Galatasaray

Fatih Terim: „Irfan Can Kahveci ist ein anständiger Mensch!“


Galatasaray ist der erste Verein in der laufenden Saison, der auswärts gegen Gaziantep FK einen Dreier landen konnte (1:2). Entsprechend groß war die Zufriedenheit bei Galatasaray-Chefcoach Fatih Terim nach dem Spiel. Der 67-Jährige nahm nach der Begegnung kein Blatt vor den Mund was den Status Quo beim Transfer-Wunschkandidaten Irfan Can Kahveci betrifft. Das Transferbattle mit dem Erzrivalen Fenerbahce um Kahveci geht somit in die nächste Runde nach den Aussagen der Vereinsikone von Galatasaray: „Jeder weiß, dass Irfan Can zu Galatasaray wechseln möchte. Geld und persönliche Netzwerke sind manchmal nicht alles. Er scheint ein sehr guter Spieler und vernünftiger Mensch zu sein. Ich wünsche mir, dass er zu uns wechselt“, so Terim. Zudem feierte Rückkehrer Henry Onyekuru mit einem Doppelpack einen gelungenen Einstand in seiner dritten Leihperiode bei Galatasaray.

Fatih Terim: „Onyekuru ist ein Spieler, auf den ich immer beharren werde“

Der Erfolgstrainer der Löwen betonte, dass die eingewechselten Henry Onyekuru und Kerem Aktürkoglu die entscheidenden Akteure für den Dreier waren: „Kerem wird in den kommenden Wochen noch mehr Einsatzminuten bekommen. In Zukunft wird er sich zu einem der wichtigsten Spieler von Galatasaray entwickeln. Davon bin ich felsenfest überzeugt. Er war in der vergangenen Saison bei Erzincanspor. Nun spielt er beim Rekordmeister der Türkei.“ Hinsichtlich der Personalie Onyekuru betonte Terim seine Freude darüber, dass man ihn nun endgültig unter Vertrag nehmen kann am Saisonende: „Es sieht so aus, als ob Onyekuru hier glücklich ist. In Europa hört man nicht allzu viel von ihm. Bei Galatasaray liefert er auf permanenter Basis. Daher werde ich immer auf ihn beharren. Aus meiner Sicht ist Onyekuru eine sehr gefährliche Waffe.“




Gaziantep-Coach Ricardo Sa Pinto: „Die Einstellung der Spieler hat gepasst“

Auf der anderen Seite sprach sich Trainerneuling Ricardo Sa Pinto von Gaziantep FK positiv hinsichtlich der Mannschaftsleistung seiner Spieler aus: „Wenn wir unsere Chancen ausgenutzt hätten, wären wir als Sieger vom Platz gegangen. Sofern man gegen einen Gegner wie Galatasaray fahrlässig vorgeht in der Offensive, wird man früher oder später dafür bestraft.“ Nichtsdestotrotz habe man genug Spiele vor sich, um die Niederlage gegen Galatasaray wettzumachen: „Wir haben den Gegner heute gut kontrolliert und uns viele Torchancen erarbeitet. Was einzig gefehlt hat, waren die Tore. In den kommenden Trainingseinheiten werden wir intensiver daran arbeiten“, so der Portugiese.

Weitere Spielerstimmen

Henry Onyekuru (Galatasaray): „Ich bedanke mich jeden Tag bei Gott darüber, dass ich wieder für Galatasaray spielen kann. Dieses Trikot ist für mich ein Privileg. Zusätzlich habe ich eine sehr enge Bindung zu den Fans. Physisch bin ich noch nicht bei hundert Prozent. Jedoch gibt es den Fatih Terim-Faktor. Dank seiner tatkräftigen mentalen Unterstützung kann ich ordentliche Leistungen abrufen. Am Ende des Tages bin ich mit einem Doppelpack nach Hause zurückgekehrt.“

Kerem Aktürkoglu (Galatasaray): „Es war ein schwieriges Auswärtsspiel. Wir haben wirklich gegen einen sehr starken Gegner gespielt. Durch die Änderungen unseres Trainers haben wir in der zweiten Hälfte das Duell für uns entschieden. Nun möchten wir die Tabellenführung in den kommenden Wochen holen.“

Emre Kilinc (Galatasaray): „Der Sieg war immens wichtig. In Gaziantep bestreitet man die schwierigsten Auswärtsspiele der Liga. Nun stehen mit Basaksehir und Fenerbahce zwei wichtige Duelle für uns an. Wir wollen das Beste daraus machen.“


Vorheriger Beitrag

Türkisches Toptalent Ali Akman vor Transfer zu Eintracht Frankfurt

Nächster Beitrag

Transfer zu Trabzonspor perfekt: Das sind die Zahlen zum Bakasetas-Deal!

9 Kommentare

  1. 31. Januar 2021 um 19:58

    Gedson Fernandes und Yedlin wurden beide der Börse gemeldet, Yedlin erachte ich als unnötig wozu noch nen RV?

    Fernandes ist ein richtig geiler Transfer hoffe der ruft sein Potenzial ab dann werden wir ne ganze Menge Spaß mit dem jungen haben

    • 31. Januar 2021 um 20:11

      Bestimmt fällt Omar etwas länger aus. Deshalb denke ich mal.

      Und ja, hoffentlich.

    • 31. Januar 2021 um 20:22

      Es ist unsicher ob Omar je wieder Fußball spielen wird. Seine Verletzung könnte seine Sehfähigkeit so sehr einschränken, dass er nicht mehr in der Lage wäre im Profifußball einen Platz einzunehmen. Man muss einfach abwarten, aber er wird zumindest jetzt erstmal einige Monate nicht spielen. Wahrscheinlich die ganze Rückrunde. Da kann man nicht mit Linnes und Sener versuchen das ganze auszuhalten.

