Nach deiner Logik hätte Besitkas‘ Vorstand Sergen Yalcin feuern müssen. Haben sie aber nicht getan. Das Ende der Geschichte kennen wir alle. 😉
      Meinst du Besiktas hätte auch nur den Hauch einer Chance bei der Meisterschaft gehabt, wenn man den Trainer mittendrin gewechselt hätte? Ich bezweifele das stark.

    • 22. Juni 2021 um 18:34

      @toraman20

      Erstens: Wer sagt Dir denn das ich „nett“ bin, ich habe jedefalls nie behauptet, dass ich nett bin, aber ich versuche freundlich zu sein auch wenn du es mir verdammt schwer machst. 😉

      Zweitens: Das mit der Krawatte stimmt, da habe ich so einiges über Günes hier reingeschrieben, den genauen Wortlaut kann ich Dir jetzt aber nicht exakt wiedergeben, was ja auch total egal ist, da mir sowieso keine seiner Krawatten farbkombinationen gefallen haben.

      Drittens: Ich kann absolut nichts dafür, dass deine heile Welt bzgl. Senol Günes zusammenbricht und du jetzt siehst was für ein untalentierter und beschränkter Fussballtrainer er im Grunde genommen ist, eigentlich ist er m.M.n. überhaupt kein Fussballtrainer, so langsam wächst auch in Dir diese Erkenntnis, auch wenn du es immer noch nicht wahrhaben willst, macht ja nichts bei einigen dauert es eben ein klein wenig länger.

      Was die Komplexe angeht, so hat Senol Günes m.M.n. einen totalen Dachschaden in Bezug auf FB und das nicht seitdem sie ihm den Schädel in der BJK Umkleide zusammengetackert haben sondern schon seit sehr viel längerer Zeit.

      Übrigens war ich nicht der Vogel, der die Nachricht an den Mannschaftsbus der türkischen NM bzgl. Senol Günes angebracht hat, hierfür habe ich ein stichfestes Alibi, ich habe nämlich zu der Zeit richtigen Fussball im TV angesehen, sprich ein Spiel bei dem keine türkische Mannschaft auf dem Platz stand, nicht, dass hier noch jemand auf falsche Gedanken kommt oder so…

  5. 21. Juni 2021 um 20:41

    Wo bleiben die 21 Gründe, warum wir so scheiße sind?

    Ok, dann mach ich die mal:

    1. Senol Günes
    2. Zeki Celik
    3. Merih Demiral
    4. Umut Meras
    5. Kaan Ayhan
    6. Ozan Tufan
    7. Kenan Karaman
    8. Yusuf Yazici
    9. Hakan… Möchte nicht seinen vollen Namen schreiben
    10. Cengiz Ünder
    11. Burak Yilmaz
    12. Irfan Can Cayci(Auch wenn er das einzige Tor geschossen hat)
    13. Falsche bzw. keine Taktik
    14. Zu 0 spielen, in der Hoffnung, dass wir durch einen Glückstreffer gewinnen
    15. Distanzschüsse gegen die Schweiz als einzige Taktik
    16. Die ganze Pusherei von Spielern und „Fans“ bzw. „Volk“)
    17. Senol Günes
    18. Weil wir nur türksiche Fussballspieler aufstellen können in der türksichen Nationalmannschaft
    19. Die gegnerischen Fans (Italiener, Waliser und Taschenmesserland) haben keine Perücke auf Günes geworfen.
    20. Einfach mit einer Schisser Mentalität ins Turnier gegangen sind
    21. Die fehlende Erfahrung und nervösität als Ausrede benutzen…

    Das man Günes jetzt noch verteidigt… Die Stärke bei uns Türken war schon immer das leidenschaftliche Spiel… Und das man hier einen Günes kritiesiert, der bei allen 3 Spielen mit der gleichen „Taktik“ ankommt, sollte eigentlich niemanden wundern… Was hätte ein Taylan, Orkun, Ozan Kabak, Kerem usw. schlechter gemacht? Ich sag es euch, gar nichts!!! Denn schlechter ging nichts mehr… Also warum nicht zumindest gegen die Schweiz versuchen???

    Ein Terim (Ja, ich muss damit ankommen, bin immer hin GS´li ;D) wurde damals zu Grund und Boden beleidgt und fertig gemacht. Und warum? Weil in der türksichen Nationalmannschaft kleine Grüppchen gebildet wurden. Von solchen Affen wie Arda, Burak usw… Und trotzdem hat er uns einen Sieg im letzten Spiel gegen die Teschechen beschert, weil er die Spieler versucht hat, immer nach vorne zu pushen…

    Jetzt hat Günes die Achtung der „Fans“ verloren und vielleicht der Spieler… Je nachdem, was noch so in der Kabine und im Training ablief…

    Naja, ich hatte euch vor der EM gewarnt, dass wir einfach abgehoben sind. Al Iste, kötü düstük… Dadurch sind wir jetzt die lachnummer von Europa… Hoffentlich holt Italien den Cup…

  6. 21. Juni 2021 um 16:57

    Auserdem gibt es Spieler die in ein System nicht passen oder? Ja man versucht es und gibt dennoch die Chance, zB Diagna zu Gala, er hat nicht gepasst…

    Zu eurem „König-Burak“…

    Der Burak hat in der EM Quali gegen Teams wie Andorra, Albanien und Island 1 Tor in ganzen 7 durchgespielten Spielen geschossen.

    Der Burak hat in der Nations League Ganze… ups KEIN TOR geschossen..

    Der Burak hat EIN einziges Spiel gehabt und das war gegen die Niederlande als er einen Hattrick geschossen hat.

    Wir haben eben solche Sachen in Erinnerungen, wenn die Spiele wie in der Liga hitnereinander wären, wären das ca. 20 Spiele die er gespielt hat, in 3 dieser Spiele hat Burak Tore geschossen…

    WOW was eine Ausbeute, also ich weiß nicht. Ich sage nicht das Burak schlecht ist, nein im Gegenteil er ist gut, aber wenn er nicht ins System passt, oder es mal nicht läuft, muss man nicht so sturr sein…

  7. 21. Juni 2021 um 16:50

    Ich weiß gar nicht, warum sich hier alle die Frage stellen, wer Schuld war – Die Spieler ODER Senol Günes.

    Eine Sache ist klar: BEIDE Parteien waren Schuld an dieser Kreisliga Vorstellung!

