Galatasaray

EL: Galatasaray möchte Lokomotiv Moskau auch in Istanbul schlagen


Galatasaray empfängt am vierten Spieltag der UEFA Europa League-Gruppenphase Lokomotiv Moskau. Das Team von Trainer Fatih Terim möchte seinen Gegner wie in schon in Russland schlagen und damit womöglich bereits den Einzug in die nächste Runde vorzeitig perfekt machen. In Moskau konnte man den Kontrahenten mit 1:0 bezwingen und hofft nun, das in Istanbul zu wiederholen. Die Gelb-Roten führen die Gruppe E mit sieben Punkten an. Neben Moskau schlugen die „Löwen“ Lazio Rom (1:0) und spielten gegen Olympique Marseille (0:0) unentschieden. Die Türken sind bislang ohne Gegentreffer. Gegen Moskau nicht dabei sind verletzungsbedingt Sacha Boey und Arda Turan. Zudem wurden Ogulcan Caglayan, Aytac Kara, Gustavo Assuncao und Fatih Öztürk nicht für die UEFA-Spielerliste gemeldet. Die Russen müssen indes ohne Murilo Cerqueira, Ze Luis, Francois Kamano, Anton Miranchuk und Stanislav Magkeev auskommen.

Die Europapokal-Bilanz von Galatasaray

Für Galatasaray wird es das 298. Europapokalspiel der Vereinsgeschichte. Bislang gab es in 297 Partien 105 Siege, 78 Unentschieden sowie 114 Niederlagen zu verzeichnen. Das Torverhältnis lautet 395:443. In der Europa League absolvierte „Cimbom“ 87 Partien und konnte davon 35 Vergleiche gewinnen. Daneben gab es noch 28 Unentschieden und 24 Niederlagen. Das Torverhältnis hier: 136:108. Mit Fatih Terim an der Seitenlinie absolvierten die “Löwen” bis dato 90 Begegnungen im Europapokal. In dieser Zeitspanne verbuchte “Gala” 36 Erfolge, bei 20 Remis und 34 Pleiten und einem Torverhältnis von 122:131. Gegen „Lok Moskau“ spielte „Gala“ bisher fünfmal. Neben drei Erfolgen gab es zwei Niederlagen, bei sieben zu vier Toren. Gegen russische Klub ist die Bilanz insgesamt jedoch negativ. In elf Begegnungen konnte man drei Spiele gewinnen, während man sechs Vergleiche verlor. Zwei Partien endeten unentschieden. Das Torverhältnis hier: 11:17. Neben Lokomotiv hatte es Galatasaray in der Vergangenheit mit CSKA Moskau, Torpedo Moskau sowie Spartak Moskau zu tun.

Voraussichtliche Startaufstellungen

Galatasaray: Muslera – Yedlin, Nelsson, Marcao, van Aanholt – Kutlu, Feghouli, Cicaldau, Morutan, Aktürkoglu – Dervisoglu

Lokomotiv Moskau: Guilherme – Zhivoglyadov, Pablo, Barinov, Tiknizyan – Beka Beka, Kulikov, Maradishvili, Zhemaletdinov, Anjorin – Lisakovich

Schiedsrichter: Sandro Scharer (Schweiz)

Austragungsort: Nef-Stadion (Istanbul)

Anstoß: 18:45 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: Exxen, Livestream TVNOW




Der Stand in der UEFA Europa League-Gruppenphase


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR

Vorheriger Beitrag

Aus in der Champions League: Besiktas geht bei Sporting Lissabon mit 0:4 unter

Nächster Beitrag

EL: Fenerbahce will in Antwerpen endlich ersten Gruppensieg holen