Fenerbahce

Fenerbahce dementiert Wechselgerüchte um Attila Szalai

Der türkische Erstligist Fenerbahce hat die Wechselgerüchte um Innenverteidiger Attila Szalai zum FC Chelsea am Dienstag per offiziellem Vereinsstatement dementiert. Zuvor hatte Ungarns Nationaltrainer Marco Rossi erklärt, dass Szalai seines Wissens nach zu den Londonern wechselt (mehr dazu hier). Die Klubführung von Fenerbahce wies diese Behauptung und auch die grassierenden Meldungen in den Medien entschieden zurück: „Die Meldungen der vergangenen Tage in den inländischen und ausländischen Medien sowie auf den Social Media-Plattformen bezüglich eines Transfers von Attila Szalai entsprechen nicht der Wahrheit. Unser Klub hat keine Transferverhandlungen hinsichtlich unseres erfolgreichen Fußballers Attila Szalai geführt. Unser Spieler arbeitet ausschließlich mit Konzentration auf die Vereinsziele gerichtet weiter“, so der Istanbuler Traditionsverein. Im Laufe des Dienstags hatte auch das englische Blatt „The Telegraph“ ein Interesse des FC Chelsea am 23-jährigen Abwehrspieler verneint. Der 23-malige ungarische Nationalspieler kommt in der laufenden Saison auf 21 Pflichtspieleinsätze für „Fener“ und konnte dabei zwei Assists verbuchen.




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Vize Dogan: "Werden drei bis vier Transfers tätigen"

Nächster Beitrag

Sorgen vor Lazio Rom-Duell: Fatih Terim ins Krankenhaus eingeliefert

4 Kommentare

  1. 7. Dezember 2021 um 22:57 —

    Also das finde ich ja total nice Leute, da kommt so richtig Nostalgie auf bei mir…. 😉

    Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=T6HAT7ko-F8

    • 7. Dezember 2021 um 23:15

      Alter bei den Frauen wird alles geboten, was bei den Männern komplett fehlt.

      Zudem sah ich wieder Mal wie ein FB Spieler einen Elfmeter schießt und auch reinmacht, auch wenn es eine Spielerin war, hat es mir gefallen, da nur das Cubuklu zählt.

      Die FB Spieler können von denen so einiges lernen.

    • 8. Dezember 2021 um 10:35

      Ich habe mir schon einige Frauenfussballspiele in meinem Leben angeschaut und muss ehrlich sagen, dass die Männer sich hier von den Frauen in Sachen Berufseinstellung, Engagement und vor allem soziales Verhalten auf dem Platz eine dicke Scheibe abschneiden können.

      Frauen liegen nach einem absolut harmlosen Foul auch nicht stundenlang am Boden oder diskutieren jede Entscheidung des Unparteiischen bis aufs itüpfelchen aus, sie spielen einfach einen absolut ehrlichen Fussball.

      Und sie hören übrigens bei einem 1:0 auch nicht auf mit dem Toreschießen sondern versuchen in jedem Spiel soviele Tore wie möglich zu erzielen und ist das nicht der eigentliche Sinn dieses Spiels?

  2. 7. Dezember 2021 um 20:07 —

    Leute ich finde es gar nicht nice, wenn Attila Szalai mitten in der Saison den Abflug machen würde. Mit Szalai, Kim und Tisserad haben wir momentan die stärkste Abwehrreihe der Süperlig, da kann man doch nicht einfach Szalai als wichtiges Bindeglied mitten in der Saison abgeben oder?

    Es wäre mir auch superwichtig, wenn das ganze mit dem FB Trainer abgesprochen wäre und dieses Dementi aus der Klubführung kommt mir auch nicht ganz koscher vor, ich meine warum hat ihn dann V. P. die ganze Zeit nicht berücksichtigt, wenns keinerlei Verhandlungen zwischen FB und möglichen Interessenten gegeben haben soll?

Schreibe ein Kommentar