    Senol Günes hat abermals bewiesen, dass aus der Türkei keine Taktiker kommen. Hat immer das selbe Spielen lassen. Unsere Türken sind einfach nicht ausreichend geschult für den europäischen Wettbewerb.

    Keiner hat den Fußball Titel „Hoca“ verdient in der Türkei. Senol ist nicht flexibel bei seinen „Taktiken“ und war fast schon zu bemitleiden, wie stark seine EINZIGE Taktik zerrissen wurde. Was hat er erwartet? Das Italien, Wales und Schweiz die Taktik der Türken nicht analysiert? Zugegeben, die einzige Taktik von Senol ist sehr einfach zu analysieren und ne Lösung zu finden-> Offensives Pressing bei seinen Kontern. DAS WARS! Nur das! Und schon rennen unsere Jungs rum wie kopflose Hühner!

    Versteht mich nicht falsch – So eine Taktik kann durchaus klappen. Aber nicht, wenn man bei einem Ballgewinn keine 3 Meter Pässe spielen kann. Die Räume wurden bei den Ballverlusten der Gegner sofort radikal eng gemacht. Ist das euch nicht aufgefallen? Die Gegner wussten, dass wir Schwierigkeiten haben bei den ERSTEN Pässen nach dem Ballgewinn. Unser Kernproblem ist der Spielaufbau! Das können wir nicht.

    Das waren die Lehren unserer EM-Gegner aus den letzten Spielen der Türkei. Stattdessen hätte man den Ball kurz halten müssen und unsere Türken hätten sich schnell auf dem Platz EINSTUDIERT verteilen müssen. Aber genau das ist nicht passiert!

    Und wenn Senol Günes das nicht selbst merkt – spätestens nach Italen – dann ist er einfach FEHL am Platz. Sorry.. Du kannst nicht immer die selbe Taktik gegen jede Mannschaft versuchen einzusetzen. Wir wurden komplett dominiert durch diese einseitige Taktik…. Der Turkey Code wurde schon vor er EM geknackt!

    Hierzu ein Zitat von Einstein:

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    Zu den Spielern hatte ich schon was geschrieben – Die waren einfach nicht bei der Sache und null motiviert. Sie haben das Spiel schon vor Anpfiff verloren, weil das Mindset unterirdisch war…

  8. 21. Juni 2021 um 15:11

    @toraman20
    Dein zitat:
    „Und ob der Yusuf da die Taktische Anweisung hatte, dem Umut mit der Italienischen Offensive allein zu, bezweifele ich sehr stark. Und dass der Ozan Tufan da die taktische Anweisung hatte, sich halb links ebenfalls um keine Zweikämpfe zu bemühen bezweifele ich auch sehr stark.“

    Genau deswegen nimmt man mehrere Spieler mit, läuft es bei dem ein oder anderen nicht hat man alternativen.

    Statt die alternativen aufzustellen hat der Liebe Senol durchgehend auf die gleichen Spieler gesetzt…

    Einwechslungen wie Yusuf und Kenan, vorallem im letzten Gruppenspiel haben es bestätigt, man ist doch ohnehin ausgeschieden oder? Wieso gibt er keine Einsatzminuten denen die ihre chancen nicht hatten?

    Ganz klar: er hatte angst, dass andere einschlagen! Daher wollte er auf nummer sicher gehen und hat keine anderen eingesetzt.

    • 21. Juni 2021 um 15:29

      @aslan777

      „Genau deswegen nimmt man mehrere Spieler mit, läuft es bei dem ein oder anderen nicht hat man alternativen.“

      Was für Alternativen? Wir sind nicht Frankreich oder Deutschland. Wir haben eine gute Handvoll echt starker Spieler, dann ein paar die Okey sind, der Rest sind unkonstante Leute und Nonames. Das wars.
      Der hat da nicht den Luxus zu sagen „Welchen Linksverteidiger lasse ich lieber spielen unter all den Qualitativ hochwertigen Jungs die ich da hab.“
      Die Wahrheit sieht eher so aus:
      „Mensch, da habe ich aber echt eine große Auswahl an Flügelstürmern, die letzte Saison kaum Fußball gespielt haben. Hm…mal gucken wem ich als Mittelstürmer aufstelle…Burak Yilmaz, oder seine Alternative…Burak Yilmaz. Als Stürmer Nr. 3 habe aber auch noch Burak Yilmaz im Angebot.“

      „Ganz klar: er hatte angst, dass andere einschlagen!“
      Was isn das fürn Quatsch? Wieso sollte Senol Günes nicht wollen, dass seine Ergänzungsspieler einschlagen? Das ergibt von Vorne bis Hinten gar keinen sinn.
      Ist er der Agent von den erste 11 Spielern und kassiert Provisionen wenn die verkauft werden, oder was? Wäre mir neu.

    • 21. Juni 2021 um 15:34

      @toraman

      Zu deiner Frage, wieso senol Angst haben sollte dass die anderen Spieler einschlagen.

      Ganz einfach erklärt
      Senol wird sowieso zur Zeit für seine Aufstellungen sehr krisitiert, hätte er z.B in den letzten 30 min des Spiels Spieler reingetan, die bis dato nicht zum Einsatz gekommen sind und diese dann in den 30 min furios gespielt hätten würde ganz Türkei schreiben wieso man denen man nicht schon vorher die Chance gegeben hat.

    • 21. Juni 2021 um 15:55

      @Cet

      „Senol wird sowieso zur Zeit für seine Aufstellungen sehr krisitiert“

      Senol Günes wird HINTERHER für seine Aufstellung kritisiert.
      Vorher hatte hier keiner (abgesehen von mir) ein Problem mit einem übergewichtigen Ozan Tufan in der ersten 11.
      Burak Yilmaz ist eh der Liebling von den Türken.
      Umut Meras wollten die Leute auf dieser Seite auch in der ersten 11 sehen.

      Die einzige Spieler, dessen Aufstellung hier kritisiert wurde, war Ugurcan Cakir. Neymiş efendim, weil er aus Trabzon stammt, steht er in der ersten 11, dass er sich einen Marktwert von fast 20 Millionen erarbeitet hat, ist egal.
      Und ironischerweise ist er statistisch der beste Torhüter des Turnieres gewesen.

