Besiktas

Günes: „Genk bisher bestes Team“

Am Donnerstagabend (8. November) wartet das vierte Gruppenspiel in der UEFA Europa League auf den türkischen Vertreter Besiktas. Die Schwarz-Weißen gastieren in Belgien und haben es mit dem Tabellenführer der Jupiler Pro League, dem KRC Genk zu tun. Die Belgier führen auch die Gruppe I mit sechs Punkten vor Malmö FF (4) und Sarpsborg 08 FF (4) an. Besiktas liegt mit drei Punkten auf dem letzten Gruppenplatz und benötigt dringend ein Erfolgserlebnis.

Großes Lob für Genk

Dem ist sich auch BJK-Trainer Senol Günes bewusst. Der 65-Jährige Übungsleiter erwartet eine schweres Spiel, bei dem zu allem Überfluss etliche Stammspieler nicht zur Verfügung stehen: „Wir haben noch einige kleinere Verletzungen. Wir werden beim Abschlusstraining sehen, ob die betroffenen Spieler einsatzfähig sind. Gökhan Gönül, Gökhan Töre, Adriano (alle verletzt), Atiba und Güven (beide nicht auf der UEFA-Spieleriste) sind nicht im Kader. Eventuell kommen morgen Spieler zum Einsatz, die im Hinspiel nicht gespielt haben. Wir wussten, dass Genk ein gutes Team ist. Aber im Hinspiel haben wir uns nach dem Rückstand überraschen lassen und schlecht reagiert. 

Genk ist die beste Mannschaft, mit der wir es in dieser Saison bisher zu tun hatten. Wir haben sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung Defizite, die es zu überwinden gilt. Mustafa Pektemek wäre beinahe vor dem Saisonstart gewechselt, blieb dann aber doch auf eigenen Wunsch. Er und auch Vagner Love arbeiten hart, aber es mangelt an der Effektivität. Sollten wir morgen gewinnen, kann sich das Blatt in der Gruppe zu unseren Gunsten wenden. Wie unsere Chancen auf die nächste Runde stehen, werde ich nach dem Spiel erläutern.“ 

Lens hofft auf Revanche 

Flügelspieler Jeremain Lens hofft, dass man sich für die Heimniederlage revanchieren kann: „Wir haben Zuhause kein gutes Resultat geholt. Wir haben uns vorbereitet, um hier erfolgreich zu sein. Dafür haben wir die Spielweise des Gegners genau analysiert. Hoffentlich können wir mit einem guten Ergebnis nach Istanbul zurückkehren. Während unseres Heimspiels gegen Genk haben wir keine gute Leistung gezeigt. Hier haben wir eine hervorragende Gelegenheit, dies wieder gutzumachen.“ 

Voraussichtliche Aufstellungen 

KRC Genk: Vukovic – Maehle, Dewaest, Aidoo, Uronen – Pozuelo, Malinovskiy Heynen – Paintsol, Ndongala, Samatta 

Besiktas: Karius – Uysal, Pepe, Vida, Erkin – Medel, Özyakup, Ljajic, Quaresma, Babel – Love 

Schiedsrichter: Tobias Stieler

Austragungsort: Luminus-Arena (Genk)

Anstoß: 18:55 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1, DAZN 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Valbuena: „Jetzt bin ich ein richtiger Fenerli!“

Nächster Beitrag

Erwin Koeman: "Wir wollen diese Partie gewinnen"