Galatasaray

Galatasaray-Präsident Cengiz: “Noch unklar, ob ich weitermache”


Galatasaray hat Neuwahlen zwischen dem 19. und 26. Dezember angekündigt. Dabei geht es darum, wer die Nachfolge von Mustafa Cengiz & Co. in der Vorstandsriege antritt. Möglich ist aber auch, dass Cengiz wiedergewählt wird und sich keine Änderungen im Vorstand ergeben.

Cengiz noch unschlüssig

Nach dem Treffen der Klubvereinigung in Istanbul bezog der Galatasaray-Klubboss heute Stellung zu einer möglichen Kandidatur im Dezember und erklärte, dass diesbezüglich noch keine Entscheidung gefallen sei. „Wenn man für einen Verein arbeiten möchte, muss man bei voller Gesundheit sein. Mir geht es zwar immer besser, doch man weiß nie was noch kommt und was noch passiert. Geht es nach den Ärzten und meiner Familie, darf ich nicht weitermachen. Doch wir alle lieben was wir tun. Es gibt noch keine Entscheidung darüber, ob ich mich aufstellen lasse oder nicht.“ Tritt Cengiz nicht zur Wahl an oder wird nicht wiedergewählt, würde unter anderem auch Abdurrahim Albayrak sein Amt des Vizepräsidenten niederlegen müssen. Bei Cheftrainer Fatih Terim ist davon auszugehen, dass der „Imperator“ im Amt bleibt – es sei denn, der neue Vorstand entscheidet sich, den Trainerposten neu zu besetzen.


MEHR ZUM THEMA

Neuwahlen bei Galatasaray – Erste Kandidaten stehen fest!


Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Berke Özer patzt gleich doppelt, Demiral schwach

Nächster Beitrag

Ein weiteres Remis in 2020: Torfestival der Türkei gegen Kroatien endet 3:3!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

2 Kommentare

  1. Avatar
    15. November 2020 um 20:35 —

    Wenn die Meldungen stimmen dann weigert sich der Vorstand eine Konsoldierungsvereinbarung zu unterzeichnen weil man im Ernstfall mit dem Privatvermögen haften muss. Stimmen die Gerüchte dann gibt es keine Kredite mehr weil die Banken schlichtweg dem Vorstand nicht trauen. Jetzt frage ich mich ernsthaft wie man behaupten kann das Cengiz gute Arbeit verrichtet hat. Man hat Riva veräußert und trotzdem ist man finanziell im Arsch. Ich frage mich echt was die ganze Multimillionäre in den Vorständen treiben ? Die haben ihre Millionen ja nicht im Lotto gewonnen sondern haben entweder studiert und ihr Erbe angetreten oder haben sich ihren Reichtum erwirtschaftet. Trotzdem schafft man es nicht den Verein auf einen anständigen Kurs zu bringen. Stattdessen bauen sie seit Jahren scheiße, verpissen sich und lassen ihren Verein den sie angeblich so sehr liebe im Stich. Aber wehe es heißt mal dass sie mit ihrem eigenen Kapital haften müssen, dann endet nämlich die liebe. Egal wer und egal welcher Verein die Farbe des Geldes ist scheinbar everybodys darling. Ich kann mir das nur so erklären das sich die Typen die Taschen füllen und sich dann verdünnisieren.

  2. Avatar
    12. November 2020 um 7:11 —

    Ich hoffe vom ganzen Herzen, dass Mustafa Cengiz weitermacht bzw. weitermachen kann. Er sieht echt nicht gut aus nach seiner OP, wenn man die Bilder von seinen ersten Tagen vergleicht.
    Man weiß nie, wie der (neue) Präsident so sein wird. Das ist bisschen wie beim Speed-Dating. Mit Cengiz hatten wir schon ein riesen Glück gehabt, wenn man den Vorgänger betrachtet.

    Ich finde es immer wieder schade, wenn die Präsidenten einer türkischen Fußballvereines nach kurzer Zeit einfach ihren Posten abgeben, als ob der Verein einfach ein Spielzeug wäre.
    Ich nehme immer wieder gerne Deutschland als Beispiel, wie oft liest man dort, dass ein neuer Präsident gewählt wird? Ich habe das höchstens 2 mal mitbekommen, ansonsten setzt man auf Kontinuität.

    Wenn irgendein Baskan sagt, ich werde den Verein in die CL führen, hört sich das nach einem Plan an. Aber leider will man dies sofort erreichen und arbeitet nicht dort hin. Nach 2 Jahren haben diese Baskans dann kein Bock mehr und gehen einfach und oft auch noch mit Altstarts im Kader mit zu hohen Kosten!

    Ich schweife vom Thema ab, ich hoffe nur das Cengiz weitermacht, wenn das gesundheitlich nicht klappt wünsche ich ihm alles gute und bedanke mich für seine Leistungen.

Schreibe ein Kommentar