      Von welchen Spieler redest du überhaupt, Enes? Kerem? Abdülkadir? Taylan? Ridvan?
      Meinst du da hat Senol Günes im Schweiz Spiel auf die Bank geschielt und sich gedacht: „Ich darf keinen von diesen Spielern einwechseln, die könnten jetzt richtig aufdrehen, dann würde ich blöd aus der Wäsche gucken.“
      Geeeeeeeeeeeeeenau so wirds wohl gewesen sein.

    • 21. Juni 2021 um 16:46

      “Ich darf keinen von diesen Spielern einwechseln, die könnten jetzt richtig aufdrehen, dann würde ich blöd aus der Wäsche gucken.”

      Ja genau so interpretiere ich seine Einwechslungen gestern. Zumindenst gestern, es steht 1-3, wir sind ausgeschieden…. wieso wechselt er KENAN ein? Der, der wohl am schärfsten in den Medien kritisiert wurde…
      Wäre es nicht besser einen Ömür und Kerem einzuwechseln? Nein, das hat er aus Sturrheit eben nicht gemacht, und du stehst hinter diesen Menschen! Sind wir Zuschauer blöd? Sehen wir von Kenan ein anderes Spiel, was Senol sieht?

      „“Mensch, da habe ich aber echt eine große Auswahl an Flügelstürmern, die letzte Saison kaum Fußball gespielt haben.“ Jo, Cengiz hat wohl am längsten letzte Saison gespielt, er hat im Jahr 2021 zusammengerechnet NICHT MAL EINE HALBZEIT gespielt, sodass er unser Hoffnungsträger war, so viel ich mich erinnere hat er KEINEN einzigen Spieler ausgedribbelt, nur den ball geschoben und letzlich nach hinten gepasst oder verloren oder? Wieso versuchst du es dann nicht mit Kerem?

      Burak, hat nichts absolut nichts gebracht außer seine Mekkereien und der Schuss in den Nachthimmel… Wieso bekommt Enes dann nicht die Chance? Oder Halil? Wieso ist man so sturr bis zum Ende, und ich wiederhole, WIR WAREN AUSGESCHIEDEN SELBST DA ÄNDERT ER NICHTS AN SEINEN LIEBLINGSSPIELERN!

      Erklär du es mir… vielleicht irre ich mich oder denke falsch…

  9. 21. Juni 2021 um 14:02

    An alle Senol Günes Liebhaber noch eine Sache, die EM Quali hat er gepackt ja, aber in was einer Gruppe ? Island wurde 3ter und Albanien 4ter, also hatten wir jetzt keine „Übermacht“ bisauf Frankreich, und der Sieg gegen Frankreich, solche Siege passieren immer wieder mal. Genau wie in der WM Quali, wir gewinnen gegen Holland und dann?`Lettland 3-3…

    Vergesst nicht unsere ergebnisse vor einem Jahr, in der Nations League Gruppenletzter mit Gegner : Serbien, Ungarn und Russland! Ein Sieg aus 6 Spielen!

    Lassen wir die Quali mal Revue passieren:

    Andorra, unser Siegtreffer 1-0 in der 90ten
    Andorra, Rückspiel nur 2-0 Sieg
    Albanien, unser 1-0 Siegtreffer wieder in den letzten Minuten

    Das alles ist vergessen weil wir uns an die Siege gegen Frankreich und Holland festhalten!
    Nein nein Leute, die Siege waren nicht Senols Erfolge, sondern einzig allein der Wille der Spieler gegen große Nationen zu gewinnen.

    Und das auch nur weil Senol egal gegen wen Defensiv und auf Konter spielt, gegen Teams die ansatzweise etwas defensiver spielen schaffen wir NICHTS… Siehe Lettland 3-3, Malta 1-0, Albanien 1-0 , Russland, Ungarn, Serbien… Gegen die schaffen wir es einfach nicht.

    Mal im ernst… guckt euch wirklich mal die Ergebnisse genauer an…

    Beispiel: Es bringt mir nichts wenn Gala gegen FB und BJK gewinnt, aber dauernd gegen Malatya, Denizli und Genclerbirligi Punkte liegen lässt…

  10. 21. Juni 2021 um 13:33

    Was ist denn die Hauptaufgabe eines türkischen Nationalmannschaftstrainers an der Seitenlinie? Ist es seine Aufgabe die Ausländerregelung in der Süperlig ändern zu lassen oder in Mustafa Sandal Musikvideos mitzutanzen bzw. den Spielplan der Süperlig nach eigenem Ermessen umzugestalten?

    Besteht denn seine Hauptaufgabe nicht darin die türkische NM mental wie physisch optimal auf eine EM und WM vorzubereiten, ich meine wieso bekommt er denn sonst 3,2 Millionen Euro im Jahr in den Hintern geblasen, wenn er nichts davon tut?

    Müssen jetzt die türkischen Anhänger die türkische Nationalmannschaft zu ansehnlichen Leistungen auf dem Platz anstacheln und motivieren, sollen türkische Anhängerinnen ihre Brüste auf den Tribünen entblößen, damit diese hochbezahlten „Fussballprofis“ etwas mehr Motivation auf dem Platz zeigen oder sollen wir ihnen Geldscheine zuwerfen, was sollen wir denn bitteschön machen, damit sie sich auf dem Platz ein klein wenig mehr bewegen?

    Sollen wir so wie früher auf den Platz stürmen und ihnen hinterherlaufen oder Busse anhalten und sie alle rauszerren? Das kann doch wohl nicht sein, dass Senol Günes hier unbeteiligt an der Seitenlinie steht, 3,2 Millionen Euro als NM Trainer kassiert und wir ihm nach 3 Spielen mit einer Tordifferenz von 1:8 Gegentoren und 0 Punkten keine unangenehmen Fragen stellen dürfen, weil es „Senor“ Günes nicht gefallen könnte.

    Mir ist scheißegal wer bei der türkischen NM an der Seitenlinie steht, mir ist auch scheißegal, wer da im Endeffekt im Trikot der türkischen NM steckt, ab Anpfiff musst du dich als türkischer Nationalspieler auf dem Platz von Minute 1 bis Abpfiff absolut zerreißen, dann und nur dann darfst du das Spiel eventuell auch mal verlieren, da habe ich persönlich überhaupt keine Probleme damit.

