Süper Lig

Süper Lig-Sonntag: Gaziantep ringt Konya nieder – Sivas fertigt Hatay ab

Gaziantep FK 3:2 Ittifak Holding Konyaspor

Die Begegnung zwischen Gaziantep FK und Ittifak Holding Konyaspor am 14. Spieltag der Süper Lig begann direkt turbulent. In der dritten Minute brachte Papy Djilobodji seinen Gegenspieler Paul-Jose Mpoku im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Firat Aydinus betrachtete die Szene auf dem VAR- Monitor und entschied auf Strafstoß. Konyas Guilherme Sitya (6.) nutzte den Elfmeter und brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. In der 17. Minute zirkelte Alexandru Maxim einen Freistoß in den Sechzehner, wo Steven Caulker am kurzen Pfosten lauerte und per Kopf zum 1:1 einnetzte. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel verwertete Muhammet Demir (52.) einen Angriff über Maxim und Hamza Mendyl zum 2:1 für Antep. Doch Konya steckte nicht auf. Die Zentralanatolier glichen nach einem Ball hinter die Abwehr durch Sokol Cikalleshi (72.) zum 2:2 aus. Der Linienrichter hob jedoch zunächst die Fahne und deutete eine Abseitsstellung des Albaners an. Allerdings revidierte der VAR die Entscheidung, so dass der Treffer zählte. Das letzte Wörtchen hatten jedoch die Hausherren. Der eingewechselte Joao Figueiredo (86.) entpuppte sich als Joker und markierte den 3:2-Siegtreffer für Gaziantep. Die Vorlage kam erneut von Mendyl. Mit diesem Erfolg hat Gaziantep nun 18 Punkte auf dem Konto und verbessert sich auf Rang zwölf. Konya bleibt trotz der Niederlage mit 26 Zählern Tabellenzweiter. Das Team von Chefcoach Ilhan Palut musste erstmals nach vier Siegen in Serie den Platz wieder als Verlierer verlassen.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Gaziantep FK: Güvenc – Djilobodji, Ersoy, Caulker – Niyaz (90. Soyalp), Erdogan (73. Ceylan), Mendyl (90. Pehlivan) , Maxim, Kitsiou – Demir (80. Sagal) Dicko (73. Figueiredo)

Ittifak Holding Konyaspor: Sehic – Skubic (62. Yardimci), Demirbag, Anicic, Guilherme – Gürler (87. Michalak), Dikmen (62. Cekici), Hadziahmetovic, Mpoku (79. Hassan) – Cikalleshi (79. Ülgün)

Tore: 0:1 Guilherme (6., FE), 1:1 Caulker (18.), 2:1 Demir (52.), 2:2 Cikalleshi (72.), 3:2 Figueiredo (86.(

Gelbe Karten: Djilobodji , Güvenc, Demir, Kitsiou (Gaziantep FK) – Mpoku, Anicic (IH Konyaspor)


Demir Grup Sivassspor 4:0 Atakas Hatayspor

Sivasspor feierte gegen den Tabellendritten aus Hatay einen klaren 4:0-Kantersieg. Durch den ersten Dreier nach zuvor sechs sieglosen Spielen in Serie kommen die „Yigidolar“ nun auf 16 Punkte und nehmen Platz 14 ein. Hatayspor verweilt mit 26 Zählern auf Rang drei. Matchwinner für Sivas waren Mustapha Yatabare mit einem Hattrick sowie Max Gradel mit drei Assists. Nach einem Foul im Strafraum von Kamil Ahmet Cörekci an Gradel (20.) bekam Sivas einen Elfer zugesprochen. Diesen verwandelte Pedro Henrique (22.) zum 1:0 für die Gastgeber. Vor der Halbzeitpause erhöhte Yatabare nach Vorarbeit von Gradel mit einem Linksschuss auf 2:0. Der Offensivmann aus Mali machte direkt nach der Halbzeitpause weiter und hielt in der 48. Minute nach Hereingabe von Gradel am kurzen Pfosten den Fuß hin, um auf 3:0 zu erhöhen. In der 54. Minute sah Hatays Ruben Ribeiro zunächst die Gelbe Karte. Da der Portugiese lautstark reklamierte, zückte der Referee schließlich die Rote Karte. Nach dem Platzverweis musste Hatay die restliche Spielzeit in Unterzahl bestreiten. Das kam auch Torjäger Yatabare gelegen, der in der 86. Spielminute abermals nach Gradel-Zuspiel den 4:0-Endstand markierte. Für den 35-jährigen Stürmer war es der erste Dreierpack seit dem 1. Februar 2013, damals noch im Trikot des französischen Klubs EA Guingamp.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Vural – Osmanpasa, Goutas, Camara, Ciftci – Fajr (90.+1 Oguz), Ulvestad (72. Arslan), Kesgin (82. Okechukwu), Henrique (72. Kayode), Gradel – Yatabare (90.+1 Ergin)

Atakas Hatayspor: Munir – Cörekci, Kurucuk, Öksüz (45. Falette), Adekugbe – Ribeiro, Boudjemaa (45. Mert), Lobhanidze (66. Saint-Louis), Noss (87. Kamara), El Kaabi (66. Sackey) – Diouf

Tore: 1:0 Henrique (22., FE), 2:0 Yatabare (43.), 3:0 Yatabare (48.), 4:0 Yatabare (86.)

Rote Karten: Ribeiro (54., Hatayspor)

Gelbe Karten: Henrique (DG Sivasspor) – Boudjemaa, Ribeiro (Hatayspor)




Als Special für den beliebten BLACK FRIDAY und das CYBER WEEKEND haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Ex-Galatasaray-Präsident Mustafa Cengiz verstorben

Nächster Beitrag

Entscheidung gefallen: Sergen Yalcin bleibt Trainer von Besiktas

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar