Besiktas

Holt Besiktas-Boss Cebi Demirören in den neuen Vorstand? – N’Koudou hofft auf WM-Teilnahme


Vor den Präsidentschaftswahlen bei Besiktas im Mai deuten sich einige Veränderungen im Vorstand von Vereinspräsident Ahmet Nur Cebi an. Vizepräsident Adnan Dalgakiran sowie Erdal Torunogullari und Berkan Gocay hatten bereits erklärt, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Dafür plant Cebi laut der türkischen Tageszeitung „Sözcü“ Tayfun Demirören, dem Bruder von Ex-Klubchef Yildirim Demirören, einen Platz im neuen Vorstand anzubieten. Damit wäre nach 2012 erstmals wieder ein Mitglied der Demirören-Familie im Besiktas-Vorstand vertreten. Yildirim Demirören übte das Amt des Präsidenten zwischen 2004 – 2012 aus und spendete dem Klub am 1. März 2022 92 Millionen TL (ca. 5,77 Mio. Euro), die ihm eigentlich der Verein noch schuldete. Fikret Tayfun Demirören ist Gründer des Investmentunternehmens „Mikare“ mit Sitz in Berlin und zugleich Aktieninhaber von Demirören-Holding.

N’Koudou vor WM-Teilnahme?

Derweil könnte BJK-Flügelspieler Georges-Kevin N’Koudou überraschend an der Weltmeisterschaft in Katar im kommenden Winter teilnehmen, allerdings nicht mit Frankreich. Wie das Internetportal „Allez Les Lions“ berichtet, könnte der 27-Jährige bei der WM für Kamerun auflaufen. N’Koudou, der im französischen Versailles geboren wurde, besitzt kamerunische Wurzeln und kann noch den Verband wechseln, da er bisher kein offizielles A-Länderspiel für Frankreich bestritten hat. N’Koudou war zuletzt sechsmal für die U21 der „Equipe Tricolore“ aktiv. Nachdem der Linksaußen bislang lediglich zwölf Einsätze (zwei Tore) für Besiktas in der laufenden Saison bestritten hat, deutet sich nun eine WM-Teilnahme für den früheren Tottenham-Kicker an, sollte er sich tatsächlich für eine Nationalmannschaftskarriere mit Kamerun entscheiden.




MEHR ZUM THEMA

Krypto-Trading-Plattform Rain wird Trikotsponsor von Besiktas – Drei Vorstandsmitglieder hören auf


Vorheriger Beitrag

Trabzonspor bereit für Meisterfeier - Adana Demirspor spricht von skandalösem Elfer

Nächster Beitrag

Konyaspor gewinnt in Malatya - Basaksehir putzt Hatay - Antalya weiter ungeschlagen

1 Kommentar

  1. 24. April 2022 um 19:50 —

    Demirörens Bruder zu Besiktas ?
    Der soll die Skandale und den Schaden des Bruders, den Besiktas bis heute verfolgt, gut machen ?

    Das riecht mir irgendwie als ob da jemand einen Spion bei uns einschleusen möchte.

    Klar, der Bruder muss ja nicht so ein schlechter Manager wie sein Bruder sein.
    Ist aber trotzdem mit höchster Vorsicht zu genießen die ganze Demirören Dynastie !

    Sehe ich extrem kritisch.

Schreibe ein Kommentar