Galatasaray

Neuwahlen bei Galatasaray – Erste Kandidaten stehen fest!


„Wieso sollte ich Angst vor der Hauptversammlung haben? Auch dort werde ich sprechen und alles aufklären, falls es immer noch fragend schauende Gesichter geben sollte. Alle, die mich nicht entlasten werden, respektiere ich. Ich arbeite lediglich für die späteren Vorstände unseres Klubs. Ich möchte so schnell wie möglich Neuwahlen ansetzen.“ Das waren die Worte von Galatasaray-Präsident Mustafa Cengiz vor genau einem Monat in einem Gespräch mit den türkischen Journalisten. Der 70-jährige Vereinsvorstand ließ nun seinen Worten Taten folgen. Am heutigen Nachmittag verkündete der türkische Rekordmeister über seine Homepage und die sozialen Netzwerke, dass zwischen dem 19. Dezember – 26. Dezember diesen Jahres Neuwahlen stattfinden werden. Hierfür möchte der Vorstand einen Antrag stellen.




Ex-Vorstandsmitglied Burak Elmas kandidiert für das Amt

Bislang hat sich der aktuelle Boss der “Löwen” offiziell noch nicht aufstellen lassen, aber von seiner Kandidatur geht man sicher aus, obwohl der Geschäftsmann mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Der erste Kandidat auf den Posten ist inzwischen auch schon bekannt geworden. Burak Elmas, der zu Zeiten des mittlerweile verstorbenen Ex-Präsidenten Özhan Canaydin (2002-2008) Vorstandsmitglied bei den Gelb-Roten war, teilte über den Kurznachrichtendienst “Twitter” mit, dass er für den Amt des Präsidenten kandidiere. Der 46-Jährige sprach in seinem Tweet von einem Neuwandel des Klubs, den man antreiben möchte. Bereits 2017 wurde sein Name mit dem Präsidentenstuhl in Verbindung gebracht. Allerdings ließ sich Elmas damals nicht aufstellen. Zu erwähnen ist, dass der gebürtige Istanbuler der Schwiegersohn des früheren Präsidenten Faruk Süren (1996-2001) ist. Neben Elmas gab heute auch Metin Öztürk seine Kandidatur offiziell bekannt. Öztürk gehörte bei den letzten Wahlen zum Vorstandsteam von Ex-Präsident Dursun Özbek an.



Vorheriger Beitrag

Genclerbirligi entlässt Trainer Mert Nobre

Nächster Beitrag

Länderspiel: Türkei testet gegen Vizeweltmeister Kroatien

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

4 Kommentare

  1. Avatar
    11. November 2020 um 13:28 —

    Es bleibt natürlich abzuwarten wie hoch unsere Schulden wirklich sind und wie es um unsere Finanzen tatsächlich aussieht. Aus der Ferne würde ich sagen das Mustafa Cengiz einen guten Job gemacht hat die beiden anderen Kandidaten kenne ich nicht Öztürk war ja anscheinend bei özbeck im Team daher möchte ihn nicht, Elmas wäre mir da lieber falls Cengiz aufhören sollte.

    Verstehe eigentlich nicht warum man sich nicht um wilshere bemüht im Mittelfeld flexibel einsetzbar ablösefrei dazu auch schon signalisiert auf Gehalt zu verzichten. Wäre ein sinnvoller Transfer auch wenn er verletzungsanfällig ist bzw. bei West ham war er nicht mehr so oft verletzt, wenn man ihn für ein geringes Gehalt verpflichten könnte würde ich sofort zuschlagen seine Fähigkeiten sind zweifelsfrei unbestritten

  2. Avatar
    11. November 2020 um 6:56 —

    Ich hoffe Mustafa Cengiz kandidiert und gewinnt. Seine Sparmaßnahmen haben uns oft den Hintern gerettet und auch Wirkung gezeigt. Seine Krankheit macht ihn wohl zu schaffen, dies sieht man sofort optisch.
    Ob er da noch Lust und Kraft hat bleibt abzuwarten.
    Den Kandidaten Burak Elmas kenne ich nicht und will ich auch nicht haben, ich habe große Sorge, dass ein neuer Präsident kommt und auf die Sparmaßnahmen von Cengiz scheißt und einkauft wie er will. So etwas können wir uns nicht leisten, schon gar nicht in dieser Pandemie Zeit, wo jeder Verein ums nackte Überleben kämpft.

  3. Avatar
    10. November 2020 um 20:38 —

    Cengiz…

    Der andere vom damaligen Özbek Team kann sich verp…en.

    Keine Kraft im Moment so viel zu schreiben. Bin Müde ^^ Aber ja, Cengiz hat bisher vieles Gut gemacht. Wenn er Albayrak nur noch in eine andere Postion schieben würde…

  4. Avatar
    10. November 2020 um 19:48 —

    Ich weiß nicht viel über die anderen Kandidaten. Eigentlich glaube ich, dass Mustafa Cengiz seine Arbeit gut gemacht hat. Allerdings wäre ich für einen anderen Kandidaten, wenn dieser versprechen würde, dass man sehr viel in die Jugend investiert und versucht diese in die erste Mannschaft einzubinden.

Schreibe ein Kommentar