Galatasaray

Emre Mor: „Bin glücklich, endlich bei Galatasaray zu sein“

Galatasaray hat den Transfer von Emre Mor nun auch offiziell verkündet. Der ehemalige türkische Nationalspieler wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende von Celta Vigo zum Meister und erhält laut Börsenmeldung der Gelb-Roten 725.000 Euro. An den Verein von Okay Yokuslu werden 600.000 Euro fällig, zudem besitzen die “Löwen” eine Kaufoption bis 31. Mai 2020 in Höhe von acht Millionen Euro. „Ich habe lange darauf gewartet. Ich bin glücklich, dass ich endlich hier bin. Wir haben ein starkes Verhältnis mit Fatih Terim. Ich bin froh, dass ich wieder mit ihm zusammenarbeiten werde. Er ist ein großer Trainer. Ich werde die Trainingseinheiten absolvieren und mich danach einzeln auf die Spiele konzentrieren. Ich bin mir sicher, dass wir erfolgreich sein werden“, zitierte “NTV Spor” den 22-Jährigen.

Mor kam 1997 in Brönshöj/Dänemark zu Welt und begann das Fußballspielen bei seinem Heimatverein Brönshöj Boldklub. Nach seinem Transfer zu Lyngby BK wurde er vom französischen Klub AS Saint-Etienne getestet, wechselte dann jedoch zu FC Nordsjaelland. Im Sommer 2016 kam schließlich der Wechsel des 15-maligen türkischen Nationalspielers zu Borussia Dortmund. Der Bundesligist zahlte eine Ablöse von 9,75 Millionen Euro. Ein Jahr später legte Celta Vigo sogar 13 Millionen Euro auf den Tisch. Doch der dribbelstarke Linksfuß fiel, wie so oft, eher durch seine Disziplinlosigkeiten und Suspendierungen auf, als durch sportliche Leistungen. Nun darf er sich auf Leihbasis am Bosporus bei Galatasaray neu beweisen.


Vorheriger Beitrag

Rassistische Beleidigungen überschatten Malatya-Erfolg in der Europa League

Nächster Beitrag

Jean Michael Seri: „Auch der AC Mailand wollte mich"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

5 Kommentare

  1. Avatar
    3. August 2019 um 0:36

    Leute sakin olun. In der türkischen Liga profi Fußball hin oder her, Fatih terim biegt ihn ausreichend für Galatasaray aus.

  2. Avatar
    2. August 2019 um 16:16

    Das hat nichts mit Heuchelei zu tun 🙂 Ich würde wirklich das selbe schreiben wenn er jetzt EY Problem wäre…

    Entschuldigt meine Ausdrucksweise – aber ich habe von Emre Mor sehr viel gehalten und war regelrecht stolz auf sein Talent…

    Er hat mich daraufhin drei Jahre hintereinander enttäuscht mit unprofessionellem Verhalten, Skandalen und einem Diva Gehabe…

    Dortmung und Celta waren super Adressen für ihn, um ein ein Star zu werden… Er hat einfach alles hergeschenkt…

    Das der dann mit 22 Jahren in unserer Gurkenliga landet war ja klar.. Und jez soll man glauben, dass er in Istanbul bei Gala aufeinmal ein Profi wird?? In der Türkei?

    Seien wir doch ehrlich – in der Süper Lig lernt er nichts…

    Ich finde es natürlich sehr schade… Er hat so ein großes Talent in die Wiege gelegt bekommen und hat es wie kein anderer hergeschenkt…

    • Avatar
      2. August 2019 um 16:30

      Egal ob du das ernst meinst oder rumheuchelst.

      Das was du geschrieben hast ist auf den Punkt gebracht!
      Ich hoffe nur, dass Fatih Terim sich da nicht übernimmt, und Emre Mor Unruhe in die Mannschaft bringt. Ich habe auch meine Zweifel, ob er gerade in der Türkei, vor allem in Istanbul, endlich eine Profispieler wird.

  3. Avatar
    2. August 2019 um 14:58

    bin echt gespannt.

    mal sehen ob der junge seine letzte chance nutzen wird um ganz oben mitspielen zu dürfen.

  4. Avatar
    2. August 2019 um 14:05

    Ich hoffe Termin hat Emre Mors Chefsessel mit seiner Nummer darauf schon bereitgestellt…

    Mal schauen ob sich Emre bis zum Ligastart zurückhalten kann, in einem Hotel mit Nutten einen drauf zu machen…