    Wenn du aber wie gesagt nur deine Eier auf dem Platz spatzieren trägst und unverschwitzt und in einem völlig sauberen Trikot das Spiel nach 90 Minuten wieder verlässt, dann habe ich als türkischer Anhänger jedes Recht der Welt jeden einzelnen türkischen Nationalspieler inklusive diesen hochbezahlten Trainerphilosophen in Personalunion an der Seitenlinie dafür zu kritisieren und zur Verantwortung zu ziehen oder etwa nicht?

    Wenn man 3 von 3 Spielen bei einer EM auf die selbe erbärmliche Art und Weise verkackt, dann habe ich dafür keinerlei Verständnis oder Sympathie, was soll ich denn daran noch schönreden? Mit Schönreden werden wir die Probleme der türkischen NM nicht lösen können, es ist nur eine Frage der Zeit bis das nächste Turnier auf eine ähnliche Art und Weise verkackt wird.

    Ich meine was bringt eine EM oder WM Qualifikation der türkischen NM, wenn man sich dann ständig auf die selbe Art und Weise blammiert und zum Affen macht bzw. nach 3 Gruppenspielen mit 0 Toren und 0 Punkten frühzeitig nach Hause fährt? Ich weiß ja nicht was ihr so denkt, aber auf so eine EM oder WM Teilnahme kann ich dann gleich verzichten, da sollten sie wie früher lieber zu Hause bleiben und ihren wohlverdienten Bodrum Urlaub genießen oder?

  11. 21. Juni 2021 um 13:31

    An alle Senol Günes Anhänger…

    Also bei mir hat es angefangen im Lettland (WM-Quali) Spiel, da habe ich trotz einer 2-0 Führung gesehen, dass uns ein ZDM Spieler fehlt, was folgte daraus? Ein 3-3, zwei mal ein zwei Tore Vorsprung verspielt.

    Okay, gegen Italien habe ich nichts gesagt, es war eine Übermannschaft…

    Gegen Wales habe ich nach einigen Minuten erkannt, dass die Abwehr schlecht stand, dass Bale und Ramsey durchgehened das gleiche produziert haben, wieso sehe ich als Zuschauer, dass er da umstellen muss, wieso sieht es Senol Günes nicht und lässt weiterhin auf Abseits spielen? Das 1-0 fiel dann letzlich so, wie es Wales schon mehrmals versucht hatte, unser Trainer hat nur zugeschaut…

    Wenn Senol an seiner Taktik festhielt, warum wird Kaan als 6er gesetzt obwohl da gelernte Spieler wie Taylan im Kader sind…

    Kenan wurde aufs übelste in den Medien kritisiert, wieso wechselt ihn Senol gestern ein nachdem wir sowieso schon rausgeflogen sind, will er den Medien und sonst wen einen „Reindrücken“ und sagen „Ihr könnt mich am Arsch lecken“?

    Wir sind rausgeflogen, warum lässt er dann den anderen Spielern im letzten Spiel die unsere Hoffnung werden können keine Spielpraxis in einem Turnier?

    Das Beste zum Schluss „Wir sind vom Italien Spiel geschockt“, über welchen Schock reden wir? Das wir gegen eine Weltklasse Mannschaft verloren haben? Was hast du als Trainer für eine Aufgabe in einem Camp? Den Schock nicht zu verarbeiten, dann können wir gleich nach jeder Niederlage den „Schock“ als Ausrede für die kommenden Spiele nutzen…
    in der WM Quali heißt es dann wieder „Der Schock unserer letzten Spiele sitzt tief, wir haben den Glauben an uns verloren“… das werden seine ausreden sein!

    SENOL GÜNES MUSS WEG! Seine Taktik bestand lediglich darin:

    Verteidigen ! Kein Pressing ! Lange Bälle und mit Glück aus Standards Tore schießen…

  12. 21. Juni 2021 um 12:42

    Wenn ich die Kommentare hier lese, dann darf es keinen wundern, warum unsere Nation sowohl auf Club Ebene, als auch bei der Milli Takim sich keinen Zentimeter weiter entwickelt.

    Senol Günes ist also der Sündenbock und muss gefeuert werden? Ich wusste nicht dass die Türkei bei der Europa Meisterschaft im Tennis angetreten ist und Senol Günes alleine auf dem Platz stand.

    Werfen wir mal einen Blick darauf, was Senol Günes so gemacht hat.
    Mit was für eine Aufstellung ist er in die Spiele gegangen, war es etwa ein 4-5-1? Das System mit der wir uns für die EM qualifiziert haben und aktuelle in der WM-Quali auf Platz 1 stehen?
    Hat er nicht die Spieler, mit den höchsten Marktwerten aufgestellt, die in der abgelaufenen Saison den besten Fußball gespielt haben?
    Hätte Senol Günes jetzt zum Turnier auf einmal alles auf dem Kopf gestellt, Exotische und ungewohnte Spielsysteme ausgegraben, Leistungsträger und wertvolle Spieler nicht berücksichtigt, einen ungewöhnlichen Kader zusammengestellt….ja, dann könnten wir alle mit dem Vorschlaghammer auf Senol Günes einprügeln. Er hat aber nichts anderes gemacht, als was er die letzten Jahre auch gemacht hat und wofür wir ALLE ihn gefeiert haben.

    Über die Spieler im Kollektiv fange ich gar nicht erst an, für mich waren die Hauptschuldigen für unser Versagen, jeder einzelne nominierte Spieler. Keiner von denen hat es geschafft mit seiner normal Form aufzulaufen. Was unsere Jungs da gezeigt haben, aber schlichtweg Arbeitsverweigerung. Es lag nicht an der Qualität der Spieler, sondern schlichtweg in deren Köpfen. Irgendwie haben die gespielt, als hätten die erst vor einer Woche erfahren, dass sie bei der EM mitspielen dürfen.
    Es muss an der Mentalität und Psyche der Spieler gearbeitet werden.

    Hört auf nur an heute zu denken und schaltet mal kurz eure Köpfe ein. Nächstes Jahr steht schon die Weltmeisterschaft an, wir stehen auf Platz 1 der Quali Gruppe. Jetzt den Trainer zu feuern, der bisher das Maximum aus diesem Team rausgeholt hat und bei der EM von seinen Jungs kläglich im Stich gelassen wurde, würde bedeuten, dass wir die Weltmeisterschafts Teilnahme in die Tonne schmeißen.

