Galatasaray

Galatasaray-Innenverteidiger Marcao: Leistungsträger und Kartensünder zugleich!


In einem spannenden Meisterschaftsrennen bis zur letzten Sekunde, wo man am Ende nur ganz knapp aufgrund der schlechteren Tordifferenz den Titel an Besiktas abgab, setzte Galatasaray über die gesamte Saison hinweg auf 35 Spieler. Unter all diesen Akteuren stach Marcao durch seine Einsatzzeiten hervor. Der 24-jährige Innenverteidiger kam 37-mal zum Einsatz, allesamt in der Startelf. Marcao blieb in diesen Spielen insgesamt 3.325 Minuten auf dem Platz.

Antalyali & Kilinc auf den Plätzen zwei und drei

Dem brasilianischen Abwehrmann folgt Taylan Antalyali. Der 26-jährige Mittelfeldmann konnte mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen und wurde in den erweiterten Kader der türkischen Nationalmannschaft für die EURO 2020 berufen. In 34 Spielen (davon 30 von Beginn an) kam er auf 2.693 Einsatzminuten. Bei den Gelb-Roten steht auf dem dritten Platz Emre Kilinc. Zu Saisonbeginn wechselte er ablösefrei von Demir Grup Sivasspor zu den “Löwen”. Der ebenfalls 26-jährige Rechtsaußen brachte es in seiner Premierensaison auf 35 Partien (27-mal in der Startelf) und somit 2.304 Minuten.

Diagne & Falcao die torgefährlichsten im Team

17 der 35 Spieler erzielten ganze 77 Tore. Hierbei sind die Problemstürmer um Radamel Falcao, der ständig mit Verletzungen zu kämpfen hatte und Mbaye Diagne, der in der Winterpause an Premier League-Klub West Bromwich Albion ausgeliehen wurde, die beiden torgefährlichsten Akteure. In 17 Spielen gelangen dem Kolumbianer neun Treffer. Auch der Senegalese traf in 15 Einsätzen genauso oft. Der ägyptische Angreifer Mostafa Mohamed, der im Winter zur Mannschaft dazustieß, liegt mit acht Treffern knapp dahinter (16 Spiele).

Die weiteren Torschützen
  • Ryan Babel (7),
  • Younes Belhanda & Kerem Aktürkoglu (6),
  • Emre Akbaba & Henry Onyekuru (5),
  • Arda Turan & Ogulcan Caglayan (4),
  • Halil Dervisoglu (3),
  • Ryan Donk & Sofiane Feghouli (2),
  • Taylan Antalyali, DeAndre Yedlin & Jesse Sekidika (1)

Der 22-malige Meister beendete die Saison mit 80 Toren. Die restlichen drei Treffer ergaben sich aus gegnerischen Eigentoren.

Marcao: DER Kartensünder

In der Fairnesstabelle belegten die Istanbuler mit 72 Gelben Karten und acht Roten Karten den 15. Platz. Über die ganze Saison hinweg wurden Falcao, Diagne, Mohamed, Kilinc, Donk, Yedlin, Marcao und Oghenekaro Etebo jeweils einmal vorzeitig vom Platz gestellt. Hierbei holte sich Marcao weitere zehn Verwarnungen ab, so dass er in der Sünderkartei des Vizemeisters den ersten Platz einnimmt.





Vorheriger Beitrag

Verratti, Immobile, Insigne & Co.: Der vorläufige EM-Kader von Italien

Nächster Beitrag

Saison-Prämien 2020/21: Das meiste Geld fließt für Galatasaray

4 Kommentare

  1. 20. Mai 2021 um 7:58

    Es ist irgendwo auch traurig, dass Diagne die meisten Tore vorweisen kann, obwohl dieser im Winter gegangen ist. Falcao hat es irgendwie noch geschafft auf 9 Tore zu kommen.
    Ich bin zwar heilfroh, dass wir nicht Meister geworden sind, hätten den Pott aber ohne Probleme holen können, wenn wir uns nicht so dumm angestellt hätten. Über die Saison hinaus haben wir viele Spiele einfach an unserer Dummheit und wegen der Sperre von Terim verloren.

    Die Niederlage gegen Kasimpasa am 4. Spieltag, als wir einfach zu schläfrig waren.
    Darauf die Woche zu Hause gegen Alanyaspor, als uns Alanya einfach vorgeführt hat.
    Die total unnötige Niederlage gegen Karagümrük, als wir in Überzahl auch noch in der 95. Minute das späte 2-1 kassiert haben.
    Dann eigentlich die Spiele wo wir wichtige Punkte hätten sammeln können, aber einfach gescheitert sind und die Meisterschaft abgegeben haben: 2-1 gegen Ankaragücü verloren, 2-2 zu Hause gegen Sivas und zu guter letzt gegen Rize zu Hause 4-3 verloren.

    Klar gehören Niederlagen dazu, und gerade so unnötige Niederlagen sind Gang und Gebe, ansonsten wäre die Saison ja langweilig und wir hätten nichts zu schreiben. 😉

    Ein paar Worte noch zu Babel, wenn er seit seiner Ankunft wie in den letzten Wochen gespielt hätte, wäre er weitaus beliebter unter den Fans. Aber ich denke er hat sich nur den Hintern aufgerissen, damit er in den EM Kader der Niederlande reinkommt. Nächste Saison werden wir den normalen Babel wieder sehen.

    • 20. Mai 2021 um 22:32

      Sag doch sowas nicht. Kommende Saison will ich gar keinen Babel bei uns sehen. Aber ja, die letzten Wochen war er wirklich stark. Das muss ich zugeben. Ansonsten hat er nie was geleistet. Er soll gehen.

      Und ja, wir waren einfach zu unkonstant bzw. unkonzentriert. Da fällt mir auch das Hinspiel gegen Besiktas ein. Wir waren schlecht, keine Frage. Aber Besiktas hat 2 Tore durch 2 dumme Fehler von Luyindama geschossen.

      Aber hätte hätte. Ich finde es nur geil, dass wir trotzdem oben mit dabei waren. Was wohl passiert wäre, wenn wir nicht diese ganzen Aussetzer hätten.

      Einfach diesen Sommer gute Spieler holen, ordentlich vorbereiten und danach hoffen ^^

      Meine Befürchtungen sind nur: Komischer Präsi, komische no Name Rentner (Mit ordentlichem Gehalt), Terim´s Ego show und und und…

      Cengiz möchte morgen einiges nochmal Ansagen. Viele “Fans” haben in den Kommentaren eher negative Sachen geschrieben… ich könnte kotzen. Der Mann hat alles gemacht und das ist der Dank. Von den Kandidaten wünschen sich die “Fans” am meisten Burak Elmas. Er ist auch seit Jahren ein “aktiver Fan”. Mal schauen, ob er es packt, oder dieser Mert Öztürk (Oder wie der auch hieß)…

    • 21. Mai 2021 um 7:53

      Wir haben wohl Alpaslan Öztürk verpflichtet. Dieser kommt ablösefrei von Göztepe und unterschreibt einen 3-Jahres-Vertrag und verdient wohl ca. 7,5 Mio. Lira also 750K Euro.
      Bin zufrieden mit den Transfer, für die breite ein guter Deal.

    • 21. Mai 2021 um 9:12

      Btw wäre mein absoluter Wunsch Steve Caulker und Salih Ucan, die beide auch ablösefrei zu haben sind. Wenn dann müssen wir uns echt beeilen, da an Salih Trabzon, Besiktas und einige ausländische Vereine dran sind. Gleiches gilt für Caulker auch.