Besiktas

Europa League: Besiktas gewinnt nach irrer Aufholjagd

Besiktas lag nach sechs Minuten bereits mit 0:2 gegen Sarpsborg 08 FF zurück, bevor die Türken angeführt von Jeremain Lens, der mit zwei Traumtoren und einem Assist zum Matchwinner avancierte, die Partie doch noch drehen und einen umjubelten 3:2-Auswärtssieg feierten konnten. Nach diesem Erfolg in Norwegen verbesserte sich Besiktas mit sieben Punkten auf Platz zwei der Gruppe I. Erster ist weiterhin der KRC Genk mit acht Zählern. Die Belgier trennten sich im Parallelspiel mit einem 2:2-Unentschieden von Malmö FF. Die Schweden liegen ihrerseits mit sechs Punkten auf Platz drei und gastieren zum Entscheidungsspiel am 13. Dezember in Istanbul im BJK Vodafone-Park. Sarpsborg belegt mit fünf Punkten den letzten Gruppenplatz.

Norweger erwischen Gäste eiskalt

Bei strömenden Regen und klirrender Kälte hätte Besiktas keinen schlechteren Start erwischen können. Nach exakt 47 Sekunden klingelte es im Kasten der Gäste.  Rashad Muhammed erzielte nach Zuspiel von Tobias Heintz das 1:0 für Sarpsborg. Es war zugleich das schnellste Europa League-Gegentor in der Vereinsgeschichte von Besiktas. Nur knapp fünf Minuten später glänzte Heintz dieses Mal nicht als Vorlagengeber, sondern als Torschütze zum 2:0. Der 20-Jährige sah, dass BJK-Keeper Loris Karius sein Gehäuse zu weit verlassen hatte und traf aus der Distanz mit einem mehr als sehenswerten Schuss, bei dem der deutsche Torhüter, wie schon beim 0:1, nicht gut aussah.

Besiktas kommt besser ins Spiel, kann Chancen aber nicht nutzen

Auch danach erspielten sich die Norweger fast im Minutentakt hochprozentige Chancen. Erst in der 21. Minute kam Besiktas zu seiner ersten Chance durch Adriano. Der Brasilianer packte aus der zweiten Reihe den Hammer aus, doch Sarpsborgs Torhüter Aleksandr Vasyutin parierte den harten Schuss. Mustafa Pektemek (33.) aus der Drehung und Adem Ljajic (34.) aus kurzer Distanz konnten ebenfalls gute Möglichkeiten nicht nutzen. Der Däne Patrik Mortensen scheiterte seinerseits mit einer dicken Gelegenheiten an Karius. Der Halbzeitstand lautete 2:0 für Sarpsborg.

Lens brilliert und führt Besiktas zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel ein komplett anderes Spiel von Besiktas. Das Team von Trainer Senol Günes schien sich in der Umkleidekabine einiges vorgenommen zu haben. Der an diesem Abend blendend aufgelegte Jeremain Lens (62.) verkürzte mit einem wunderbaren Distanzschluss in den Winkel auf 1:2. Auf der Gegenseite parierte Karius (65.) eine brandgefährliche Chance, die unmittelbar darauf zum Ausgleich für den 15-maligen türkischen Meister führte. Lens stürmte mit Tempo den rechten Flügel hinunter und spielte eine flache Hereingabe in den gegnerischen Strafraum, wo der eingewechselte Vagner Love (66.) zum 2:2 einnetzte. Die Gäste drängten auf den Siegtreffer, die Hausherren blieben über Konter gefährlich. Nach einem dieser Gegenstöße beförderte Mortensen den Ball ins Tor der Türken, doch der Linienrichter erkannte eine Abseitsstellung, so dass der Treffer zum Glück für die Istanbuler nicht zählte. Die Minuten tickten runter. Dann ein langer Ball in die Spitze. Lens nahm abermals Tempo auf, überrannte seinen Gegnerspieler förmlich und erzielte mit einem herrlichen Lupfer den 3:2-Endstand für Besiktas.

Aufstellungen

Sarpsborg 08 FF: Vasyutin – Horn, Tamm (50. Jörgensen), Thomassen, Tveita – Halvorsen, Lund-Nielsen, Heintz (68. Askar), Zachariasseen, Muhammed (85. Larsen) – Mortensen

Besiktas: Karius – Adriano (78. Aksoy), Uysal, Vida, Erkin – Toköz, Özyakup, Ljajic, Lens (90. Secgin), Pektemek – Larin (59. Love)

Tore: 1:0 Muhammed (1.), 2:0 Heintz (6.), 2:1 Lens (62.), 2:2 Love (66.), 2:3 Lens (90.)

Gelbe Karten: Ljajic, Aksoy, Özyakup (Besiktas)

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce nach torlosem Remis weiter

Nächster Beitrag

Europa League: Akhisarspor weiter ohne Punktgewinn