    Es wurden Fehler gemacht und wir waren das schlechteste Team des Turnieres, das ist die traurige Wahrheit. Sollen wir aber jetzt deshalb aufgeben? Auf die Qualifikation für die Weltmeisterschaft scheißen? Ist es das was ihr wollt? Genau diese Losermentalität ist dafür verantwortlich, dass wir uns nicht weiter entwickeln.
    Wir müssen gucken wo unsere Fehler waren, aus diesen Lernen und am Ende als besseres Team zurück schlagen.
    Feige zu sein, Senol Günes als alleinigen Sündenbock darzustellen und alles hinzuschmeißen ist leicht und bequem. Aber sich seinen Fehlern zu stellen, an sich arbeiten und besser zu werden, das ist harte Arbeit, aber nur so wird man besser.

    • 21. Juni 2021 um 13:17

      Irgendwie erschließen sich mir deine Argumente nicht. Du lobst Şenol Güneş dafür, dass wir die Qualifikationsspiele gewonnen haben und er das Maximum aus der Mannschaft rausgeholt hat.

      Aber wenn wir verlieren, dann trägt er gar keine Schuld und es sind nur die Spieler schlecht gewesen? Warum sagst du nicht, dass er bei der EM nicht das Maximum rausgeholt hat?

      Der Trainer gibt die Taktik und Spielweise vor. Wenn Şenol sagt, wir machen Abseitsfallen, dann versucht das die Abwehr. Wenn er sagt, ihr macht ständig Rückpässe zu Uğurcan, machen sie es auch. Er kann auch sagen, Rückpass zu Torwart nur in absoluten Notsituationen.
      Was auch immer. Der Trainer entscheidet WIE gespielt wird. Außerdem muss ein Trainer gleichzeitig alle motivieren. Er muss aktiv coachen. Und nicht wie in den EM Spielen fast nur auf der Bank chillen.

      Dass du sagst, der Trainer hat alles gleich gemacht und deshalb nichts falsch, ist einfach keine gute Ausrede. Er muss sich auch an die Form der Spieler anpassen. Wenn ein Ozan Tufan momentan schlecht in Form ist und nur auf dem Feld joggt und die Gegner nicht verfolgt etc. Dann gehört er nicht aufs Feld! Ist scheiß egal, ob er gegen Niederlande ein Tor geschossen hat.

    • 21. Juni 2021 um 13:34

      Yakmo hat Recht.

      Unser System war halt, kein Pressing vor der Mittellinie, Gegner kommen lassen und hinten verteidigen, mit einem langen Ball versuchen Burak oder unseren Superstar Kenan Karaman in aktion zu setzen.

      Und wenn der Trainer nicht erkennt, dass der ein oder andere Spieler nicht drauf ist, aber so sturr ist und ihn weiterhin einsetzt, dann hat er seine Liebilingsspieler und ist auf allen Ebenen Sturr!

      Ausländerregel, wozu? Es waren so viele Alternativen aus der türkischen Liga für unsere Legionäre da, die die Chancen nicht erhalten haben!

    • 21. Juni 2021 um 13:38

      @Yakmo

      Wenn ein Trainer seiner 4er Abwehrkette, die einen Marktwert von knapp 100 Millionen Euro hat, aufträgt, dass sie mit einer Abseitsfalle spielen sollen, dann kann er schon erwarten, dass diese Spieler dazu in der Lage sind.
      Ich hab in der Kreisklasse in der Verteidigung gespielt, unser Marktwert waren 2 Kästen Bier und eine Fanta und selbst wir konnten Abseitsfallen spielen.

      Wenn für die Spieler die Tatsache allein, dass sie einem riesen Fußballturnier wie die Europa Meisterschaft teilnehmen, nicht als Motivation ausreicht, dann haben diese Jungs ihren Beruf verfehlt.

      Du sagst er soll einfach so den Ozan Tufan rauslassen, hinterher ist sowas immer leicht gesagt. In diesem Jahr war Ozan mit der beste Spieler bei der Milli-Takim.
      Genau das ist mein Punkt, wenn ein Spieler wie Ozan, der vor dem Turnier im Milli Dress so eine Starke performance abgeliefert hat, so urplötzlich beim Turnier auf dem Feld seine Wampe zum Gassigehen ausführt, was kann Senol Günes auf einmal dafür.
      Ich bin eh kein Ozan Tufan Fan, bin hier auf der Seite der größte Ozan Tufan Kritiker, sag hier seit Monaten schon, dass auf der Position des 8er lieber Orkun Kökcü spielen muss. Aber Tatsache ist, Ozan hat in den letzten Spielen bei der Milli einfach abgeliefert. Wenn er und seine Kollegen, die vor dem Turnier auf dem Platz gezaubert haben, plötzlich nichts mehr zustande kriegen, kann ich nicht ganz nachvollziehen, wie man den Trainer dafür als alleinigen Sündenbock hinstellen will.

      Indem du und einige andere, die ganze Rechnung für das versagen Senol Günes in die Schuhe zu schieben versuchst, wird die desolate Leistung der Mannschaft unter den Teppich gekehrt.
      Ein Trainerwechsel würde da keine Besserung bringen, weil jeder Spieler dann der Meinung wäre „Da der Trainer gefeuert wurde, kann es ja nicht an mir gelegen haben.“

    • 21. Juni 2021 um 14:04

      du kennst meine Achtung gegenüber Senol Günes. Mal abgesehen vom Kader hat er gravierende taktische Fehler gemacht.
      Im Italien Spiel hat er unsere linke Seite den Italienern zum Frass vorgeworfen.
      Sieh mal aus der Perspektive von Mancini unsere 4er Kette an. Damit meine ich jetzt Gegneranalyse vor dem Spiel. Ohne zu wissen wer wie performen wird.
      Auf unserer rechten Seite steht ein französischer Meister. Und auf links ein französischer 2. Liga Kicker.
      Welche Seite würdest du in Angriff nehmen?
      Günes tut den Italienern auch noch den Gefallen und entblöst unsere linke Seite indem er Yusuf völlig verloren in der Mitte spielen lies. Auf der rechten Seite wurde Zeki 90 Min. von Kenan supportet.
      Die Italos sind ja auch vermehrt über unsere linke Seite gekommen. z.B. das 1:0. Das war kein Zufall.
      mMn. war das ein krasser taktischer Fehler von Günes womit er auch den einzigen LV im Team bereits verheizt hatte. Körperlich wie auch in der medialen Kritik.

      Causa Tufan wurde schon von Yamko erwähnt.
      Etliche Spieler im Kader die viele Fragen aufwerfen.
      Ich verstehe deine Argumente von wegen WM Quali.
      Aber so spielen nun mal die Gesetzte in diesem Geschäft. Jede andere Nation die sich zumindest ein weiterkommen aus der Gruppe zurecht ausgerechnet haben, würden nach so einem Abschneiden auch den Rücktritt fordern.

    • 21. Juni 2021 um 14:39

      @bursaliburak

      Das Italien Spiel ist ein gutes Beispiel, was du als taktischen Fehler betitelst, da sag ich Unfähigkeit der Spieler und fehlender Qualität bei unseren Linksverteidigern.
      Du hast es ja selber super gesagt, unser rechter Verteidiger ist Französischer Meister unser Linker Französischer Zweitligist. Umut ist einfach zu schwach. aber Senol Günes musste ihn aufstellen, weil wir Türken einfach keinen besseren haben. Senol Günes kann sich da nicht einfach 24 Stunden vor dem Turnier Halil Ibrahim Solbekoglu mit einem Marktwert von 30 Millionen einfach so aus dem Hut zaubern.

      Und ob der Yusuf da die Taktische Anweisung hatte, dem Umut mit der Italienischen Offensive allein zu lassen, bezweifele ich sehr stark. Und dass der Ozan Tufan da die taktische Anweisung hatte, sich halb links ebenfalls um keine Zweikämpfe zu bemühen bezweifele ich auch sehr stark.

  13. 21. Juni 2021 um 12:13

    Lieber Erdem.
    Wir haben doch Irfan Bey gesehen gg. Italien. Da knüpfte er an wo er gg Guinea aufgehört hatte. Keinen Meter ist er gelaufen. Er ist in keinen Zweikampf. Hat nie einen Italiener im durchspazieren des Mittelfeldes behelligt. Ich meine die komplette Mannschaft ist nicht aus der eigenen Hälfte. Das muss man dann auch noch hinkriegen auf eigentlich sehr engem Raum den Italienern stets höflich nicht im Weg zu stehen.
    Gegen Wales werde ich sein dummes Gesicht nicht vergessen als er kurz vor Schluss Gareth Bale eine ganze Platzhälfte nachrennen musste. Ich meine das Gesicht just in dem Moment als Bale durch war. Da guckte Irfan einmal mit fragendem Gesicht in die Mitte warum da Niemand weit und breit hinten ist. Und noch ein zweites mal mit einem Ausdruck „echt jetzt? ich hab aber null Bock diesem Bale hinterher zu rennen“
    2 Sekunden verstrichen… so ein dummes A…loch dieser Irfan.
    ER GUCKT DUMM RUM ANSTATT SOFORT HINTERHER ZU GEHEN!!!

    Das habe ich von Irfan gesehen. Das sagt mir im Grunde alles über ihn aus. Fussball ist über 90 Minuten auf die einzelne Person bezogen zu 90-95% reiner Laufsport!

  14. 21. Juni 2021 um 11:49

    Ich habe vor dem Turnier schon heftig kritisiert, dass die Fans und einige Spieler solche Töne gespuckt haben. Gerade Merih mit seiner Aussage „Die Italiener haben Angst vor uns“. Oder als ich von einigen Fans gelesen habe, dass wir das Finale schon so gut wie gebucht haben.
    Da muss man einfach mit dem Kopf schütteln! Seit wann werden Spiele außerhalb des Spielfeldes gewonnen?
    Wir sind Zurecht rausgeflogen und das wir auch noch die schlechteste Mannschaft des gesamten Turnieres sind ist noch mal das negative i-Tüpfelchen.
    Wie ich bereit schon mal sagte, kaum sind wir bei einem Turnier dabei oyuncularin hemen götleri kalkiyor. Das ist aber bei uns in jeder Branche oder Bereich so.
    Mit Senol kann es nicht weitergehen, klar waren wir die jüngste Mannschaft. Aber wir haben so viele Legionäre im Team das hätte das Team wett machen können. So viele Spieler in Italien, einige in England und dann viele Stammspieler in der Türkei.
    Solche Aussagen von Senol wie „wir waren immer noch unter Schock“ können wir einfach nicht gebrauchen.
    Dazu ist er derjenige gewesen, der die AR haben wollte. Und? Stehst du immer noch zu deiner Meinung? Senol muss sofort in der Türkei vor die Presse und da sollten diese harmlosen Fragen erst gar nicht gestellt werden. Viel mehr will ich folgende Fragen hören oder lesen:

    – Wieso warst du für eine AR, wenn wir so viele Legionäre haben und teilweise jedes Jahr Spieler ins Ausland wechseln.
    – Wieso haben wir vor dem Turnier gegen so schlechte Teams als Vorbereitung genommen und selbst dort nicht überzeugt?
    – Was war deine Taktik gegen Italien?
    – Was war dein Ziel in diesem Turnier? War es wirklich das Finale oder doch eher einfach die Gruppe überstehen?
    – Wieso durften Kenan, Ozan und Okay eigentlich immer spielen, wenn sie so schlecht waren? Warum wurden Taylan, Dorukhan oder Halil dafür nicht eingesetzt?
    – Und die wichtigste Frage in meinem Kopf ist diese: Hattest du alternative Aufstellung? Da mit dem Kader sicherlich nicht nur im 4-2-3-1 System gespielt werden kann. Und wieso hast du keine andere mal aufgeführt?

    Wie gesagt muss ein Kopf für diese desaströse Leistung rollen und eigentlich ist es die vom Trainer. Hier würde ich dann sofort einen ausländischen Trainer holen. Ich will keinen Guus Hiddink oder so was sehen, einen jungen frischen Coach der mit dem Kader auch was erreichen kann. Sicherlich kein Finale aber zumindest die Gruppenphase überstehen wie es hier bei der EM2020 möglich gewesen wäre.

    Wir sollten uns auf die Suche nach einem guten linken Verteidiger machen und auch mal neue Stürmer, Flügelspieler etc. machen. Burak wird nicht jünger und mit Umut Meras links wird das nichts. Da wir aber generell ein Problem haben hinten links wird das eine sehr schwierige Aufgabe. Mert Müldür hat einen soliden Job gemacht, aber sicherlich muss man Alternativen in der Hinterhand haben. Ich will paar neue Gesichter sehen!

