Besiktas

Karius: „Bin hier, um Titel zu gewinnen“

Am Mittwochmittag wurde Loris Karius als Neuzugang für das Tor des 15-fachen türkischen Meisters Besiktas offiziell vorgestellt. Der 25-Jährige wird die kommenden zwei Jahre auf Leihbasis in Istanbul spielen. Die Türken besitzen zudem eine Kaufoption (GazeteFutbol berichtete). 

Karius titelhungrig 

Gleich mit seinen ersten Aussagen machte der in Biberach geborene Torhüter klar, dass er zu Besiktas gewechselt ist, um Titel zu gewinnen: „Hallo an alle. Ich bin sehr glücklich und auch aufgeregt hier zu sein, denn ich bin zu einem großen Klub gekommen. Gestern habe ich meine neuen Teamkollegen kennengelernt. Besiktas ist ein Verein mit langer Tradition und großartigen Fans. Ein Teil davon zu sein, erfüllt mich mit Stolz. Die Zuneigung der Anhängerschaft ist überwältigend und erfreut mich ungemein. Noch bin ich in einem recht jungen Alter. Mein Entwicklungspotenzial hier ist enorm. Ich möchte hier viele Siege und Titel feiern”, so Karius. 

„Habe nur Positives gehört” 

Zwar habe die Liverpool-Leihgabe nicht mit seinem Landsmann und Ex-Süper Lig-Torschützenkönig Mario Gomez gesprochen, dafür von anderen ehemaligen BJK-Spielern viel Positives gehört: „Bevor ich hierher gekommen bin, habe ich mit einigen Spielern gesprochen, die bereits hier gespielt haben. Dabei habe ich nur positive Dinge gehört. Nach diesen schönen Berichten, habe ich meinen Entschluss endgültig gefasst. Das Image des Vereins ist hervorragend im Ausland. Mein oberstes Ziel ist es, hier gute Leistungen zu bringen. Ich weiß, dass Gomez hier viel geleistet hat. Wir haben gemeinsame Freunde. Auch die haben ausschließlich Positives berichtet.” 

Karius nimmt Aumann als Vorbild 

Auch Karius hoffe eines Tages als Vereinslegende in den Gedächtnissen der BJK-Fans zu bleiben, wie zum Beispiel der deutsche Ex-Keeper Raimond Aumann. Das verlorene Champions League-Finale wolle er indes endlich hinter sich lassen: „Solche Fehler passieren leider im Fußball. Das gilt auch für schwerwiegende Verletzungen. Wie einen das beeinflusst, kann man nicht vorhersagen. Ich hatte einen sehr unglücklichen Tag damals. Nicht jeder hat das Privileg im Finale der Champions League zu stehen. Ich möchte die Vergangenheit nun hinter mir lassen und mich auf die Zukunft konzentrieren. Mit Raimond Aumann habe ich leider keinen Kontakt. Aber es ist sehr schön zu sehen, dass man sich hier so positiv an ihn erinnert. Ich hoffe, ich hinterlasse auch positive Spuren und man erinnert sich ebenfalls an mich.” 

Orman nimmt Reporter auf den Arm 

Obwohl Loris Karius nicht auf der UEFA-Spielerliste für die Partie am Donnerstag in der Europa League-Qualifikation gegen Partizan Belgrad steht, fragte ein Journalist den Torhüter während der Pressekonferenz, ob er denn gegen die Serben spielen werde. Besiktas-Präsident Fikret Orman übernahm die Antwort mit einer humorvollen Anekdote: „Temel war ein Flugzeug-Pilot. Als der Tower nach seinem genauen Standort fragte, erwiderte Temel: `Ich sitze im Flugzeug`.”

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 

Vorheriger Beitrag

Perfekt! Trabzonspor leiht Caleb Ekuban aus!

Nächster Beitrag

Senol Günes: „Meine Spieler sind unruhig!″

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion