Fenerbahce

Fenerbahce dreht die Partie gegen Sivasspor

Am 26. Spieltag der Süper Lig bezwingt Fenerbahce im Heimspiel Demir Grup Sivasspor mit 2:1. Die Gäste gingen zunächst sogar durch Özer Hurmaci in Führung (73.), ehe Roberto Soldado quasi im Gegenzug den Ausgleichstreffer markierte (74.). In der 86. Minute nutzte der eingewechselte Mehmet Ekici eine Hereingabe zur 2:1-Führung. Die Gelb-Marineblauen konnten durch den Sieg bei nun 31 Punkten im Abstiegskampf vorlegen. Nach der Länderspielpause muss der amtierende Vizemeister in der Hauptstadt gegen das formstarke Ankaragücü ran. Sivasspor verpasst den vorübergehenden Sprung auf Platz fünf und steht vorerst auf Platz sieben (34). Das Team von Trainer Hakan Keles hat am nächsten Spieltag Kayserispor zu Gast.

Fenerbahce gewinnt dank starker zweiter Halbzeit

Die Partie begann mit einem vorsichtigen Abtasten beider Teams. Im weiteren Verlauf kamen die Akteure jedoch nicht darüber hinaus, wodurch sich ein ereignisloses Spiel entwickelte. Lediglich ein harmloser Kopfball von Roberto Soldado auf das Tor von Gästekeeper Tolgahan Acar blieb in Erinnerung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren den Druck und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Victor Moses war in den Reihen von Fenerbahce der auffälligste Spieler mit den meisten Ballkontakten. Die Gäste wussten sich jedoch immer wieder durch Konter zu helfen. Nach einer guten Viertelstunde befreite sich die Keles-Elf aus dem Würgegriff und zog ihr eigenes Spiel auf.

Nach einem schönen Spielzug war es Özer Hurmaci, der ein Zuspiel von Emre Kilinc mit einem platzierten Schuss zur Führung nutzte (73.). Doch während die Sivasspor-Fans noch den Führungstreffer bejubelten, erzielte Roberto Soldado nach einer Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr das To zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 86. Minute spielte Hasan Ali Kaldirim den Ball von links in den Strafraum, wo am langen Pfosten Mehmet Ekici wartete. Der gebürtige Münchener schloss aus schwieriger Position zur erlösenden Führung ab. Die Gäste bäumten sich noch einmal auf und drängten auf den Ausgleichstreffer. Die herausgespielten Chancen konnten Mert Hakan Yandas und Erdogan Yesilyurt jedoch nicht nutzen.

Aufstellungen

Fenerbahce: Tekin – Isla, Skrtel, Ciftpinar, Kaldirim – Arslan, Topal (54. Ekici)- Moses, Zajc (73. Potuk), Ayew – Soldado

Sivasspor: Acar – Aksoy, Bjärsmyr (90. Yesilyurt), Papp, Erdal – Arslan, N’Dinga – Pereira, Hurmaci, Kilinc, Diabate

Tore: 0:1 Özer Hurmaci (73.), 1:1 Roberto Soldado (74.), 2:1 Mehmet Ekici (86.)

Gelbe Karten: Ciftpinar, Tekin, Moses (Fenerbahce) Yandas, Bjärsmyr (Sivasspor)

Vorheriger Beitrag

Türkischer Kader bekanntgegeben - Günes mit Überraschung

Nächster Beitrag

Soldado: Der neue Hoffnungsträger bei Fenerbahce

Mikail Uzun

Mikail Uzun

5 Kommentare

  1. Avatar
    16. März 2019 um 11:48 —

    Serdar Ali Çelikler yazdı: Tolgay’ı büyük oyuncu sanan hoca büyük hoca değildir….PUNKT!

    Sayın Başkan’a açıkça sesleniyorum:

    • 16 bin 92 kişi sizi ‘Vasat iktidarı’ndan kurtarın diye seçti.

    • Şu ana kadarki tüm; ama tüm tercihleriniz yanlış oğlu yanlış.

    • Ayuv’unuzu büyük futbolcu sanmanız; ilk yarıdaki maçta Beşiktaş’ı ezdik sanmanızdan anlaşılıyor ki futbolla pek alakanız yok.

    O nedenle gelin ben size gerçekleri anlatayım:

    ◇ Tartışılmaz bir kaleci

    ◇ Kesin kes baba bir stoper..

    ◇ Muhakkak ama muhakkak 8 numara

    ◇ Golcü- skorer bir 10 ya da 9.5 numara

    ◇ Adam gibi santrafor almanız şart.

    Moses hariç tüm kiralıklardan kurtulmanız yetmez. Alper – Volkan – Şener – İsmail gibi yetersizlerden temizlemelisiniz takımı.
    Ayrıca ve en önemlisi Ekici-Tolgay-Serdar-Zajc gibi isimler vasattır vasat kalacaklardır. Vasat’ın iktidarı gitsin, parlak dönem başlasın diye geldiniz. Vasatlarla büyüyemezsiniz. Yeni kadro kurmanız şart. Bunun için 70-80 milyon Euro harcamanız gerekirse de harcamalısınız. İtibarınız mevzu bahis. F.Bahçe vasatlarla bir adım ileri gidemez. 5 tane ‘büyük’ oyuncu ile toparlanma olur. Sonra hoca konusunu gündeme getiririz.

    Link:

    https://www.haberturk.com/serdar-ali-celikler-fenerbahce-sivasspor-macini-yorumladi-2404597-spor

  2. Avatar
    15. März 2019 um 23:35 —

    Das einzig gute sind die 3 Punkte. Mit einem weiteren Sieg am nächsten Spieltag könnten wir einen einstelligen Platz erreichen.

    • Avatar
      16. März 2019 um 0:55 —

      Da ich fest davon ausgehe, das GS den Ziraat gewinnt, würde sogar Platz 5 für eine Europapokal Teilnahme genügen. Wir haben im Moment 31 Punkte auf dem Konto zu Konyaspor die auf Platz 5 stehen sind es 4 Punkte Abstand.

      Wenn unsere Versager mal 2-3 Spiele am Stück gewinnen könnten, dann wäre auch unter diesen Umständen möglicherweise Platz 5 machbar. Natürlich reicht es hierzu nicht aus wie dieser Alper Potuk seine beschissenen Haare wassersstoffblond zu färben, sondern auch mal einpaar Tore zu schießen und 3 Punkte zu holen.

      Aber mit diesem Kackhaufen von absoluten Losern ist es leider nicht möglich 2-3 Spiele am Stück zu gewinnen, da sie weder Eier in der Hose haben noch einen ordentlichen Pass spielen können. Bunlarin hepsinin allah belasini versin ne diyeyim baska?

  3. Avatar
    15. März 2019 um 22:56 —

    Echt ein Witz die aktuelle Situation im Verein.
    Da kann man echt nur den Kopf schütteln…

  4. Avatar
    15. März 2019 um 20:51 —

    Ich würde das Ganze als Chaos pur bezeichnen, was FB auf dem Platz veranstaltet. Hier ist weder eine Struktur noch irgendeine Spielkultur erkennbar.

    Die Tore resultieren wie eh und je aus Zufall, eine “Handschrift” vom Trainer kann ich auch nicht erkennen. Wahrscheinlich verbringt dieser die Halbzeitpause mit irgendwelchen 20 jährigen Mädchen in der Nebenkabine für einen schnellen “Quicky”….hätte ich jetzt beinahe geschrieben.

    Ich bin felsenfest davon überzeugt, das Ersun Yanals Kabinenansprache falls es sowas überhaupt gibt nichts mit Taktik geschweige denn Fussball zu tun hat.

    Wenn ich wieder diesen Alper Potuk sehe und dann auch noch mit diesen gefärbten Haaren dann treibt mich das zur weissglut wie oft soll ich das hier noch hinein schreiben? Wieso wird der immer wieder eingewechselt, was soll der denn auf dem Platz bewirken außer die FB Anhänger in den Wahnsinn zu treiben?

Schreibe ein Kommentar