    • 21. Juni 2021 um 12:49

      Deine PK fragen sind alle für die Tonne.
      Ich begreife nicht wieso die Leute sich einen Narren an den Testspiel Gegnern fressen.
      Das stört mich kein bisschen.
      2002 haben wir vor dem Turnier 1:1 gegen eine U19 Mannschaft aus Hong Kong gespielt.
      Zudem weis keiner ob diese Gegner vor der EM überhaupt Wunschkandidaten waren. Lies im Artikel zum Thema Arroganz und fehlenden Respekt den anderen Nationen gegenüber. Nur weil wir gerne gg Deutschland testen wollen, onlar göbek atip sallaya sallaya gelceklermi sandiniz…? Ihr die ihr euch an den Testspielen ärgert stellt euch das wie ein Wunschkonzert vor. Manchmal muss man nehmen was man kriegt. Vergesst nicht die Corona Umstände.
      Ausserdem habe ich reichlich Erkenntnis sammeln können in diesen Testspielen. Bspw. Ridvan ein schlechter Aprilscherz. Tufan zu fett. Irfan null Bock. who the f**k is Kenan. Abdülkadir wirkt neben einem Afrikaner wie ein U15 Spieler. und und und…
      Kardesim würdest du mir als Journalist so eine inkompetente Frage stellen würde ich dir anraten dich auf Transfergerüchte zu konzentrieren und dich nicht ins Kerngeschäft einmischen.

      Du würdest Senol fragen warum Halil nicht eingesetzt wurde? OMG!!!
      Er würde dir antworten das er 2 von 3 Spielen gespielt hat. Er würde dich fragen was du noch willst? Ich verarsche seit 2 Jahren einen Primera Division Stammstürmer wo ich nur kann. Wie jetzt neulich mit Halil. Jemandem der in 12 Süperlig Spielen ein bisschen lauen Sommerwind aufgewirbelt hat…..

      Halil und Kerem sind genauso Torpils wie Abdülkadir, Ridvan oder Kenan.
      Keiner von denen hatte nur Ansatzweise was im EM Aufgebot zu suchen.

  15. 21. Juni 2021 um 11:40

    Sehr gut zusammengefasst, das mit der Überheblichkeit habe ich nun auch schon ein paar mal erwähnt und hat mich extrem gestört, die Jungs waren einfach auf ihrem eigenen kleinen Planeten und dachten sie wären die besten.
    Sofort aussortieren Kenan,Umut,Yusuf. Burak hat zwar bei Lille überzeugt leider funktioniert er nicht mehr wirklich bei der Nationalmannschaft man sollte nun schauen das man Serdar Dursun ausprobiert wenn alles gut läuft hat man einen Stürmer für die nächsten 3-4 Jahre bis dahin schauen wie sich ein Ali Akman und Enis Destan machen.

    Fatih Terim ist wieder bei GS ihn möchte ich ohnehin nicht in der Nationalmannschaft sehen, Okan Buruk wäre eine Überlegung wert da er auch in der Champions League offensiven Fußball spielen ließ das sollte der Ansatz sein.

    Senol Günes halte ich eigentlich für einen guten Trainer jedoch hat er sich durch diese grauenhafte EM einige Sympathie Punkte kosten lassen.

    Ich hoffe diese ganzen Instagram bitches von Spielern werden sich nun mehr auf Fußball konzentrieren ansonsten können sich diese eingebildeten Looser verpissen, das sind doch keine Männer zieht ihnen ein tütü an und das sind ballerinas so wie die sich verhalten.

  16. 21. Juni 2021 um 11:28

    Überheblichkeit ist ein großes Problem im türkischen Fussball, da möchte ich Erdem Ufak auch nicht ansatzweise widersprechen, aber ein noch viel größerers Problem sind diese ganzen Lügen bzw. Selbstlügen die ständig untereinander verbreitet werden.

    Man sieht sich ja nicht nur als türkische NM bei einer EM und WM gleich im Halbfinale oder Finale, sondern auch jedes Jahr in der CL und EL, da werden dann alle zugelosten europäischen Teams in der Qualifikation abfällig als „Dorfmannschaften“ bezeichnet, die nicht stärker seien als eine istanbuler Bezirksmannschaft.

    Und wenn man dann gegen solche Teams wie Vardar, Skenderbeu, PAOK, Rio Ave und Co. sang und klanglos in den Play-Offs ausscheidet, werden die übelsten Lügen und Selbstlügen verbreitet um sein eigenes Versagen zu kaschieren, meistens wird dann ausnahmslos der Trainer beschuldigt, da er das schwächste Glied in der Kette ist.

    Soviel ich weiss nehmen jedes Jahr türkische Vereinsmannschaften am Europapokal teil oder irre ich mich hier etwa und wie oft haben sie ein europäisches Finale erreicht, soviel ich weiss ein einziges Mal oder? Also wie kommt man als türkischer Journalist, Funktionär oder Anhänger ständig auf den Gedanken, das die türkische NM oder eine Vereinsmannschaft ständig in ein europäisches Halbfinale oder gar Finale einziehen kann?

    Also wenn das keine Lügen und Selbstlügen sind die da ständig untereinander verbreitet werden, dann weiß ich auch nicht wie man das ganze nennen soll?

    Die Wahrheit ist, das eine türkische Mannschaft niemals in einem europäischen Finale stehen wird, da türkische National wie Vereinsmannschaften einfach nicht gut genug dafür sind.

    Hier gibts nur eine einzige Möglichkeit dies in Zukunft zu ändern, man tauscht alle türkischen Spieler, Funktonäre und Trainer in türkischen Mannschaften gegen Ausländische aus, dann aber nur dann könnten wir vielleicht auch mal eine türkische Mannschaft in einem europäischen Finale sehen, aber durch die neue Ausländerregelung in der Süperlig wird das natürlich wieder einmal verhindert.

  17. 21. Juni 2021 um 11:17

    Ich habe mal eine türkische Nationalmannschaft 2.0 aufgebaut, welche nicht unsere Stammspieler waren:

    Altay
    Caner – Ozan K. – IV – Mert Müldür
    Taylan
    Kerem – Irfan – Akbunar
    Halil – Enes Ünal

    Jo ihr seht, was er für Alternativen hatte, wenn du solche Ersatzspieler hast und denen keine Chance gibst, aus deiner Sturrheit! Dann boykottierst DUU (Senol Günes) unser Spiel / Erfolg!

