Türkischer Fußball

Istanbul wieder IN: Austragungsorte der EURO 2020-Qualifikationsspiele der Türkei stehen fest

Istanbul wird nach einiger Zeit wieder Schauplatz türkischer Länderspiele. Im Zuge der EM-Qualifikation gab der türkische Fußballverband TFF die ausgewählten Stadien für die kommenden Quali-Spiele der Türkei bekannt. Die Halbmond-Nation wird die nächsten drei Heimspiele auf dem Weg zur EURO 2020 in Istanbul bestreiten, jedoch in drei unterschiedlichen Stadien. Gastgeber sind die Spielstätten von Besiktas, Fenerbahce und Galatasaray.

EM-Quali: Die Spieltermine und Stadien für die türkischen Heimspiele im Überblick

7. September 2019 – 20:45 Uhr (MEZ)

Türkei – Andorra –> BJK Vodafone-Park (Besiktas)

BJK Vodafone-Park (Kapazität: 41.903)

11. Oktober – 20:45 Uhr (MEZ)

Türkei – Albanien –> Ülker-Stadion (Fenerbahce)

Ülker-Stadion (Kapazität: 50.509)

14. November – 18:00 Uhr (MEZ)

Türkei – Island –> Türk Telekom-Stadion (Galatasaray)

Türk Telekom-Stadion (Kapazität: 52.650)

Vorheriger Beitrag

Besiktas wohl ohne Abwehrtransfer!

Nächster Beitrag

Tickets für das Supercup-Finale im Vodafone-Park ab sofort erhältlich

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    23. Juli 2019 um 11:17 —

    Das wichtigste Spiel der EM Quali findet im Ali Sami Yen statt.

    Man hätte gegen Andorra und Albanien auch in Anadolu spielen können.

Schreibe ein Kommentar