GalatasarayTrabzonspor

Europapokal-Rückspiele: Galatasaray, Trabzonspor und Sivasspor wollen in die nächste Runde


In der UEFA Europa League und Conference League kämpfen die türkischen Vertreter Galatasaray, Trabzonspor und Demir Grup Sivasspor um den Einzug in die Playoff-Runde. Während „Gala“ und Trabzon zuhause gegen ihre Gegner nicht über ein Unentschieden hinauskamen, konnte Sivas auswärts gewinnen und sich so eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel in der Türkei sichern.

FC St. Johnstone vs. Galatasaray (Hin: 1:1)

Der türkische Rekordmeister Galatasaray traf vor einer Woche im Basaksehir Fatih Terim-Stadion in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League auf den FC St. Johnstone. Die Teams trennten sich in Istanbul 1:1-unentschieden. Jason Kerrs Elfmetertreffer glich Neuzugang Sacha Boey für Galatasaray postwendend aus. Fernando Muslera hatte vor dem Gegentreffer die Rote Karte gesehen und fehlt somit im Rückspiel in Schottland. Auch Stürmer Radamel Falcao und Linksverteidiger Emre Tasdemir sowie der nicht spielberechtigte Alexandru Cicaldau fallen im diesem Duell aus. Sollte Galatasaray weiterkommen, wartet in der Playoff-Runde Randers FC aus Dänemark. Sollte man unterliegen, trifft man in den Conference League-Playoffs auf den Sieger der Paarung zwischen FK Vojvodina aus Serbien und LASK Linz aus Österreich (Hin: 0:1).

Für Galatasaray wird es das 292. Europapokalspiel der Vereinsgeschichte. Bislang gab es in 290 Partien 101 Siege, 76 Unentschieden sowie 114 Niederlagen zu verzeichnen. Das Torverhältnis lautet 386:439. Mit Fatih Terim an der Seitenlinie absolvierten die “Löwen” bis dato 84 Begegnungen im Europapokal. In dieser Zeitspanne verbuchte “Gala” 32 Erfolge, bei 18 Remis und 34 Pleiten und einem Torverhältnis von 113:127. In den letzten 38 Europapokalspielen konnte “Cimbom” nur vier Partien gewinnen. Es gab zusätzlich elf Unentschieden und 23 Niederlagen. Der Lette Andris Treismanis leitet das Match im McDiarmid-Park. Anstoß ist um 20:00 Uhr (MEZ). „D Smart Spor“ überträgt das Match live.

Voraussichtlich Startaufstellungen

FC St. Johnstone: Clark – Mccart, Gordon, Kerr – Rooney, McCann, Davidson, Wotherspoon, Devince – Kane, O’Halloran

Galatasaray: Cipe – Boey, Luyindama, Marcao, Van Aanholt – Kara, Antalyali, Kutlu, Babel, Aktürkoglu – Mohamed


Molde FK vs. Trabzonspor (Hin: 3:3)

Trabzonspor zeigte im Hinspiel spielerisch eine gute Leistung, ging sogar dreimal in Führung, musste am Ende aber dennoch mit einem 3:3 vom Platz. Die Chancenauswertung von fast 30 zu vier Möglichkeiten und die einhergehende Abwehrschwäche der Türken machte ein gutes Resultat zunichte. Nun muss man in Norwegen das Ticket für die Playoff-Runde der Conference League lösen. Fode Koita, Abdülkadir Ömür und Dorukhan Toköz müssen bei diesem Unterfangen verletzt zuschauen. Das Rückspiel findet im Aker-Stadion statt. Anpfiff ist um 18:00 Uhr (MEZ). „A Spor“ überträgt die Begegnung live, die von Schiedsrichter Adam Farkas aus Ungarn geleitet wird. Trabzonspor bestritt insgesamt 136 Europapokalspiele. Die Bilanz lautet 50 Siege, 35 Remis und 51 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 175:186. Im ersten Vergleich trafen Anthony Nwakaeme, Vitor Hugo sowie Djaniny für die Bordeauxrot-Blauen. Sollte der Schwarzmeer-Klub Molde ausschalten, wartet in den Playoffs Jose Mourinhos Team, die AS Rom.

Voraussichtliche Startaufstellungen

Molde FK: Linde – Knudtzon, Sinyan, Björnbak, Haugen – Aursnes, Hussain, Fofana, Eikrem, Grodem – Sigurdarson

Trabzonspor: Cakir –  Asan, Hugo, Ie, Peres – Özdemir, Hamsik, Bakasetas, Nwakaeme Gervinho – Djaniny


Demir Grup Sivasspor vs. Dinamo Batumi (Hin: 2:1)

Für Demir Grup Sivasspor steht ein Heimspiel auf dem Programm. Die „Yigidolar“ siegten in der ersten Begegnung der dritten Runde der Conference League in Georgien mit 2:1 gegen Dinamo Batumi. Mit diesem ergebnistechnischen Vorteil will die Truppe von Trainer Riza Calimbay, die die letzten fünf Europapokalspiele allesamt gewonnen hat, den Einzug in die Playoffs perfekt machen. Leke James und Olarenwaju Kayode hatten beim 2:1-Auswärtserfolg für Sivas getroffen. Das Rückspiel im  Yeni 4 Eylül-Stadion beginnt um 20:00 Uhr (MEZ). Der spanische Unparteiische Ricardo de Burgos pfeift die Begegnung. Sivas hat bislang 17 Spiele im Europapokal ausgetragen. Von diesen konnten die “Yigidolar” sieben gewinnen. Neben einem Unentschieden gab es zudem neun Niederlagen. Das Torverhältnis lautet 19:30. „TRT Spor“ überträge live. Wenn sich Sivasspor durchsetzen kann, bekommen es die Rot-Weißen in den Playoffs entweder mit Lokomotiv Plovdiv aus Bulgarien oder dem FC Kopenhagen aus Dänemark (Hin: 1:1) zu tun.

Voraussichtliche Startaufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Vural – Oguz, Goutas, Osmanpasa, Ciftci – Arslan, Yilmaz, Fajr, Felix, James – Kayode

Dinamo Batumi: Kupatadze – Azatsky, Azarovi, Kobakhidze, Teidi – Jighauri, Mamuschashvili, Altunashvili, Flamarion, Zaria – Chrabradze




 


Vorheriger Beitrag

Terim vor Rückspiel in Schottland: "Falcao aus sportlichen Gründen nicht im Kader"

Nächster Beitrag

Besiktas holt Mert Günok, löst Vertrag von Umut Nayir auf und will Ozan Tufan

2 Kommentare

  1. 12. August 2021 um 21:08 —

    Gott, sind wir schlecht… Ich hatte schon letzte Woche Donnerstag geschrieben, dass wie wahrscheinlich es nicht packen werden. Und bis jetzt sieht es danach aus… Luyindama, Arda, Fegouhli usw… Einfach nur grottenschlecht…

    Gegen so einen Gegner tun wir uns schwer…

    Aber gerade sehen wir unsere „Qualitätsgrenze“… Höher geht einfach bei uns nicht. So welche Gegner… Das ist unser Level…

  2. galatasarayismylove
    12. August 2021 um 20:34 —

    Gerade ist das 1:0 für uns gefallen, also hatte ich ein gutes Timing beim anschalten des Spieles 😁

Schreibe ein Kommentar