  18. 21. Juni 2021 um 11:06

    jetzt heist es Mund abwischen und die Hoffnung nicht verlieren, bereits in 10 Wochen fängt quasi die Schlussphase zur WM Quali an, es stehen 3 Spiele im September, 2 im Oktober und 2 im November an.

    Aber was nun passieren muss: Senol muss gekündigt werden, ja man kann verlieren, aber seien wir ehrlich, wir Türken sind in 10 Jahren einmal dabei, und wenn man dabei ist muss man auch abliefern bzw. ein Stück Hoffnung zeigen.

    Was auch zu Senols Arroganz gehört: Verdammte scheiße, wir haben verkakkt in den ersten 2 Spielen, in den Medien wurde Karaman aufs äußerste kritisiert und was macht Senol gestern? Er holt ihn wieder ins Spiel.

    Jeder andere Trainer würde aus Jux andere Spieler ran lassen, und warum Senol das nicht gemacht hat steht auf der Hand: Er hatte Angst, dass die, die er nicht eingesetzt hat einschlagen, dann wäre die kritik umso schlimmer ausgefallen, daher hat er gestern keinen einzigen eingesetzt, der davor nicht zum Zug kam.

    Also wir türken sind ja dafür bekannt hohe Ablösen , Gehälter , Abfindungen etc. zu zahlen. Wenn Günes sein Vertrag bis Sommer 2022 läuft (das weiß ich nicht, das habe ich in einem anderen Artikel unter den Kommentaren gelesen), dann sollte er schleunigst gekündigt werden, sofern der nicht selbst künidgt. Die WM steht bereits in 15 Monaten an, und mit etwas Glück schaffen wir die Quali, das heißt: Schnell einen neuen Trainer! Am besten Fatih Terim, seien wir ehrlich, der Typ kann einfach auch mit solchen Situationen umgehen und riskiert mehr als Senol, und das ist es was wir brauchen, aber Terim soll ja anscheinend wieder zu Gala… Ich würde ihn mir für die NM wünschen, mein Herz schlägt mehr für die NM als für Gala, auch wenn wir maßlos enttäuscht wurden, sauer sind und sonst was…

  19. 21. Juni 2021 um 11:01

    Danke für den tollen und ehrlichen Kommentar Erdem! Dem kann ich 95% zustimmen. Einzig das Ugurcan-Lob kann ich nicht nachvollziehen. Für mich war mit einer der schlechtesten im Turnier. Habt ihr beim Spiel gegen die Schweiz nicht gesehen, wie er die Mauer aufgestellt hat beim Freistoß von Xhaka? https://pbs.twimg.com/media/E4V8hlpXwAEDfmI?format=jpg&name=medium

    Das darf einem Profi-TW doch nicht passieren. Hatte Glück, dass Xhaka nur die Pfosten trifft.

  20. 21. Juni 2021 um 10:48

    amk ich habe mir extra ein Account angelegt nur um das zu sagen:

    In der Türkei gibt es keinen Fußball und wird es auch nie geben! Wir haben so unterirdisch gespielt, das die große Fußballnation Mazedonien mehr Tore geschossen hat als wir.
    Nach so einer EM muss der Türkische Verband endlich mal aufwachen und ein paar osmanische Ohrfreigen verteilen! Schaut euch doch mal an was beim DFB passiert ist, nachdem Löw in der Gruppenphase ausgeschieden ist.
    DAS muss bei uns auch passieren, wird es aber nicht. Wisst ihr auch wieso? Weil sich jeder einzelne eine goldene Nase verdient. Unser Trainer verdient 3.2 Millionen Euro für 10 Spiele. Das sind 320.000 Euro pro Spiel. Lasst das erst mal auf der Zunge vergehen. Wenn ich hier noch anfange über Spieler wie Ozan Tufan, Zeki Celik oder Kenan Karaman zu tippen würde mein Laptop das nicht überleben.
    Jeder im TFF denkt nicht an den Fußball sondern nur ein seinen Kontostand. Bloß nicht auffallen und weiter Geld kassieren. Nach so einer EM wird sich bei uns NICHTS ändern, einfach nur weil wir es gewohnt sind, solch einen schlechten Fußball zu spielen.
    UND DAS BESTE: Statt das wir konstruktiv an der Infrastruktur arbeiten und die Fehler bei uns sehen, streiten wir uns wie die bekloppten über Meisterschaften hier und da. Als Fener Fan die Meisterschaften anerkennen lasse, als Gala Fan mit der UEFA Trophäe prahlen. Da müssen auch wir Fans uns an die eigene Nase fassen.
    Jeder Dormtund Fan feuert Bayern in der CL an, jeder Bayern Fan Dortmund. Könnt ihr euch vorstellen das ein Fener Fan Gala bei der CL anfeuert oder umgekehrt? Das gibt es bei und leider nicht. Ich würde sogar so weit gehen das wir mehr Leidenschaft für Fußball haben als die meisten Europäischen Länder, aber zu viel Feuer und Flamme für Fußball verbrennt den Fußball…
    Wir rutschen in der 5 Jahres wertung immer weiter ab, aber hauptsache man hat mehr Sterne als die Konkurrenz. Man verpflichtet ü30 Spieler nur im DIESES JAHR Meister zu werden. Nächstes Jahr? Egal, wir haben ja Geld im Überfluss. Leute… WIR sitzen alle auf der Titanic. WIR gehen alle unter und statt das WIR versuchen uns auf die Rettungschiffe zu begehen und den türkischen Fußball zu retten,
    schubsen wir uns alle gegenseitig vom Schiff. Was bringen einem 30 Meisterschaften in einer drittklassigen Liga? Was bringen einem so viele türkische Meisterschaften, wenn wir in der Champions League nicht einmal einen Punkt holen können?
    Ich schaue mir die türkische Nationalmanschafft an, ich schaue mir die türkische Liga an und kann mit gutem Gewissen sagen das jede 2. Bundesliga Mannschaft Titelfavorit in unserer Liga wäre. ES MUSS sich was ändern, hat es sich aber nie, wird es auch nie…

  21. 21. Juni 2021 um 10:39

    Sehr gut zusammengefasst.