    • 31. Januar 2021 um 20:47

      Das mit Omar ist klar aber Linnes reicht vollkommen für die Liga und dahinter Sener, außer ein RV verlässt uns jetzt noch was ich aber nicht glaube und da sind 3 RV für die Rückrunde und das für die Liga unnötig.

      Wir brauchen noch dringend Spieler für das Mittelfeld da sind wir viel zu dünn besetzt, wir haben jetzt auch nicht gerade viel Geld zur Verfügung weshalb das Mittelfeld Priorität hat

  2. 30. Januar 2021 um 21:42

    Angeblich soll der Transfer von Irfan Can Kahveci zu GS durch sein, da er unbedingt zu GS will.

    • 30. Januar 2021 um 21:46

      Also laut Mustafa Cem, Mitglied der Generalversammlung von Galatasaray! bin mal auf die Konditionen gespannt

  3. 30. Januar 2021 um 15:40

    Fatih Terims Worte sind in der Tat nicht akzeptabel man sollte sich nicht so äußern auch wenn der Spieler des Geldes wegen zum Konkurrenten wechselt sollte man sich respektvoll verhalten. Aber ich hoffe ohnehin das Ende der Saison das Kapitel fatih Terim endlich ein Ende hat….

    Mal was anderes dieser Boupendza hat heute schon wieder 2 Tore geschossen den würde ich genauer beobachten vorallem wenn Diagne fest wechseln sollte und auch Falcao uns verlassen sollte, wäre der Spieler sicherlich eine kostengünstige Alternative.

  4. 30. Januar 2021 um 14:31

    Was die Aussagen von Fathi Terim auf der gestrigen PK bzgl. Irfan Can Kahveci betrifft, so finde ich seine Wortwahl äußerst unglücklich, um es etwas höflich auszudrücken.

    Hier wird ja gerade zu der Eindruck erweckt, dass Irfan Can Kahveci nur dann einen ehrlichen und guten Charakter vorzuweisen hat, wenn er zu GS wechselt, geht er hingegen zu FB ist er lt. Terims Wortwahl ein geldgieriger charakterloser Mensch oder wie darf man das ganze sonst verstehen?

    Diese Diffamierungspolitik hat schon bei Mert Hakan Yandas nicht geklappt und wird auch bei Irfan Can Kahveci nicht funktionieren. An dieser Stelle möchte ich daran erinnern, dass wir an Irfan Can schon viel länger interessiert sind als GS und es keine Überraschung wäre, wenn er sich dann letztendlich doch für uns entscheidet.

    Für mich sind Fathi Terims Worte auf der PK letzte Zuckungen eines schlechten Verlierers, da meistens bei einem FB Interesse der Spieler zu uns statt zu GS wechselt und da Terim das auch ganz genau weiss spielt er als letzten Joker seine übliche Diffamierungskarte gegen Irfan Can Kahveci aus.

    An dieser Stelle möchte ich daran erinnern, dass Fathi Terim auch nicht für 1905 TL oder aus Nächstenliebe das Traineramt bei GS ausübt, er ist nach wie vor der bestbezahlte Süperligtrainer, deshalb klingt es aus seinem Mund ziemlich heuchlerisch, wenn er anderen wie Mert Hakan oder nun Irfan Can Kahveci wegen finanziellen Gesichtspunkten Geldgeilheit und schlechten Charakter vorwirft.

    • 30. Januar 2021 um 16:30

      Wir wissen bei sowohl Mert Hakan Yandas als auch Irfancan, dass beide GS Fans sind. Ich gehe mal davon aus, dass FT hier deswegen diese Anspielung macht im Sinne von, dass Irfan die Wahl zwischen seinem Herzensklub und dem Geld hat. Seien wir mal ehrlich, diese Spieler wie MHY und Irfan wechseln nicht aus Liebe zu FB sondern weil Ali Koc diesen Spielern deutlich mehr Gehalt gibt als wir es machen würden. Emre Kilic und MHY wollten beide zu uns, einer von ihnen hat eine Herzensentscheidung getroffen und der andere war an dem Geld interessiert.

      Mir persönlich ist es ziemlich egal. Meinetwegen kann Irfan gerne zu FB wechseln. Ich finde ihn ziemlich overhyped um ehrlich zu sein. Bevor wir da jetzt 8-10 Millionen hinblättern für einen etwas überdurchschnittlichen Spieler nur weil wir FB eins auswischen wollen, leihe ich mir lieber jemanden bis zum Ende der Saison oder suche irgendwo anders nach einem Spieler. Die Wortwahl von FT ist insofern unglücklich gewählt, weil er mit diesen Aussagen unserem Vorstand Druck macht diesen Transfer zu Ende zu bringen, obwohl wir nicht das Geld dafür haben.

      Man sollte sich von diesem Transfer entfernen, weil er einfach nicht in unsere finanziellen Rahmenbedingungen passt. Wenn Fener 8-10 Millionen Ablöse und Minimum 2 Millionen Gehalt für so einen Spieler ausgeben will, dann können sie das gerne machen. Wir sollten uns auf wirklich junge Spieler wie Kerem etc. konzentrieren und wirtschaftlich denken. Nur so wird man langfristig erfolgreich und nicht durch Twitter Konkurrenzen und Schwanzvergleiche. Wir müssen endlich mal nachhaltig agieren, ich wäre eher für unbekannte türkische Talente anstatt irgendeinem Irfan die Hosentaschen zu füllen weil er einmal einen Hattrick erzielt hat. Die Ausländerregelung hat noch nicht mal begonnen und schon sind die Preise für türkische Spieler rapide gestiegen. Also: Wenn man schlau ist dann lässt man die Finger davon.